Herz-Krapfen

Krapfen, auch Berliner und Kreppel genannt, kennt man typischerweise in runder Form. Zum Valentinstag und zum Muttertag backe ich die Krapfen aber gerne in Herzform. Die Herz-Krapfen kommen immer super an. Ich fülle die Herzkrapfen zum Valentinstag meistens mit einer Himbeer- oder Erdbeermarmelade. Zum Muttertag fülle ich die Herz-Krapfen gerne mit einer fruchtigen Erdbeerganache.

Valentinstags Krapfen nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle®

Herzkrapfen zum Valentinstag von Sweets & Lifestyle®

Herz-Krapfen

Herz-Krapfen Rezept Auch zum Valentinstag und Muttertag kann man Krapfen (auch Berliner und Kreppel genannt) servieren, nämlich als Krapfen in Herzform.
3.67 von 3 Bewertungen
Drucken
GerichtFettgebäck, Krapfen
Land & RegionÖsterreich
KeywordHerzberliner, Herzkrapfen, Herzkreppel
Zubereitungszeit2 Stunden
Portionen25

Zutaten

Germteig - Hefeteig

  • 250 ml lauwarme Milch
  • 42 g frische Germ (Hefe)
  • 1 TL Kristallzucker
  • 500 g Mehl
  • 40 g Butter
  • 60 g Staubzucker
  • 4 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Rum
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 1 Bio-Zitrone (Abrieb)

Fertigstellung der Krapfen

  • 40 g Marmelade
  • 1 kg Schmalz alternativ: 1 Liter Pflanzenöl
  • 1 großer Herz-Ausstecher (ca. 10cm Durchmesser)
  • 1 kleiner Herz-Ausstecher (ca. 9 cm Durchmesser)
  • Staubzucker zum Bestreuen

Zubereitung

Germteig

  • Den Kristallzucker in der lauwarmen Milch auflösen und die Germ hineinbröckeln, mit einem sauberen Tuch abdecken und ein Dampfl entstehen lassen.
  • Die trockenen Zutaten gemeinsam mit den Dotter in eine Schüssel geben.
  • Die Butter schmelzen und zu den trockenen Zutaten dazugeben.
  • Das Dampfl hinzugeben und alle Zutaten zu einem homogenen Teig verkneten.
  • Den Teig an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
  • Anschließend den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche gut durchkneten und auswalken.
  • Mit dem größeren Ausstecher ca. 25 Herzen ausstechen.
  •  In die Mitte jedes Herzes etwas Marmelade geben.
  • Mit dem kleinen Ausstecher so viele Herzen ausstechen wie mit dem großen Ausstecher.
  • Die kleinen Teigkherzen auf die großen rauflegen und an den Rändern fest an die großen andrücken. (das ist ganz wichtig!)
  • Dann mit dem kleinen Ausstecher Herzen aus den zusammengedrückten, mit Marmelade gefüllten Kreisen, ausstechen.
  • Die noch unfertigen Herz-Krapfen zugedeckt an einem warmen Ort für ca. 45 – 60 Minuten gehen lassen. Nach der Hälfte der Zeit die Krapfen vorsichtig umdrehen.
  • Das Schmalz (oder das Pflanzenöl) auf 170 Grad erhitzen.
  • Jeweils 3 – 4 Krapfen (kommt auf die Größe des Topfes an) mit der Oberseite (= die Seite die zum Schluss beim Aufgeben oben war) nach unten, in das heiße Schmalz geben.
  • Den Deckel auf den Topf geben und die Krapfen für ca. 2- 3 Minuten backen. 
  • Anschließend den Deckel runternehmen und die Krapfen wenden (die Unterseite sollte goldbraun sein, ansonsten noch weiter backen lassen) und für weitere ca. 2 Minuten goldbraun backen.
  • Die Herz-Krapfen rausnehmen und auf einem mit Küchenrolle ausgelegten Teller abtropfen lassen. 
  • Mit Staubzucker bestreuen und genießen!

Tipp

IDEALE TEMPERATUR ZUM FRITTIEREN: Die optimale Temperatur zum Frittieren liegt bei 170 Grad. Zur schnellen und genauen Ermittlung der Temperatur kann ein Infrarot-Thermometer (aus dem Baumarkt) verwendet werden. Alternativ kann auch ein Holzstäbchen in das heiße Öl gehalten werden – sobald entlang des Holzstäbchens kleine Bläschen aufsteigen, ist die optimale Temperatur erreicht.

 

Leckere Herzkrapfen zum Valentinstag nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle®

Leckere Krapfen in Herzform gefüllt mit Marmelade nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle®

Krapfen in Herzform zum Muttertag nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle®

Leckere Krapfen in Herzform nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle®

Alles Liebe,
Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.