Frühstück „to drink“

An Montagen fällt mir das Aufstehen prinzipiell noch schwerer als sonst. Ich denke es geht ganz vielen genauso. Oft bleibt keine Zeit mehr für ein ausgiebiges Frühstück. Derzeit habe ich ein Lieblingsfrühstück „to drink“ – für Montage bzw. für Tage an denen das Aufstehen noch schwerer fällt als sonst. Und das beste daran, man kann es sich auch schon am Vorabend vorbereiten.

Frühstück to drink

(Rezept für 2 Gläser à 250 ml)

1 mittelgroße Banane
2 Handvoll Brombeeren
4 gehäufte EL Haferflocken
1/4 l Sojamilch (oder Mandelmilch)
Agavendicksaft nach Belieben

Alle Zutaten mit einem Stabmixer mixen, nach Belieben mit Agavendicksaft süßen. Fertig!

 

Ich wünsche Euch einen super Start in die Woche!

Alles Liebe,
Verena

Hinterlasse deine Meinung zu: “Frühstück „to drink“

  1. Das klingt unheimlich lecker!
    Und die Fotos sind tatsächlich ein Traum! Beim Betrachten wird mein Montag doch direkt ein bisschen schöner! Richtig klasse.
    Das wird wohl mal nachgemacht werden 🙂

    Alles Liebe,
    Marlene

    1. Dankeschön! Die Milchfläschchen haben es mir auch angetan 😉 Würde mich sehr freuen wenn du dieses schnelle Frühstück ausprobieren würdest. Auf Feedback bin ich immer neugierig 😉
      Alles Liebe, Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.