Kühlschrankkochen – Kochen mit dem was vorrätig ist

Kochen mit dem was im Kühlschrank ist. Oder kochen mit dem was in der Speisekammer bzw. Vorratskammer vorrätig ist. Kurz gesagt, kochen mit Zutaten die man zu Hause hat. Wir in Österreich nennen das auch „Kühlschrankkochen“ oder Resteverwertung.

Einkaufen gehen oder doch zu Hause bleiben? Diese Fragen stellen sich derzeit viele Menschen. Wir haben alle so viele Lebensmittel in unseren Kühlschränken und Vorratsladen, da lohnt es sich vor dem Rausgehen einen Blick in den Kühlschrank und die Vorratskammer zu machen. Doch dann stellt sich meinst die Frage „Was koche ich mit den Zutaten?“

Genau auf die Frage möchte ich mit meinem „Was ist in meinem Kühlschrank?- Tool“ Rezeptideen liefern.

Meist entstehen beim Kühlschrankkochen einfache und leckere Gerichte. Damit auch du weißt was zu köstliches aus den vorhandenen Zutaten zubereiten kannst, gibt es bei mir nun die Möglichkeit die Zutaten, die du hast auszuwählen. Anhand deiner Eingaben werden dir dann alle meine Rezepte mit den angegebenen Zutaten vorgeschlagen. Bei über 1.000 Rezepten die ich bereits veröffentlicht habe, sollte für (fast) jeden was dabei sein.

Kühlschrankkochen ist ganz einfach

  • Kühlschrank aufmachen, in die Speisekammer gehen
  • und schauen welche Lebensmittel drin sind
  • Zutaten auswählen und eingeben
  • ein Rezept wird gefunden
  • nachkochen & genießen.

Was habe ich im Kühlschrank?

Auf meinem Blog „Sweets & Lifestyle“ gibt es mehr als 1.000 Rezepte. Es gibt viele „Brot und Gebäck-Rezepte„, die Ideen für das Frühstück und die Jause bieten. Aber auch passende „Aufstrich-Rezepte“ liefere ich zum Gebäck.

Wer es lieber Süßer mag, findet unter „Kuchen & Torten“ jede Menge Rezepte für einfache, aber leckere Kuchen und Torten. Für die süßen Schleckermäuler gibt es unter „Desserts“ noch viele weitere köstliche Süßspeisen.

Aber auch einfache, schnell pikante Speisen findet man bei „Sweets & Lifestyle“ wie schnell gemachtes Partyessen und Fingerfood, aber auch andere köstliche warme Speisen und kalte Speisen wie Salate.

Alles Liebe,
Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.