Sauerkrautbrot

Heute habe ich endliche wieder selbst Brot gebacken, ein Sauerkrautbrot um genau zu sein. Das Sauerkrautbrot schmeckt dank dem Sauerkraut wunderbar saftig. Damit das Brot eine schöne Form erhält, habe ich er erstmals in einem Brotsimperl also einem Brotkorb bzw. Gärbkorb gehen lassen. Da ich von dem Ergebnis begeistert bin, werde ich von nun an öfters mein Brot im Brotsimperl gehen lassen.

Brot selber backen wie das saftige Sauerkrautbrot von Sweets & Lifestyle®

Brot selber backen wie das Sauerkrautbrot von Sweets & Lifestyle®

Sauerkrautbrot

Sauerkrautbrot Rezept Saftiger Sauerkrautbrot mit Kümmel kann man einfach selbst backen. Selbst gebackenes Sauerkrautbrot passt zur Jause, auch mit Butter bestrichen schmeckt es gut.

Drucken
Gericht Brot
Zubereitungszeit 2 Stunden 30 Minuten
Portionen 10
Autor Verena

Zutaten

Vorteig

  • 100 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Kristallzucker
  • 21 g frische Germ
  • 300 g glattes Weizenmehl (oder Dinkelmehl)

Hauptteig

  • 150 g Sauerkraut
  • 1 TL Kümmel
  • 100 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Brotgewürz
  • 1 TL Salz

Zubereitung

Vorteig

  1. Das lauwarme Wasser gemeinsam mit dem dem Kristallzucker in ein Glas geben. Die Germ hineinbröckeln und umrühren.

  2. In eine Schüssel das Mehl geben und in der Mitte eine Mulde formen. In diese Mulde das Wasser mit der Germ leeren und dieses mit etwas Mehl bedecken. 

  3. Mit einem Geschirrtuch abgedeckt 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Hauptteig

  1. Das Sauerkraut gut abtropfen lassen und ausdrücken. Anschließend grob hacken und in eine Pfanne mit 1 TL Pflanzenöl geben. Ca. 5 Minuten dünsten. Zum Schluss den Kümmel hinzugeben und das Sauerkraut anschließend abkühlen lassen.

  2. Das abgekühlte Sauerkraut gemeinsam mit dem lauwarmen Wasser, dem Brotgewürz und dem Salz um Vorteig geben und mithilfe der Küchenmaschine zu einem Teig verkneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort (zum Beispiel am Kachelofen oder im Backofen bei 50 Grad Ober- und Unterhitze) ca. 30 Minuten gehen lassen.

  3. Anschließend den Teig noch einmal durchkneten. Ein Simperl mit Mehl bestäuben und den Teig darin verteilen und abgedeckt weitere 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Alternativ kann man den Sauerkrautbrotteig auch auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und zu einem Brotlaib formen. 

  4. Das Backrohr auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine ofenfeste Schale mit Wasser füllen und auf den Boden des Backrohrs stellen. 

  5. Das Sauerkrautbrot auf mittlerer Schiene ca. 55 Minuten backen.

  6. Aus dem Backrohr nehmen und auf einem Gitterrost vollständig auskühlen lassen.

Tipp

Mehlsorten Es kann anstatt dem Weizenmehl auch Dinkelmehl bzw. eine Mischung daraus verwendet werden. Ich verwende auch gerne Vollkornmehl für die Herstellung von Brot & Gebäck. Beim Sauerkrautbrot verwende ich gerne 50% Weizenmehl und 50% Vollkornweizenmehl oder alternativ Vollkorndinkelmehl.

Selbst gebackenes Sauerkrautbrot von Sweets & Lifestyle®

Rezept für ein saftiges Sauerkrautbrot von Sweets & Lifestyle®

Sauerkrautbrot Rezept von Sweets & Lifestyle®

Das Sauerkraut schmeckt sehr gut mit frischer salziger Butter bestrichen, aber auch Aufstriche wie Liptauer Aufstrich, Kellergatsch Aufstich, Kürbiskernaufstrich und Obatzda passen gut dazu.

Alles Liebe,
Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.