Mallorquinische Aioli – Knoblauchmayonnaise

Unser Mallorca-Urlaub liegt leider schon wieder einige Zeit zurück. Wir haben aber nicht nur wunderbare Eindrücke vom Urlaub mit nach Hause gebracht, sondern auch köstliche Rezepte wie den mallorquinischen Mandelkuchen und die mallorquinische Aioli, zwei Klassiker der Balearischen Inselküche.

Wir schwelgen aber immer wieder gerne in Erinnerungen und haben fest vor, bald wieder die Insel zu besuchen. In der Zwischenzeit sind wir gedanklich auf der Insel wenn wir zum Kaffee ein Stück Mandelkuchen essen oder unser Gebäck in die mallorquinische Aioli – eine Knoblauchmayonnaise –  tunken, welche ich nach dem Rezept unserer Mallorca-Gastgeber, zubereite.

  Leckere Aioli ohne Ei nach einem Rezept von Sweets and Lifestyle

Leckere Aioli nach einem Rezept von Sweets and Lifestyle

Mallorquinische Aioli - Knoblauchmayonnaise

Mallorquinische Aioli Rezept Die Knoblauchmayonnaise (Aioli) ohne Ei wird aus Öl, Milch, Knoblauch, Salz, Pfeffer und einem Spritzer Zitronensaft hergestellt.

Gericht Snack
Zubereitungszeit 5 Minuten
Portionen 2
Autor Verena

Zutaten

  • 100 ml Rapsöl
  • 50 ml Milch
  • 2 Zehen Knoblauch (oder nach Belieben)
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1 Spritzer Zitronensaft

Zubereitung

  1. Die Knoblauchzehen schälen und in Stücke hacken. 

  2. Alle Zutaten in ein hohes Gefäß (zB Mixbecher) geben und mithilfe eines Stabmixers pürieren bis eine homogene, feste Masse entstanden ist.

  3. Entweder die Aioli sofort servieren oder kühl stellen.

Tipp

Pfeffer Um eine schneeweiße Aioli zu erhalten, einfach weißen Pfeffer zum Würzen verwenden.

Haltbarkeit Die mallorquinische Aioli hält sich im Kühlschrank, verschlossen in einem Glas, einige Tage (2-3 Tage).

Gebäck Aioli passt besonders gut zum Rosmarin Baguette und zu den Brotstangen.

Selbst gemachtes Rosmarin Baguette serviert mit mallorquinischem Aioli von Sweets and Lifestyle

Cremige mallorquinische Aioli selbst gemacht von Sweets and Lifestyle

Leckere Aioli ganz einfach selbst herzustellen nach einem Rezept von Sweets and Lifestyle

Das Rezept ist super einfach und unkompliziert. Unsere Gastgeberin hat mir den Tipp gegeben, die Aioli noch mit einem Spritzer Zitronensaft zu versehen. Der Spritzer Zitronensaft ist wirklich Gold wert, denn dadurch wird die Knoblauchmayonnaise richtig erfrischend. Und falls ihr euch nun Sorgen macht, dass die Aioli nach Zitrone schmeckt… das tut sie überhaupt nicht. Sie schmeckt wie eine Aioli, ganz ohne Zitronengeschmack.

Die mallorquinische Aioli schmeckt aber nicht nur gut zu Brot, sondern auch zu Gegrilltem, gedünstetem Gemüse, gekochten (Salz-)Erdäpfeln oder zu Gemüsesticks.

Alles Liebe,
Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.