Marillentarte mit Mandel-Rosmarin-Krokant

Die Marillenzeit neigt sich bei uns schon wieder dem Ende zu. Heuer war noch dazu ein schlechtes Marillenjahr, die Bäume haben wenige Früchte getragen. Aus diesem Grund habe ich heuer zum Bespiel nicht ganz so viel köstliche Marmelade und Marillennektar eingekocht wie im Vorjahr. Aber die Vorstellung von einer Marillentarte mit Mandel-Rosmarin-Krokant wollte ich unbedingt in die Tat umsetzen.

Die Knappheit hat aber auch etwas Gutes. Durch diese habe ich die wenigen vorhandenen Marillen zum Backen und Dessert machen verwendet. Und ich habe wirklich versucht, alles was ich Backen wollte, mit den wenigen Marillen umzusetzen.  Irgendwie, so kam mir vor, genießt man die Nachspeise dann noch mehr, wenn man weiß all zu viele Speisen mit Marillen wird es heuer nicht mehr geben.

Nach dem das Semifreddo mit Marillen und Mandel-Rosmarin-Krokant bei unseren Gästen so gut angekommen ist und auch im Cooking-Magazin vorgestellt wurde, habe ich noch eine Marillentarte gebacken. Da ich so begeistert bin von dem Mandel-Rosmarin-Krokant auf dem Semifreddo, wurde auch die Tarte damit verfeinert. Und das Ergebnis ist einfach traumhaft.

Erfrischende Marillentarte mit Rosmarinkrokant von Sweets and Lifestyle

Marillentarte mit Mandel-Rosmarin-Krokant

Rezept für 1 Tarte (25cm Ø)

Mürbteig:
250 g Mehl
120 g kalte Butter
120 g Puderzucker
1 Ei
Abrieb einer Bio-Zitrone

  1. Für den Teig alle Zutaten zusammen zu einem Teig verkneten, in eine Klarsichtfolie wickeln und für mindesten 1 Stunde in den Kühlschrank legen.
  2. Das Backrohr auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  3. Die Arbeitsfläche mit Mehr bestäuben und den Teig ausrollen.
  4. Die Tarteform fetten.
  5. Den Teig in die Form geben und an den Rändern gut andrücken.
  6. Mit einer Gabel ein paar Mal leicht einstechen und für weiter 30 Minuten kühl stellen.
  7. In der Zwischenzeit kann der Belag vorbereitet werden.

Marillen-Tarte Belag:
8-10 große Marillen (abhängig von der Größe)
2 Rosmarin-Zweige
150 ml  Milch
2 Becher Griechischer Joghurt (á 200 g)
100 g Zucker
2 Eier

  1. Den Rosmarinzweige waschen und trocken tupfen.
  2. Rosmarinnadeln abzupfen und in gemeinsam mit der Milch in einem Topf einmal aufkochen und anschließend für 10 Minuten ziehen lassen.
  3. Das Joghurt, mit dem Zucker und den Eiern vermengen.
  4. Die Milch durch ein Sieb gießen und zur Joghurt-Zucker-Eiermischung dazugeben und gut verrühren.
  5. Die Marillen waschen und halbieren.
  6. Die Rosmarin-Joghurt-Creme auf den Tarte-Boden verteilen und mit Marillen belegen.
  7. Die Marillentarte für ca. 20 Minuten im vorgeheizten Backrohr backen.

Rosmarin-Mandel-Krokant:
100g Mandelblättchen
100g brauner Zucker
6 EL Wasser
2 Zweige Rosmarin

  1. Die Rosmarinzweige waschen und trocken tupfen.
  2. Nadeln abzupfen und fein hacken.
  3. In einer beschichteten heißen Pfanne die Mandelblättchen ohne Fett goldbraun rösten.
  4. Die goldbraunen Mandelblättchen herausnehmen und zur Seite stellen.
  5. Anschließend Wasser und Zucker in der Pfanne schmelzen und die gerösteten Mandeln mitsamt dem Rosmarin hinzugeben und für 4-5 Minuten karamellisieren lassen.
  6. Auf ein Backpapier geben und auskühlen lassen.
  7. Größere karamellisierte Stücke mithilfe eines Nudelwalkers zerkleinern.
  8. Nachdem die Tarte 20 Minuten gebacken wurde, den Mandel-Rosmarin-Krokant darüberstreuen und für weitere 35 – 40 Minuten backen.
  9. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen und entweder noch warm oder auch kalt genießen.

Zu der Marillentarte mit Mandel-Rosmarin-Krokant passt gut eine Kugel Vanilleeis.

Leckere Marillentarte mit Rosmarin verarbeitet zu Mandel-Rosmarinkrokant von Sweets and Lifestyle

Marillentarte mit Basilikumkrokant von Sweets and Lifestyle

Köstliche Marillentarte mit Rosmarinkrokant von Sweets and Lifestyle

Mögt Ihr Marillen auch so gern wie wir?

Alles Liebe,
Verena

Veröffentlicht in Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.