Bananenschnitten

Jahrelang gab es bei uns schon keine Bananenschnitten mehr. Das lag zum Einen daran, dass ich mich irgendwann an ihnen satt gegessen habe. Es gab sie immer, egal ob zu einem Kindergeburtstag, im Büro oder zur Kaffeejause – anscheinend waren Bananenschnitten mal total hip. (So ging es mir übrigens auch lange Zeit mit Gugelhupf, bin ich  den Gugelhupf mit Himbeeren gemacht habe.) Zum Anderen lag es wohl daran, dass mir die Herstellung immer zu aufwändig erschien.

Aber heute war es so weit – Premiere! Ich habe zum ersten Mal Bananenschnitten, nach dem Rezept meiner Mama, selbst gemacht. Tja, es war eine ganz brillante Idee an einem heißen Sommertag, in einer aufgeheizten Küche, eine Pudding-Creme zu machen. Es hat aber auch was Gutes, ich weiß jetzt, wie man geronnene Butter-Pudding-Creme „retten“ kann.

Die Bananenschnitten konnten im Endeffekt zum Kaffeetratsch mit einer Freundin doch noch serviert werden.

  Leckerere Banananeschnitten vom Blech nach einem Rezept von Sweets and Lifestyle

Bananenschnitten

Rezept für 1 Backblech
Zubereitungsdauer: 60 Minuten

Teig:
5 Eier
160g Staubzucker
125ml Pflanzenöl
125ml Wasser
200g Mehl
1 Pkg. Backpulver

  1. Das Backrohr auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  3. Die Eier mit dem Staubzucker in eine Schüssel geben und so lange rühren, bis eine schaumige, hellgelber Masse entstanden ist.
  4. Das Pflanzenöl und das Wasser vorsichtig zur Ei-Masse hinzugeben und unterrühren.
  5. Das Mehl mit dem Backpulver vermengen, in die Ei-Masse sieben und zügig unterrühren.
  6. Den Teig gleichmäßig auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech verteilen und für ca. 15 – 20 Minuten backen.
  7. Stäbchenprobe machen!
  8. Sobald kein Teig mehr am Stäbchen klebt, das Backblech aus dem Backrohr nehmen und den Kuchenboden auskühlen lassen.

Pudding-Creme:
1 Pkg. Vanillepudding-Pulver
250ml Milch
4 EL Staubzucker
200g zimmerwarme Butter

  1. Die Milch in einen Topf geben.
  2. Ca. 4 EL von der Milch wegnehmen und in ein Glas geben.
  3. In das Glas das Vanillepudding-Pulver und den Staubzucker hinzufügen und alle Zutaten gut verrühren, sodass alle Klumpen entfernt sind.
  4. Die Milch im Topf aufkochen.
  5. Den Topf zur Seite ziehen und den Inhalt vom Glas unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen unterrühren und noch einmal kurz aufkochen lassen.
  6. Anschließend den Pudding auskühlen lassen, dabei immer wieder umrühren sodass sich keine Haut bildet.
  7. Sobald der Pudding zimmerwarm ist, die Butter schaumig rühren.
  8. Löffelweise den Pudding in die schaumig gerührte Butter einrühren.
  9. Die fertige Pudding-Creme für die Bananenschnitten bis zur weiteren Verarbeitung kühl stellen.

Die Butter und der Pudding müssen unbedingt die gleich Temperatur haben, ansonsten beginnt die Creme zu gerinnen. Wenn die Creme geronnen ist, kann man sie durch das Einrühren von einem Eidotter wieder „retten“.

Finishing:
120g Marillenmarmelade
1 Schuss Rum (= optional)
8 Bananen
Saft 1/2 Zitrone
Creme
200g dunkle Kuvertüre
1 EL Butter

  1. Die Marillenmarmelade mit einem Schuss Rum erhitzen und anschließend gleichmäßig auf dem ausgekühlten Kuchenboden verteilen.
  2. Die Bananen schälen und der Länge nach halbieren.
  3. Die halbieren Bananenstücke auf dem mit Marillenmarmelade beschmierten Kuchenboden verteilen.
  4. Eine halbe Zitrone auspressen und den Saft mit einem Küchenpinsel auf den Bananenhälften verteilen.
  5. Die kühl gestellte Pudding-Creme gleichmäßig auf den Bananen verteilen.
  6. Die Kuvertüre in kleine Stücke schneiden und gemeinsam mit dem Esslöffel Butter über Wasserdampf schmelzen.
  7. Die zerschmolzene Kuvertüre auf der Pudding-Creme verteilen.
  8. Die Schokoladenglasur an einem kühlen Ort (nicht im Kühlschrank!) trocknen lassen.
  9. Im Anschluss die Bananenschnitten immer kühl lagern.

Während dem Schmelzen der Kuvertüre die Schnitten nicht in den Kühlschrank stellen. Ansonsten ist nämlich die Pudding-Creme so kalt, dass die Kuvertüre sofort fest wird und man sie nicht mehr gut verteilen kann.

Leckere Bananenschnitten vom Blech, perfekt zum Nachmittagskaffee, von Sweets and Lifestyle

   Einfaches Bananenschnitten Rezept von Sweets and Lifestyle

Koestliche Bananenschnitte mit Puddingcreme von Sweets and Lifestyle
Habt ihr auch eine Mehlspeise, die ihr gerne mal wieder essen würdet,
aber euch die Herstellung viel zu aufwändig ist?

Alles Liebe,
Verena

Veröffentlicht in Rezepte

Hinterlasse deine Meinung zu: “Bananenschnitten

    1. Hallo Björn,

      echt nicht? Dann wird es aber Zeit 😉

      Bin gespannt ob er dir schmeckt. Lass‘ es mich bitte wissen.

      Alles Liebe,
      Verena

  1. Das schaut soooo lecker aus… Riesenkompliment! 🙂
    Darf ich die beizeiten mal nachbacken für meinen Blog?
    Würde dich natürlich erwähnen und verlinken usw. Würde mich riesig freuen!
    Liebe Grüße aus Süddeutschland!
    Tatjana

    1. Liebe Tatjana,

      vielen Dank – sie schmeckt genau so wie sie aussieht 😉

      Na klar darfst du! Gib‘ mir doch Bescheid wenn der Beitrag erschienen ist – freue mich drauf!

      Alles Liebe,
      Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.