Gnocchi

Rezepte mit Gnocchi gibt es viele. In den meisten Rezepten werden fertig gekaufte Gnocchi verwendet. Dabei ist das Gnocchi selber machen gar nicht schwer. Und selbst gemachte Gnocchi schmecken viel besser als die gekauften die oftmals zäh wie Gummi sind.

Für die Gnocchi muss man lediglich einen einfachen Erdäpfteig herstellen. Das ist unkompliziert. Um die typische Gnocchiform zu erhalten, schneidet man Stücke von einem Teigstrang die man entweder über ein Gnocchibrett oder über den Rücken einer Gabel rollt. Die geformten Gnocchi können sofort gekocht und gegessen werden. Oder man friert sie ein.

Um immer wieder kurzfristig in den Genuss der italienischen Nockerl zu kommen, kann man diese roh, einzeln auf einem Brett oder Teller liegend im Tiefkühler anfrieren lassen. Die angefrorenen Gnocchi kann man anschließend gemeinsam in ein Gefriersackerl oder in einen tiefkühltauglichen Behälter geben und einfrieren. Bei Bedarf nimmt man dann die gewünschte Menge an Gnocchi aus dem Tiefkühler und kocht sie in siedendem Salzwasser kochen.

Gnocchi Grundrezept von Sweets & Lifestyle®

Gnocchi Grundrezept von Sweets & Lifestyle®

Gnocchi Grundrezept

Gnocchi Rezept Gnocchi, die kleinen italienischen Nockerl aus Erdäpfelteig, lassen sich einfach und schnell nach diesem Rezept selber machen. Selbstgemacht schmecken die Gnocchi einfach am besten. Vor dem Gnocchi Formen braucht man sich nicht fürchten, das geht ganz einfach mit meinem Tipps. 
4.34 von 3 Bewertungen
Drucken
GerichtBeilage
Portionen4

Zutaten

  • 1000 g mehlig kochende Erdäpfel
  • 1 Ei
  • 300 g Mehl
  • Salz

Zubereitung

Gnocchiteig

  • Die Erdäpfel in einem großen Topf mit Salzwasser weich kochen oder im Dampfgarer bei 200 Grad rund 40 Minuten garen. Anschließend ausdampfen lassen, schälen, vierteln und durch eine Kartoffelpresse pressen oder eine Flotte Lotte drehen.
  • Das Mehl, das Ei und das Salz hinzugeben und alle Zutaten zügig zu einem Teig verkneten. Nur so lange kneten, bis der Teig eine homogene Konsistenz hat.
  • Den Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche in mehrere Stücke teilen und diese zu ca. 1,5 cm dicken Strängen formen.
  • Von den Teigsträngen jeweils ca. 1,5 cm breite Stücke abschneiden und diese entweder über ein gut bemehltes Gnocchi-Brett oder über den Rücken einer Gabel rollen um die typischen "Gnocchi-Rillen" zu erhalten.
  • Die geformten Gnocchi in einem Topf mit siedendem Salzwasser kochen. Sobald die Gnocchi an der Oberfläche schwimmen, diese abseihen und sofort servieren.

Tipp

Gnocchi einfrieren

Gnocchi einfrieren Gnocchi kann man roh, einzeln auf einem Brett oder Teller liegend im Tiefkühler anfrieren lassen. Sobald die Gnocchi angefroren sind, kann man sie gemeinsam in ein Gefriersackerl geben und einfrieren. Die gefrorenen Gnocchi in siedendem Salzwasser gar kochen.

Zutaten für einen Gnocchiteig von Sweets & Lifestyle®

gekochte Erdäpfel durch eine Erdäpfelpresse pressen für den Gnocchiteig von Sweets & Lifestyle®

gekochte und geschälte Erdäpfel für den Gnocchiteig von Sweets & Lifestyle®

Gnocchiteig Zubereitung von Sweets & Lifestyle®

 

Gnocchi formen mit einem Gnocchi Brett oder einem Gabelrücken wie Sweets & Lifestyle®

Gnocchi selber machen ist ganz einfach nach dem Rezept von Sweets & Lifestyle®

selbst gemachte Gnocchi von Sweets & Lifestyle®

Gnocchi formen mithilfe des Gabelrückens wie Sweets & Lifestyle®

Zu Gnocchi passt gut Pesto wie das Bärlauchpesto. Gnocchi schmecken aber auch wunderbar in Butter geschwenkt mit Salbei und Parmesan oder nur mit Parmesan serviert. Aber auch verschiedenene Sorten an Kräuterbutter, wie die Bärlauchbutter, passen gut zu den Gnocchi.

Alles Liebe,
Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.