Baiser-Küsschen

Baiser-Küsschen, eignen sich ebenso wie Cupcakes mit Herzen, sehr gut für den Sweet Table einer Hochzeit oder auch als süße Überraschung für den Valentinstag. Mithilfe von Pastenfarben kann man die Baiser-Küsschen nach Lust und Laune färben bzw. die Farbe(n) der dieser auf das Farbkonzept der Hochzeit abstimmen. Noch dazu kann man die Baiser-Küsschen gut vorbereiten und bedingt durch ihre Form sind sie auch noch süß zum Ansehen.

Baiser serviert in drei Farben von Sweets and Lifestyle

 

Knusprige Baiser in drei verschiedenen Farben für den Hochzeits Sweet Table von Sweets and Lifestyle

Baiser-Küsschen

Baiser-Küsschen, eine einfache aber hübsche und köstliche Art der Eiweißverwertung. Mithilfe von Lebensmittelfarbe kann man den Baiser-Küsschen wunderschöne Farbtöne verleihen und sie passend zum Anlass einfärben.

Drucken
Gericht Dessert
Zubereitungszeit 10 Minuten
Portionen 3 Backbleche
Autor Verena

Zutaten

  • 3 frische Eiweiss
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Staubzucker
  • 1/2 Bio-Zitrone (Saft)
  • Pastenfarbe*

Zubereitung

  1. Das Backrohr auf 90 Grad Heißluft vorheizen.

  2. Ca. 3 Backbleche mit Backpapier auslegen.

  3. Die Eier trennen.

  4. Das Eiweiss in eine saubere, fettfreie Schüssel geben.

  5. Das Salz zum Eiweiß hinzugeben und mit dem (Hand-)Mixer zu einem steifen Eischnee schlagen.

  6. Nach und nach den Staubzucker hinzugeben und den Zitronensaft reintröpfeln.

  7. So lange weiter mixen bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat und es eine schnittfeste Masse wird.

  8. Die Baisermasse zu je drei gleichen Teilen in drei einzelne Schüsseln geben.

  9. In einen Teil der Baisermasse ca. 1 Msp. pinke Pastenfarbe geben und nochmal mixen – so lange bis die Baisermasse gleichmäßig gefärbt ist.

  10. In den zweiten Teil der Baisermasse 1 Msp. Pastenfarbe "Babypink" geben und durchmixen.

  11. Den dritten Teil der Baisermasse mit 3 Msp. pinker Pastenfarbe einfärben.

  12. Jede gefärbte Masse in einen Spritzsack mit Sterntülle füllen und auf die mit Backpapier ausgelegten Backbleche mit genügend Abstand zueinander Tupfen, so genannte Küsschen, spritzen.

  13. Anschließend im Backofen ca. 2,5 Stunden trocknen lassen.

  14. Sobald sich die Baisser-Küsschen leicht färbe, diese aus mit dem Backpapier vom Backblech ziehen und auskühlen lassen.

Tipp

Pastenfarbe Zum Beispiel Pink und Babypink von Caros Zuckerzauber

AUFBEWAHRUNG: Die Baisser-Küsschen in einer luftdichten Dose (zB Blechdose) an einem kühlen Ort aufbewahren.

WEITERVERWENDUNG: Einen Teil der Baisser-Küsschen bzw. übrig gebliebene Baiser-Küsschen kann man zerbröseln und gemeinsam mit ganzen Küsschen über cremige Dessert streuen. Schmeckt gut und sieht auch noch dazu gut aus 😉

 

Rosa gefaerbte knusprige Baiser-Kuesschen für den Sweets Table von Sweets and Lifestyle

Knusprige Baiser-Kuesschen in der Glasvase am Sweet Table von Sweets and Lifestyle

Ich habe die Baiser-Küsschen in drei verschiedenen Farben für unser Styled Wedding Shooting – abgestimmt auf das Farbkonzept „rosa – weiß“ gemacht. Die Baisermasse, eine Eiweißmasse mit viel Zucker, lässt sich am Einfachsten mit Pastenfarben färben.

Herrlich knusprige Baiser-Küsschen in drei Farben von Sweets and Lifestyle  Knusprige Baiser-Kuesschen in drei verschiedenen Farben für den Hochzeits Sweet Table von Sweets and Lifestyle Sweet Table beim Styled Wedding Shooting mit Köstlichkeiten wie den Baiser-Küsschen von Sweets and Lifestyle

Und nun möchte ich noch ein paar Bilder vom Ankleiden des Brautpaares zeigen. Die ganzen Bilder des Beitrages wurden von Karin & Joe Fotografie gemacht.

Braut Styled Wedding Shooting

Die hübsche Braut, Angelika Winkelbauer (Make Up Artist Angie) welche auch das Styled Wedding Shooting organisierte, beim Ankleiden.

Brautkleid beim Dressing beim Styled Wedding Shooting

Dressing der Braut beim Styled Wedding Shooting

Markus Winkelbauer hatte von seinem Trauzeugen Hilfe beim Anbringen der Manschettenknöpfe. Auf das Farbkonzept wurde auch bei den Details der Kleidung beim Bräutigam wie zB der Masche und den Schnürsenkeln Acht gegeben. Auch der Trauzeuge wählte eine rosafarbene Krawatte.

Dressing von Markus, dem Bräutigam, beim Styled Wedding Shooting

Dressing Markus, dem Bräutigam, beim Styled Wedding Shooting

Bräutigam Styled Wedding Shooting

Vorstellung – Karin & Joe Fotografie

Karin und Joe von KJ-Fotografie sind ein junges Fotografen-Ehepaar, welches die Liebe zur Fotografie verbindet. Wir haben uns bei diesem Styled Wedding Shooting kennengelernt. Die beiden sind auf Hochzeits– und Portraitfotografie spezialisiert. In ihrem Portfolio findet sich aber auch Newborn-, Family– und Composing-Fotografie an. Joe widmet sich außerdem auch der Akt-Fotografie.

Das Fotografenpärchen Karin und Joe von Karin und Joe Fotographie

Aus der Erfahrung beim Styled Wedding Shooting und auch aus der Erfahrung bei meinem „Back- und Portrait-Shooting“ weiß ich, dass sich die beiden Zeit nehme um auf die individuellen Wünsche und Bedürfnisse ihrer KundInnen einzugehen. Und das vor und während (und eigentlich auch nach) dem Shooting.

Wir haben gemeinsam die Kleiderauswahl besprochen – zum Beispiel habe ich meinen halben Kasten ausgeräumt und meine (teils wahnsinnigen) Kleider-Vorschläge gezeigt. Gemeinsam wurde letztendlich entschieden welche Outfit sich am Besten eignen. Was ich besonders toll finde ist, dass sie einem die Scheu vor der Kamera nehmen und man in entspannter Atmosphäre fotografiert wird – das erkennt man natürlich auch an den wunderschönen, authentischen Bildern.

Ihr wollt auch tolle Bilder von euch selbst haben bzw. von euch als Pärchen?
Dann habe ich einen Tipp für euch! Bei Karin und Joe gibt es nämlich gerade zwei Valentinstagsaktionen –  mit dem Code „VALENTIN“ bekommt ihr noch 5% Rabatt auf die Aktion 😉

Was darf bei euch auf einem Sweet Table auf keinen Fall fehlen?

Alles Liebe,
Verena

Veröffentlicht in Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.