Basilikum-Tomatenbrot

Die Gartensaison ist eröffnet! Somit geht auch wieder die Grillsaison los. Es ist einfach herrlich mit Freunden gemeinsam zu grillen und anschließend laue Nächte mit netten Gesprächen im Garten zu verbringen. Damit nicht ausschließlich der Gastgeber für die Essensversorgung zuständig ist, werden bei uns die Beilagen meist von den Gästen mitgebracht. Ich bringe zu Grillpartys gerne mein mediterranes Basilikum-Tomatenbrot mit.

Die Grillsaison ist eröffnet mit selbst gemachten Basilikum-Tomatenbrot von Sweets and Lifestyle
Gartenpartys sind voll meins, vorausgesetzt man hat keine Gelsen. Ich hoffe sehr, dass wir heuer von diesen Biestern verschont bleiben. Es sieht aber aufgrund des milden Winters schlecht aus ;-(

Daher gehört die Zeit, in der sich die Gelsen noch nicht blicken lassen, dringend genutzt um den Griller anzuschmeißen und Freunde einzuladen. Dieses Gedanken hatten voriges Wochenende wohl auch unsere Freunde und luden uns zum traditionellen Angrillen ein.

Zu diesem Grillabend brachte ich ein köstliches Basilikum-Tomatenbrot als Gastgeschenk mit. Es wurde zum Gegrillten als Beilage gereicht und war schnell aufgegessen. Zu der letzten Hauseinweihungsfeier habe ich ein Karotten-Hirse-Dinkelbrot gemeinsam mit einem Glas Bärlauchsalz als Geschenk mitgebracht.

So, aber nun zum Rezept.

Basilikum-Tomatenbrot
aus dem Römertopf

Rezept für 1 Laib Brot
Zubereitungszeit: ca. 1:45 Std.

300g Weizenmehl
200g Weizenvollkornmehl
250ml lauwarmes Wasser
½ Würfel Germ
1 TL Salz
2 EL Olivenöl
2 TL Kristallzucker
3 EL Tomatensauce
1 Bund Basilikum, klein geschnitten
1 TL getrockneten Basilikum
½ Glas getrocknete Tomaten in Öl eingelegt (abgetropft)
1 Handvoll Walnüsse (in kleine Stücke gehackt)

1 EL Olivenöl für den Römertopf

  1. Mehl in eine Schüssel geben.
  2. In das Mehl mithilfe eines Löffels eine Grube ziehen, lauwarmes Wasser dazugeben.
  3. Die Germ in das lauwarme Wasser hineinbröseln. Salz, Olivenöl und Kristallzucker hinzufügen und die Zutaten zu einem Teig verkneten.
  4. Zum Schluss die Tomatensauce, die Basilikumblätter, die getrockneten Basilikum und die Nüsse hinzugeben und in den Teig kneten.
  5. Den Teig für 45 Minuten an einem warmen Ort (zB im Backofen bei 50 Grad Ober- und Unterhitze) gehen lassen.
  6. Den Römertopf mit einem Esslöffel Olivenöl ausstreichen.
  7. Die Spüle mit lauwarmen Wasser füllen – der Römertopf sollte zu 2/3 im Wasser stehen können.
  8. Anschließend den Teig auf einer bemehlten Oberfläche nochmal gut durchkneten, zu einem Brotlaib formen und in den Römertopf geben.
  9. Den Römertopf mit dem Brotlaib ins warme Wasser stellen, mit einem Geschirrtuch abdecken und für weitere 30 Minuten gehen lassen.
  10. Den Römertopf mit einem Geschirrtuch leicht abtrocknen und in das (nicht vorgeheizte) Backrohr stellen.
  11. Bei 190 Grad Umluft 30 Minuten backen lassen.

Wer keinen Römertopf hat, legt den geformten Brotlaib einfach auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.

Basilikum-Tomatenbrot von Sweets and Lifestyle
 
Zu Hause essen wir das Basilikum-Tomatenbrot am liebsten  ohne etwas oder mit etwas Butter obendrauf.

Das Brot habe ich zum ersten Mal in einem Römertopf, genauer gesagt im Römertopf Pane, gebacken. Es hat eine wunderbar resche Kruste bekommen, war innen aber weich und fluffig. Ich muss ja gestehen, dass ich immer dachte Römertöpfe sind altmodisch und nicht praktikabel. Der Versuch (und einige andere) hat mir aber gezeigt, dass diese Meinung absolut falsch ist. Es lässt sich einfach und schnell ein köstliches Brot mit herrlicher Kruste und Konsistenz herstellen.

Der Römertopf ist mir dankenswerterweise von der Firma Römertopf zur Verfügung gestellt worden. Rezept, Text, Meinung und Bilder stammen von mir und wurden zu keiner Zeit beeinflusst.

Habt Ihr auch schon die Grillsaison gestartet?
Welche Beilagen esst Ihr am liebsten?

Alles Liebe,
Verena

Hinterlasse deine Meinung zu: “Basilikum-Tomatenbrot

    1. Hallo Claudia,

      freut mich, dass du hier gelandet bist. Ein persönliches Kennenlernen in Salzburg finde ich super.

      Bis bald.

      Alles Liebe,
      Verena

  1. Liebe Verena,
    Basilikum-Tomatenbrot hört sich schon so verlockend an, dass ich mir den Beitrag einfach genauer ansehen musste. Das Rezept wird ganz fix für die Grillsaison abgespeichert und bei nächstbester Gelegenheit ausprobiert 🙂
    Alles Liebe & einen schönen 1. Mai,
    Anne
    #BloKoDe

  2. Wow, das sieht ja fantastisch aus! Ich habe früher gern Tomaten-Butter mit frischem Baguette als Beilage zum Grillen gegessen. Leider ist das wegen der Tomaten mit Histamin-Intoleranz nicht mehr erlaubt – da her kann ich ein fantastisches Tomatenbrot leider auch nicht testen. 🙁

    Lasse dir aber einen lieben Gruß da und wünsche einen frohen #BloKoDe!
    Daniela

    1. Hallo Daniela,

      vielen Dank. Mhm… Tomaten-Butter hört sich lecker an!
      Oje, du Arme! Ich hoffe Du hast schon tollen Ersatz gefunden…

      Alles Liebe,
      Verena

    1. Hallo Sassi,

      es freut mich, dass dich das Basilikum-Tomatenbrot so anlacht!
      Wir lieben es heiß – deshalb gibt es das Brot quasi den ganzen Sommer nonstop bei uns 😉

      Bin schon gespannt auf die Rezepte der anderen – werde gleich rüberschauen.

      Liebe Grüße,
      Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.