Glassplitter Cupcakes für Halloween

Der Halloween Backwahn geht weiter in meiner Küche. Wenn ihr euch mein Halloween Pinterestboard angesehen habt, sind euch bestimmt die „Broken Glass“ Cupcakes von Martha Stewart aufgefallen. Diese faszinieren mich schon seit Längerem, mir waren sie dann aber doch zu umständlich herzustellen. Tja, das war eine Zeit lang so. Heuer hat mich der Halloween Backwahn bekanntlich ordentlich erwischt, man denke nur an die Mumienkekse, die Pikanten Halloween Handpies, die Halloweentorte und die Spinnencookies. Da war es dann auch irgendwie naheliegend die Glassplitter Cupcakes auszuprobieren. Dabei habe ich auch gemerkt, dass die Herstellung der Glassplitter Cupcakes gar nicht so aufwändig ist, wie es scheint.

  Glassplitter Cupckes mit Blut als gruselige, aber leckere Idee für Halloween von Sweets and Lifestyle

Glassplitter Cupcakes

Rezept für 12 Cupcakes
Zubereitungszeit: 50 Minuten

Red Velvet Sponges:
2 Eier
125g Staubzucker
1 Msp. rote Lebensmittelfarbe (zB Pastenfarbe von Wilton)
60ml Milch
60ml Pfanzenöl
180g Mehl
1 TL Backpulver

  1. Das Backrohr auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. In ein Muffinsblech Papiermuffinsförmchen geben.
  3. Die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker so lange rühren, bis eine fluffige, hellgelbe Masse entstanden ist.
  4. Die Lebensmittelfarbe hinzugeben und verrühren.
  5. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen.
  6. Die Milch und das Pflanzenöl zur Eimischung geben.
  7. Das mit dem Backpulver vermischte Mehl dazugeben und kurz rühren bis alle Zutaten vermengt sind. Sollte die rote Farbe zu blass sein, etwas Lebensmittelfarbe hinzufügen und nochmal kurz rühren.
  8. Den Teig gleichmäßig in die vorbereiteten Papiermuffinsförmchen füllen und ca. 20 Minuten backen.
  9. Stäbchenprobe.
  10. Das Muffinsblech aus dem Ofen nehmen und die Sponges darin vollständig auskühlne lassen.

Frischkäsetopping:
200g Frischkäse
90g weiche Butter
2 EL Staubzucker

  1. Die weiche Butter in eine Schüssel geben und für ca. 1 Minute cremig rühren.
  2. Anschließend den Staubzucker hinzugeben und unterrühren.
  3. Den Frischkäse mithilfe eines Löffels vorsichtig in die Ei-Butter-Mischung einrühren. (alternativ kann man für einige Sekunden (!) die Zutaten mit einem Mixer vermengen).
  4. Bis zur Verwendung das Frischkäsetopping kühl stellen.

Kirschsaft (Blut):
50ml Kirschensaft
1 Msp. rote Lebensmittelfarbe (optional)
1 TL Maizena

  1. Den Kirschensaft in einen Topf geben und aufkochen lassen.
  2. Sollte die Farbe nicht richtig „Blutrot“ aussehen, eine Msp. rote Lebensmittelfarbe einrühren.
  3. Einen EL vom heißen Kirschensaft in ein Glas geben und mit der Maizena glatt rühren, anschließend in den kochenden Kirschensaft einrühren und für einige Minuten unter rühren weiterkochen.
  4. Sobald die Kirschensaft einzudicken beginnt den Topf vom Herd ziehen und den Kirschensaft auskühlen lassen.

Karamell (Glasslitter):
150g Feinkristallzucker
80ml Wasser

  1. Ein Backblech mit Backpapier auslegen
  2. Den Feinkristallzucker mit dem Wasser in einen Topf geben und aufkochen lassen.
  3. Dabei umrühren, sodass sich der Zucker vollständig auflöst.
  4. Unter ständigem Umrühren weiterkochen lassen, bis die Masse sich beginnt leicht bräunlich zu verfärben.
  5. Sobald die Masse beginnt, eine bräunlich Farbe anzunehmen, diese auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech leeren und mit dem Löffelrücken zügig verteilen. Die Masse sollte ca. 2mm hoch sein.
  6. Das Karamell vollständig auskühlen und aushärten lassen.

Finishing:
Spitzsack mit Tülle

  1. Das Frischkäsetopping ca. 10 Minuten vor der Weiterverarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen.
  2. Anschließend das Frischkäsetopping in den Spritzsack füllen und auf die Sponges aufdressieren.
  3. Das Karamell zerbrechen, dazu am besten unter das Backpapier greifen und diesen knicken. Einige große Stücke müssen eventuell noch einmal zerteilt werden – dafür verwendet man dann am besten ein scharfes Messer.
  4. Die zerbrochenen Karamellstücke in das Frischkäsetopping stecken. Dabei jeweils mehrere Stücke Karamell verwenden.
  5. Den eingedickten Kirschsaft mithilfe eines Teelöffels zwischen die Karamellsplitter verteilen und am Topping runterlaufen lassen. Auf einige Karamellsplittern ebenfalls Kirschsaft verteilen.

Die Glassplitter Cupcakes sollten kurz vor dem Verzehr serviert werden. Das Karamell beginnt sich nämlich realtiv schnell im Frischkäsetopping (und durch den Kirschsaft) auszulösen, sodass die Glassplitter sich verbiegen.

Gruselige Glassplitter Cupcakes mit leckerem Frischkaesetopping von Sweets and Lifestyle

Für die Sponges und das Frischkäsetopping habe ich eigene Rezepte verwendet. Für die „Glassplitter“, welche aus Karamell hergestellt sind, habe ich mich so circa an die Mengenangaben von Martha Stewart gehalten, jedoch nicht an den Herstellungsprozess. Denn als ich mich an den gehalten habe, ist das Karamell nichts geworden und der Zucker auskristallisiert. Für das Blut habe ich noch zusätzlich Maizena und etwas Lebensmittelfarbe in den Kirschensaft gerührt. Der Kirschsaft alleine war mir nämlich zu dünnflüssig und durchsichtig, sodass er am Frischkäsefrosting sowie am Karamell nicht zur Geltung kam.

Glassplitter Cupcakes mit Blutspuren aus Kirschsaft für Halloween nach einem Rezept von Sweets and Lifestyle

Blut aus Kirschsaft für die Glassplitter Cupcakes von Sweets and Lifestyle

Glassplitter Cupcakes mit Blutspuren für Halloween nach einem Rezept von Sweets and Lifestyle

Falls ihr an weiteren Halloween Rezepte interessiert seid, voriges Jahr habe ich eine Halloween-Bowl mit Eishand bei der Halloween-Party serviert. Die Kinder bekamen gruselige Gebiss Cookies.

Ein oder zwei Rezeptideen für Halloween schwirren mir noch im Kopf herum. Mal sehen ob ich noch Zeit finde diese umzusetzen. Denn morgen beginne ich einen neuen Job. Und die Anfangszeit in einem neuen Unternehmen ist ja immer besonders aufregend und anstrengend. Da will man abends nur mehr faul sein bzw. wirklich nur mehr das Nötigste daheim tun. Ich lass‘ mich mal überraschen wie es sein wird und ob ich noch Zeit (und Nerven) finde, etwas für Halloween zu backen.

Habt ihr eigentlich schon eure Ideen für Halloween alle beisammen oder sucht ihr noch?

Alles Liebe,
Verena

Veröffentlicht in Rezepte

Hinterlasse deine Meinung zu: “Glassplitter Cupcakes für Halloween

    1. Vielen Dank! 😉

      Ich war auch jahrelang so gar keine Halloween-Fan – irgendwann hat mich dann das Fieber gepackt 😉

      Wenn du Lust hast auf eine Party, dann mach‘ doch eine!

      Alles Liebe,
      Verena

  1. Die Cupcakes sehen spitze aus – meine Kinder freuen sich bestimmt riesig wenn ich backe! Danke für das tolle Rezept!
    Ich lasse dir ganz liebe Grüße da!
    Hannah

  2. Hallo Verena,

    die Cupcakes sehen einfach super aus!!
    Bereite sie gerade für meine Halloween-Party morgen vor und bin gespannt wie sie schmecken 🙂
    Leider ist das Karamell bei mir nicht schön klar geworden wie auf deinen Bildern. Er ist eher weiß.. könnte das am Kalkgehalt des Wassers liegen? Oder hast du eine andere Idee woran das liegen und worauf ich das nächste mal drauf achten könnte?

    Vielen Dank schon mal und liebe Grüße,
    L

    1. Hallo Lisa,

      vielen Dank. Es freut mich, dass du die Glassplitter Cupcakes gerade für deine Halloween-Party machst!

      Das Karamell ist bei dir weiß? Hach, du Glückliche – ich hätte es nämlich gerne etwas weißer gehabt 😉 Wenn du das Karamell etwas dunkler haben magst, musst du die Zucker-Wasser-Mischung ein bisschen länger köcheln lassen – ich habe sie vom Herd gezogen, sobald sie sich leicht bräunlich (in einen Goldbraun-Ton) verfärbt hat.

      Gutes Gelingen!

      Alles Liebe,
      Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.