Halloween Bowle

Wie ich schon hier erzählte, sind wir zu Halloween auf einer Party eingeladen. Für jeden Gast werde ich einen Gebiss-Cookie mitnehmen. Der Gastgeber hat nach Ideen für eine Bowle gefragt. Ich bin von der Idee, dass es auf der Party eine Bowle gibt, hellauf begeistert. Bowle geht doch einfach immer 😉

Für mich muss die Halloween Bowle rot, blutrot, sein. Manche machen ja auch grüne Bowlen, aber wahrscheinlich habe ich in jungen Jahren zu viel von Orangensaft mit Blue Curacau getrunken, sodass ich das Getränk nicht mehr mag.

Ich habe mir eine Weile den Kopf über ein Rezept und eine Deko für die Bowle zerbrochen, ergebnislos. Wie schon bei den Gebiss-Cookies bin ich auf Pinterest für die Dekoration der Bowle fündig geworden. Eine Hand, genauer gesagt eine Eishand, soll in der Bowle schwimmen. Diese ist einfach zu machen und verleiht dem Getränk einen gewissen Gruselfaktor, wie ich finde.

Gruselige blutrote Halloween Bowle mit schwimmender Hand von Sweets and Lifestyle

Schwieriger war es, eine Idee für eine Halloween Bowle zu finden. Erdbeer- und Himbeerbowlen finde ich super lecker, aber für mich sind das Sommergetränke und somit nicht für Halloween geeignet.

Wir haben letzte Woche drei wunderbare Tage in Mailand verbracht. Im Urlaub kam immer wieder die Sprache auf die bevorstehende Party. Und jedes Mal musste ich dann über die Bowle nachdenken… Da es in jedem Lokal Aperol und Campari en masse gab schoss mir irgendwann, nach einigen Gläsern, eine Idee in den Kopf. Ich beschloss, sobald wir zu Hause sind, eine Bowle mit Campari für die Halloween Party auszuprobieren.

Oft kommt es anders als man denkt und mein Plan die Bowle auszuprobieren wurde auf das Wogende verschoben. Während wir in Italien waren, bekam ich nämlich ein Email von einem Filmteam das gefragt hat ob es mich besuchen darf – sie haben nämlich die Gebiss Cookies gesehen und wollten die Herstellung filmen. Der Besuch musste aber aus sendetechnischen Gründen unbedingt an einem der zwei Tage nach unserem Urlaub stattfinden. Beim Frühstück im Hotel saß ich dann mit dem Laptop und skypte mit meinem Chef – ich erzählte ihm von dem Filmteam und fragte ob ich einen weiteren Urlaubstag haben kann oder Homeoffice machen darf. Gott sei Dank war mein Chef sehr verständnisvoll und es Stand dem Dreh, am Tag nach unserem Urlaub nichts im Weg.

Wir kamen in der Nacht nach Hause. Und es gehörte noch die Küche geputzt – schließlich weiß man ja nicht wie groß der Kameramann ist bzw. was der alles filmt und überhaupt. Ich denke ihr wisst was ich meine… Irgendwann gesellte sich dann noch die Panik hinzu, das die Cookies gerade dann nichts werden wenn gefilmt wird… Tja, im Endeffekt war das Filmteam total nett, wir hatten viel Spaß miteinander und auch die Herstellung der Cookies verlief gut. Sobald ich weiß wann die Ausstrahlung ist, gebe ich euch Bescheid.

Nachdem wir mit der Aufnahme fertig und ich erreicht war, genehmigt ich mir einen Campari-Orange. Nach einigen weiteren Versuchen gestern Abend *hicks* bin ich mit dem Ergebnis zufrieden und möchte es euch nicht vorenthalten.

Halloween Bowle

(Rezept für ca. 8 Personen)

Eishand:
450 ml Wasser
3 Blatt Gelantine
1 Einweghandschuh

  1. Die Gelantineblätter in kaltem Wasser einweichen.
  2. Nach ca. 5 Minuten ausdrücken und in einen Topf geben.
  3. Den Topf erhitzen und warten bis die Gelatine zergangen ist.
  4. Das Wasser zur flüssigen Gelatine geben und verrühren.
  5. Das Wasser-Gelantine-Gemisch in einen Becher mit Schnabel füllen und anschließend vorsichtig in den Handschuh einfüllen.
  6. Das Ende des Handschuhs zu einem Knopf binden.
  7. Den Handschuh in gewünschter Form ins Gefrierfach legen und mindestens 12 Stunden gefrieren lassen.

Bowle:
0,75l Orangensaft (von Bio-Orangen/Blutorangen oder gekauften Saft)
2 unbehandelte Bio-Orange
1 unbehandelte Bio-Zitrone
300 ml Campari
2 Flaschen Prosecco

  1. Die Orangen und die Zitrone heiß waschen und in Scheiben schneiden.
  2. Die geschnittenen Orangen- und Zitronenscheiben in ein Gefäß geben.
  3. Den Orangensaft und den Campari hinzugeben.
  4. Die Orangensaft-Campari-Mischung kühl stellen.
  5. Den Prosecco ebenfalls kühl stellen.

Finishing

  1. Kurz vor dem Servieren die Eishand vorsichtig vom Handschuh befreien (am besten geht das indem man vorsichtig mit der Schere den Knopf abschneiden und den Handschuh abzieht).
  2. Den gekühlten Prosecco mit der Orangensaft-Campari-Mischung verrühren.
  3. Die Eishand hineinlegen.

Wem die Bowle zu sauer ist, gibt einfach mehr Orangensaft hinzu. Wenn dann das rot dadurch heller wird, einfach ein bisschen rote Lebensmittelfarbe in die Bowle einrühren – schon hat man wieder die blutrote Farbe.

Es ist zu empfehlen Eiswürfel in die Gläser zu füllen bevor man die Bowle hineingibt. Dann bleibt die Bowle auch weiterhin kühl 😉

Blutrote Halloween Bowle mit Eishand für die Halloweenparty von Sweets and Lifestyle

Gruselige blutrote Halloween Bowle mit schwimmender Hand von Sweets and Lifestyle

Gruselige blutrote Halloween Bowle mit schwimmender Hand von Sweets and Lifestyle

Wer noch weitere Ideen für Halloween benötigt schaut am besten auf mein Pinterest-Board, da habe ich  Ideen für Halloween gesammelt.

Steckt ihr auch schon mitten in den Vorbereitung für den 31.10.?

Alles Liebe,
Verena

 

Hinterlasse deine Meinung zu: “Halloween Bowle

    1. Hallo Regine,

      du kannst sie auch ohne Gelatine machen. Die Eishand wird dir aber relativ schnell „davonschmelzen“.

      Am Besten das Getränk, in welches sie reinkommen soll, vorher ausreichend kühlen und eventuell auch noch Eiswürfel dazugeben 😉
      Dann sollte nichts mehr schief gehen.

      Alles Liebe,
      Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.