Karotten-Minigugelhupf

Wer kann schon einem saftigen Karottenkuchen widerstehen? Ich jedenfalls nicht. So kann ich auch an den saftigen Karotten-Minigugelhupfen nicht vorbeigehen ohne welche zu naschen. Daher sind die kleinen Dinger auch immer schnell aufgegessen. Da ich die neue Thea 100% Pflanzlich für die Herstellung der Karotten-Minigugelhupfe verwendet habe und auch kein Ei und keine Kuhmilch verwendet habe, sind die Minigugelhupfe rein pflanzlich, also vegan.

Für Ostern dekoriere ich die Karotten-Minigugelhupfe (Rübli-Minigugelhupfe) gerne mit grünem Marzipan als Gras und bunt gefärbten Marzipanostereiern.

Saftiges Karotten-Minigugelhupf Rezept von Sweets & Lifestyle®

Karotten-Minigugelhupf Rezept von Sweets & Lifestyle®

Karotten-Minigugelhupf

Karotten-Minigugelhupf Rezept Der saftige Karotten-Minigugelhupf (Rübli-Minigugelhupf) ist schnell und einfach gemacht und dazu noch vegan.
3.67 von 3 Bewertungen
Drucken
GerichtKuchen
Land & RegionÖsterreich
KeywordKarotten-Minigugelhupf
Vorbereitungszeit10 Minuten
Zubereitungszeit25 Minuten
Arbeitszeit35 Minuten
Portionen12

Zutaten

Karotten-Minigugelhupfe

  • 180 g Karotten
  • 180 g glattes Mehl (Weizenmehl)
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 30 g gemahlene Walnüsse
  • 1 Msp gemahlener Zimt
  • 140 g Kristallzucker
  • 2 TL Vanillezucker
  • 100 g Thea 100% Pflanzlich (zimmerwarm)
  • Staubzucker zum Bestreuen

Grünes Ostergras aus Marzipan

  • 250 g Rohmarzipan
  • 60 g Staubzucker
  • 1 Msp grüne Lebensmittelpastenfarbe

Bunte Ostereier aus Marzipan

  • 120 g Rohmarzipan
  • 30 g Staubzucker
  • 1 Msp von 3 verschiedene Lebensmittelpastenfarben

Zubereitung

Karotten-Minigugelhupfe

  • Das Backrohr auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Die Karotten fein reiben und in eine Schüssel geben.
  • Anschließend das Mehl, das Backpulver, das Salz, die geriebenen Walnüssen, die Prise Zimt sowie den Kristall- und Vanillezucker in eine Schüssel geben.
  • Die zimmerwarme Thea 100% Pflanzlich in kleine Stücke schneiden und dazugeben.
  • Alle Zutaten mithilfe eines Mixers oder mit einer Gabel zu einem Teig verrühren.
  • Die sauberen Silikonförmchen mit kaltem Wasser ausspülen (nicht abtrocknen).
  • Die Silikonförmchen zu 2/3 mit dem Teig befüllen.
  • Die Karotten-Minigugelhupfe ca. 25 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. Anschließend aus dem Backofen nehmen und in der Form auskühlen lassen.
  • Die Karotten-Minigugelhupfe vorsichtig aus der Form stürzen und mit Staubzucker bestreut servieren.

Grünes Gras

  • Die Zutaten mit der Hand gut vermengen und anschließend durch eine Knoblauchpresse pressen, so entsteht die Grasform. Das Gras anschließend in den Löchern der Minigugelhupfe verteilen.

Bunte Ostereier aus Marzipan

  • Das Rohmarzipan mit dem Staubzucker vermengen und in drei Teile teilen.
  • In jeden Teil etwas Lebensmittelpastenfarbe einkneten und anschließend kleine Ostereier formen.
  • Die Ostereier in das Marzipangraslegen.

Tipp

Marzipan einfärben Beim Einfärben vom Marzipan mit Lebensmittelpastenfarbe am besten Handschuhe anziehen.

 

Veganer Karotten-Minigugelhupf nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle®

Saftiger veganer Karotten-Mini-Gugelhupf nach einem einfachen Rezept von Sweets & Lifestyle®

Saftiger veganer Karotten-Minigugelhupf nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle®

 

Saftiger Karotten-Mini-Gugelhupf als essbares Osternest nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle®

Alles Liebe,
Verena

PS: Der Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Thea.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.