DIY Weihnachtsgeschenke – Teil 2: Selbst gemachte Liköre – Bratapfellikör und Lebkuchenlikör

Wie schon in den Vorjahren werde ich heuer wieder selbst gemachte Liköre zu Weihnachten verschenken. Heuer wird  bei mir ein Bratapfellikör und Lebkuchenlikör unter dem Christbaum liegen.

Aber auch meinen Brombeerlikör werde ich verschenken.

Der Lebkuchenlikör ist ganz schnell gemacht, den könnt ihr sogar noch einen Tag vor Weihnachten bzw. sogar am 24. Dezember zubereiten – also ein „Last Minute Weihnachtsgeschenk“.

Selbstgemachter Lebkuchenlikör, das perfekte Last Minute Weihnachtsgeschenk von Sweets and Lifestyle

Lebkuchenlikör

(Rezept für ca. 400 ml)

200ml Schlagobers
100ml Milch
50g Zartbitterschokolade
20g Vollmilchkuvertüre
50g Staubzucker
1 TL Lebkuchengewürz
100ml Wodka

Schlagobers, Milch, Zartbitterschokolade und Vollmilchkuvertüre in einen Topf geben und einmal aufkochen lassen, dabei viel mit einem Schneebesen umrühren. Wenn die Schokolade komplett zerschmolzen ist, den Staubzucker und das Lebkuchengewürz hinzufügen. Solange weiterköcheln und umrühren, bis sich der Staubzucker ganz aufgelöst hat. Zum Schluss Wodka hinzufügen.

Den Lebkuchenlikör in vorbereitete, sterilisierte Flaschen füllen. Kühl aufbewahren!

Meiner Erfahrung nach hält sich der Lebkuchenlikör gute 2 Monate, aber meist ist er vorher ausgetrunken.

Selbst gemachter Lebkuchenlikör als Weihnachtsgeschenk von Sweets and Lifestyle

Für den Bratapfellikör wird es schön langsam höchste Zeit, denn der braucht einige Zeit bis er fertig ist.

Bratapfellikör

(Rezept für ca. 500ml)

3 mittelgroße Äpfel
2 Bio-Zitronen
1 Handvoll Mandeln
1 Vanilleschote
1 Sternanis
1 Zimtstange
100g weißer Kandis
400ml Wodka oder weißer Rum

Die Äpfel waschen und grob raspeln (mit der Schale). Die Zitronen heiß waschen – die eine Zitrone auspressen, die andere in Scheiben schneiden.

Die Mandel in einer Pfanne anrösten und gemeinsam mit dem weißen Kandis, den geraspelten Äpfeln, der aufgeschnittenen und ausgekratzten Vanilleschote,  dem Sternanis, dem Zitronensaft und den -scheiben in ein hohes Glas geben.

Mit Alkohol auffüllen. Das Glas gut verschließen, kühl und dunkel lagern. Imm wieder durchschütteln. Nach 2 Wochen die Zimtstange hinzugeben.

Nach einer weiteren Woche den Likör durch ein feines Sieb leeren und in sterilisierte Flaschen füllen.

Selbst gemachter Bratapfellikör von Sweets and Lifestyle

Mein Likör ist gerade im Werden – deshalb habe ich kein Foto vom fertigen Likör für euch.

Das beste an der Likörherstellung ist meiner Meinung nach die damit verbundene Qualitätskontrolle 😉

Alles Liebe,
Verena

Hinterlasse deine Meinung zu: “DIY Weihnachtsgeschenke – Teil 2: Selbst gemachte Liköre – Bratapfellikör und Lebkuchenlikör

  1. Super! Ich hatte heuer zum Verschenken schon Marzipanlikör geplant und mir fehlte noch was. Jetzt gibt´s den Lebkuchenlikör noch dazu! So ein hell-dunkel-Duo… 😀

    1. Hallo Claudia,

      das hört sich nach einem super Duo an 😉
      Wie machst du denn den Marzipanlikör? Ich bin gleich neugierig geworden als ich Marzipan gelesen habe.

      Liebe Grüße,
      Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.