Schnelle Apfeltaschen aus Blätterteig

Jetzt, wo ich wieder Vollzeit arbeite, muss es auch beim Backen sehr schnell gehen. Für aufwändig Rezepte ist, wenn überhaupt, nur mehr am Wochenende Zeit. Aber auch sonst mag ich es, wenn etwas ruckzuck fertig ist. Schließlich möchte man ja nicht, auch wenn man es gerne tut, den ganzen Tag in der Küche verbringen. Wenn es schnell gehen muss, sind die Apfeltaschen aus Blätterteig mein absoluter Favorit.

Genau genommen muss man für die Apfeltaschen aus Blätterteig nur die Apfelfülle zubereiten und zwischen zwei gekaufte Blätterteigschichten (Blätterteig habe ich ehrlich gesagt noch nie selbst gemacht – viel zu aufwändig)  geben, den Blätterteig mit verquirltem Ei bepinseln und Zucker darauf verteilen. Den Rest macht das Backrohr. Der tatsächliche Aufwand für die leckeren Apfeltaschen beträgt höchstens 15 Minuten. Ist doch super, oder?

Selbst gemachte Apfeltaschen aus Blätterteig, am besten lauwarm genossen, von Sweets and Lifestyle

Apfeltaschen aus Blätterteig

Rezept für 6 Apfeltaschen
Zubereitungszeit: 40 Minuten (inkl. 25 Minuten Backzeit)

Apfelfülle:
500g Äpfel, geschält und ohne Kerngehäuse
40g brauner Zucker
70ml Wasser
1 Msp. Zimt
1 Msp. Muskatnuss
1 Sternanis
Saft 1 Bio-Zitrone
Abrieb 1 Bio-Zitrone
1 Prise Salz
1 EL Maizena
Mark einer Vanilleschote

  1. Die geschälten und entkernten Äpfel in kleine Stücke schneiden.
  2. Die Apfelstücke mit dem braunen Zucker in einen Topf geben, Wasser hinzugeben.
  3. Zimt, Muskatnuss, Sternanis, die Prise Salz und den Abrieb der Zitronenschale hinzugeben und alles aufkochen lassen.
  4. In der Zwischenzeit 2 EL vom kochenden Sud in einen Becher geben.
  5. Die Maizena sowie das Mark der Vanilleschote dazugeben und glatt rühren.
  6. Sobald die Apfelstücke weich sind (dauert ca. 8 Minuten), die Maizena-Mischung einrühren.
  7. So lange weiter rühren, bis die Masse dickflüssig wird.
  8. Anschließend vom Herd ziehen und auskühlen lassen.
  9. Die Sternanis entfernen.

Fertigstellung:
1 Pkg. Blätterteig (zB Tante Fanny)

1 Ei
1 EL Milch
2 EL Kristallzucker
2 EL brauner Zucker
1 Msp. Zimt

  1. Das Backrohr auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Den Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen und ca. 15 Minuten bei Raumtemperatur liegen lassen.
  3. Das Ei mit dem Esslöffel Milch in ein Schüssel geben und verquirlen.
  4. Den Kristallzucker mit dem braunen Zucker und der Messerspitze Zimt vermengen.
  5. Den Blätterteig ausrollen und in 6 gleich große Quadrate schneiden.
  6. Auf die rechte Seite des Quadrates jeweils ca. 3 EL Apfelfüllung verteilen. Dabei darauf achten, dass auf den Rändern jeweils ein halber Zentimeter frei bleibt.
  7. Die frei gebliebenen Ränder auf der rechten Seite des Quadrats mit Wasser bepinseln und anschließend die linke Seite des Quadrates darüber legen.
  8. Die übereinander liegenden Seiten aneinander drücken und nach hinten umschlagen. Nochmals andrücken.
  9. Die Apfeltaschen mit dem verquirlten Ei bepinseln.
  10. Die Oberseite der Apfeltaschen mit einem scharfen Messer vorsichtig einritzen. Ich habe dies 3x getan – kann aber beliebig oft gemacht werden.
  11. Die Zucker-Zimt-Mischung auf den Apfeltaschen verteilen.
  12. Die Apfeltaschen für ca. 25 Minuten backen.
  13. Sobald sie goldbraun sind, aus dem Backrohr nehmen.
  14. Vor dem Servieren noch mit etwas Staubzucker bestreuen.

Am besten schmecken die Apfeltaschen meiner Meinung nach wenn sie lauwarm sind. Aber Achtung, oftmals trügt der Schein wenn man den Blätterteig berührt und die Apfelfülle ist brennheiß – also aufpassen beim ersten Bissen 😉

Köstliche selbst gemachte Apfeltaschen aus Blätterteig von Sweets and Lifestyle

Köstliche, selbst gemachte Apfeltaschen serviert von Sweets and Lifestyle

Frische, leckere Apfeltaschen aus Blätterteig nach einem Rezept von Sweets and Lifestyle

Leckere Apfelfülle für die Apfeltaschen aus Blätterteig von Sweets and Lifestyle

Sollte euch etwas von der Apfelfülle übrig bleiben, dann gebt diese in ein Naturjoghurt. Auch zu einem Grießkoch passt sie würzige Fülle gut.

Köstliche, frisch gebackene und noch warme Apfeltaschen von Sweets and Lifestyle

Wenn wenig Zeit ist, aber große Lust auf Süßes herrscht mache ich auch noch gerne Cookies mit dunkler Schokolade und Pistazien. Diese halten sich – sofern man sie nicht alle sofort aufisst – auch locker eine Woche in einem luftdichten Behälter und man hat immer wieder eine süße Kleinigkeit zur Hand.

Der Marmorgugelhupf wird bei uns meist dann gebacken, wenn sich spontan besucht ankündigt. Denn für die Zubereitung des Gugelhupfs muss man bloß ein paar Zutaten zu einem Teig verrühren und anschließend das Backrohr die Arbeit machen – währenddessen kann man super andere Dinge erledigen, zusammenräumen zum Beispiel 😉

Seid ihr auch Fans von schnellen Rezepten? Oder genießt ihr das Hantieren in der Küche? (und braucht es vielleicht sogar zum Runterkommen nach einem anstrengenden Tag?)

Alles Liebe,
Verena

Hinterlasse deine Meinung zu: “Schnelle Apfeltaschen aus Blätterteig

    1. Hallo Tanja,

      ja, ich finde es super praktisch das die Apfeltaschen so schnell gemacht sind. Und dann noch dazu super lecker sind.

      Alles Liebe,
      Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.