Kalte Tomaten-Gurken-Suppe

An heißen Sommertagen ist eine kalte Tomaten-Gurken-Suppe ein leichtes, schmackhaftes Essen bzw. eine leckere, leichte Vorspeise. Für uns ist sie auch gleichzeitig eine köstliche und einfache Verwertungsmöglichkeit von den unzähligen Paradeisern (aka Tomaten) welche bei uns im Garten gerade, natürlich alle nahezu gleichzeitig) reif sind.

Die kalte Tomaten-Gurken-Suppe kann auch gut am Vortag vorbereitet werden, denn es ist wichtig das sie im Kühlschrank richtig gut durchzieht. Somit ist sie auch ein idealer Office-Lunch an heißen Tagen.

 Koestliche, erfrischende Kalte Tomaten-Gurken-Suppe von Sweets and Lifestyle

Selbst gemachte Kalte Tomaten-Gurken-Suppe von Sweets and Lifestyle

Kalte Tomaten-Gurken-Suppe

Kalte Tomaten-Gurken-Suppe Rezept Die koestliche kalte Tomaten-Gurken-Suppe ist perfekt an heißen Tagen. Sie ist eine erfrischende kalte Suppe.

Drucken
Gericht Suppe, Vorspeise
Zubereitungszeit 10 Minuten
Portionen 2
Autor Verena

Zutaten

Tomaten-Gurken-Suppe

  • 650 g Tomaten
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 roten Paprika
  • 1/2 Salatgurke
  • 1 Scheibe Toastbrot
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL weißer Balsamicoessig
  • Salz
  • Pfeffer

Geröstetes Ciabatta

  • 5 cm Ciabattabrot
  • 1 EL Olivenöl

Garnierung

  • 1 TL Olivenöl
  • 2 Ziegenkäsebällchen
  • frischer Basilikum
  • 1 EL getrockneter Basilikum

Zubereitung

Tomaten-Gurken-Suppe

  1. Die Zwiebel schälen und in Stücke hacken. In etwas Öl anschwitzen. Abkühlen lassen.

  2. Die Tomaten waschen und entstielen. Anschließend kreuzweise am Stielansatz einritzen und mit kochend heißem Wasser überbrühen, kurz stehen lassen. Anschließend mit eiskaltem Wasser abschrecken und häuten. Die gehäuteten Tomaten in Stücke schneiden. 

  3. Die Gurke waschen. Die Hälfte in Stücke schneiden. Den roten Paprika waschen, halbieren, die Kerne entfernen und in Stücke schneiden. 

  4. Die Tomatenstücke, gemeinsam mit den Gurken- und Paprikastücken in einen Blender geben und kurz durch mixen. Alternativ in ein hohes Gefäß geben und darin mit einem Stabmixer pürieren.

  5. Die Scheibe Toastbrot entrinden und in kleine Stücke teilen. Die Toastbrotstücke zu den anderen Zutaten in den Blender geben und mit diesen vollsaugen lassen.

  6. Anschließend die angeschwitzten Zwiebelstücke hinzugeben.

  7. Eine Knoblauchzehe schälen, pressen und ebenfalls zu den anderen Zutaten geben.

  8. Öl und Essig hinzugeben und für einige Minuten gut durchmixen.

  9. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und danach für mind. 5 Stunden kühl stellen.

  10. Vor dem Servieren noch einmal abschmecken.

Geröstetes Ciabatta

  1. Das Backrohr auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und in das Backrohr schieben.

  2. Das Ciabatta in 1-2 mm dünne Scheiben schneiden.

  3. Die Scheiben mit Olivenöl bestreichen und auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen. Für ca. 3 Minuten rösten. (unbedingt dabei bleiben, es verbrennt schnell!)

Garnierung

  1. Die kalte Tomaten-Gurken-Suppe auf zwei Teller aufteilen.

  2. Die Ziegenkäsebällchen gut abtropfen lassen und im getrockneten Basilikum wälzen. Diese dann ebenfalls in die Suppe geben.

  3. Frischen Basilikum in die Suppe geben und etwas Olivenöl dazu träufeln.

  4. In jeden Suppenteller eine geröstete Ciabattascheibe gebe, sofort - gemeinsam mit den anderen gerösteten Ciabattascheiben - servieren.

Tipp

Würzige Walcholdernote druch Gin Wer der Suppe eine würzige Wacholdernote verleihen mag, gibt 4 cl Gin in die Suppe hinzu.

Selbst gemachte Kalte Tomaten-Gurken-Suppe mit Tomaten aus den eigenen Garten von Sweets and Lifestyle

Leckere Kalte Tomaten-Gurken-Suppe mit Tomaten aus dem eigenen Garten von Sweets and Lifestyle

Koestliche Kalte Tomaten-Gurken-Suppe von Sweets and Lifestyle

Wir mögen Paradeiser, sprich Tomaten, prinzipiell sehr gerne. Daher gibt es auch hier am Blog schon einige Rezepte damit. Interessiert?

  • Focaccia mit Mozzarella und Tomaten: Die Focaccia mit Mozzarella und Tomaten sorgt, gemeinsam mit einem Gläschen Weißwein genosssen, bei uns für absolute Urlaubsstimmung.
  • Mediterraner Nudelsalat: Der Mediterrane Nudelsalat mit Cocktailtomaten und getrockneten Tomaten ist einer unserer Lieblingssalate, sorgt er doch für mediterrane Stimmung am Teller.
  • Reissalat mit Chili, Wassermelone und Tomate: Die Kombination aus Reissalat mit Chili, Wassermelone und Tomate hört sich zu Beginn vielleicht eigenartig an, aber sie schmeckt köstlich! Vor allem an richtig heißen Tagen ist die Kombination ein Traum.
  • Ei im Glas mit Zucchini-Tomaten-Salsa: Auch zum Frühstück gibt es bei uns immer wieder gerne Tomaten, und zwar in Form einer Zucchini-Tomaten-Salsa, serviert gemeinsam mit einem Ei im Glas.

Alles Liebe,
Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.