DIY Weihnachtsgeschenke – Teil 4: 3erlei Zuckermischungen

Huch, heute ist schon der 4. Adventsonntag. Etwas stolz bin ich schon darauf, dass fast alle meiner DIY Weihnachtsgeschenke fertig. Die letzen Jahre habe ich mir um diese Zeit gerade die ersten Gedanken bezüglich Weihnachtsgeschenken gemacht.

Heute möchte ich euch 3erlei verschiedene Zuckermischungen zeigen, die ich verschenken werde: Rosen-Zucker, Apfel-Zimt-Zucker und einen Weihnachtlichen Zucker.

Diese Zucker eignen sich ganz hervorragend um Tee, aber auch Kakao und Kaffee eine ganz besondere Note zu verleihen. Den Rosen-Zucker würde ich hauptsächlich zum Süßen von Tee verwenden. Der Apfel-Zimt-Zucker und der Weihnachtliche Zucker versorgen die heiße Schoko bzw. dem Kaffee mit dem gewissen weihnachtlichen Geschmack.

In schöne Gläser eingefüllt, mit Schleife drumherum gebunden sehen die Zuckermischung ebenso süß aus wie sie schmecken.

DIY Weihnachtsgeschenke: 3 verschiedene Zuckermischungen bei Sweets and Lifestyle
Rosen-Zucker

(Rezept für ein 80ml Gläschen)

 70g Feinkristallzucker
2 TL getrocknete Rosenblütenblätter (erhält man in der Apotheke)

Feinkristallzucker und Rosenblütenblätter vermischen und mithilfe eines Trichters in das Gläschen füllen.

Apfel-Zimt-Zucker

(Rezept für ein 80ml Gläschen)

70g Feinkristallzucker
1 getrockneter Apfelring
1 TL gemahlener Zimt

Den Apfelring in kleine Stücke schneiden, mit dem Feinkristallzucker und dem Zimt vermischen und mithilfe eines Trichters in das Gläschen füllen.

Weihnachtlicher Zucker

(Rezept für ein 80ml Gläschen)

70g Feinkristallzucker
1,5 TL Lebkuchengewürz

Feinkristallzucker und Lebkuchengewürz vermischen und mithilfe eines Trichters in das Gläschen füllen.

selbst gemachter Rosenzucker als DIY Weihnachtsgeschenk bei Sweets and Lifestyle

Zuckermischungen als Last Minute Weihnachtsgeschenk bei Sweets and Lifestyle

Ich wünsche Euch einen wunderschönen 4. Adventsonntag!

Alles Liebe,
Verena

Hinterlasse deine Meinung zu: “DIY Weihnachtsgeschenke – Teil 4: 3erlei Zuckermischungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.