Maroniknödel

Topfenknödel kann ich in allen möglichen Varianten essen. Im Sommer am liebsten als Marillen- und Zwetschkenknödel und im Herbst am allerliebsten mit einer köstlichen Maronifülle. Da nun endlich wieder die Maronizeit begonnen hat, gab es bei uns flaumige Maroniknödel aus Topfenteig geschwenkt in Walnussbrösel. Dazu habe ich diesmal meinen selbst gemachten Powidl serviert.

Maroniknödel aus Topfenteig mit Walnussbrösel von Sweets & Lifestyle®

Maroniknödel mit Powidl von Sweets & Lifestyle®

Maroniknödel

Maroniknödel Rezept Köstliche Maroniknödel aus Topfenteig mit Walnussbrösel serviert mit selbst gemachtm Powidl, ein leckeres Dessert nicht nur im Herbst.

Gericht Dessert
Zubereitungszeit 10 Minuten
Portionen 8
Autor Verena

Zutaten

Topfenteig

  • 200 g Topfen (Quark)
  • 100 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 25 g Butter

Maronifülle

  • 110 g Maroni, gegart
  • 50 g Staubzucker
  • 1 EL Rum

Walnussbrösel

  • 70 g Semmelbrösel
  • 70 g geriebene Walnüsse
  • 1 TL Kristallzucker
  • 3 EL Butter

Zubereitung

Topfenteig

  1. Die Butter mit dem Salz schaumig rühren, das Ei dazugeben.

  2. Das Mehl und den (gut abgetropften) Topfen dazugeben und zu einem Teig kneten.

  3. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 1,5 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Maronifülle

  1. Die gegarten Maroni gemeinsam mit dem Staubzucker und dem Rum in eine Schüssel geben und mit dem Stabmixer pürieren.

Walnussbrösel

  1. Die Butter schmelzen und die Semmelbrösel darin rösten, dabei umrühren. Zum Schluss den Kristallzucker hinzugeben und unterrühren.

Fertigstellung

  1. Jeweils 1 TL von der Maronifülle abnehmen zu einer Kugel formen. Insgesamt sollen 16 Kugeln entstehen. 

  2. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche noch einmal durchkneten. In 16 Stücke teilen, auf der Handfläche flach drücken.  

  3. Jeweils eine Maronikugel hineinlegen und zu Knödel formen. 

  4. In einem großen Topf Wasser aufkochen und salzen. Sobald das Wasser kocht, die Hitze zurückdrehen und die Knödel in das siedende hineingeben. Die Maroniknödel für rund 10 Minuten im Salzwasser kochen. Sobald die Knödel sich beginnen im Wasser zu drehen, diese rausnehmen.

  5. Die Knödel aus dem Wasser nehmen, gut abtropfen lassen und gleich in den Walnussbröseln wälzen.

Tipp

MaroniKNÖDEL AUF VORRAT Maroniknödel lassen sich super einfrieren, dafür die Knödel formen und roh einfrieren. Bei Bedarf aus dem Gefrierschrank nehmen, im heißen Wasser kochen (+5 Minuten Kochzeit) und in den Walnussbröseln wälzen.

Serviervorschlag Zu den Maroniknödel passt gut selbst gemachter Zwetschkenröster. Aber auch geschmolzene Schokolade und ein Birnenkompott passen gut dazu.

Flaumige Maroniknödel aus Topfenteig von Sweets & Lifestyle®

Flaumige Maroniknödel mit Walnussbröseln von Sweets & Lifestyle®

Maroniknödel serviert mit Powidl Sweets & Lifestyle®

Mögt ihr Maroni auch so gern? Dann solltet ihr euch unbedingt auch die folgenden Rezepte ansehen:

  • Maroni aus dem Backrohr: Köstliche, ofenfrische Maroni kann man auch zu Hause genießen. Einfach ein paar Tipps beherzigen und dem Maronigenuss steht nichts mehr im Weg.
  • Schoko Maronischnitte: Bei der Schoko Maronischnitte treffen ein cremiges Schoko-Maroni-Mousse und Maronireis auf einem köstlichen Schoko-Biskuitboden, gefüllt mit säuerlicher Ribiselmarmelade.
  • Schoko Maroni Mousse: Cremiges Schoko Maroni Mousse, am besten im Glas serviert, damit die unterschiedlichen Schichten am besten zur Geltung kommen.
  • Kastanienbrot: Saftiges Kastanienbrot mit gegarten Maroni, Kastanienmehl und Walnüssen.

Alles Liebe,
Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.