Tabouleh mit Marillen

Wenn die Temperaturen jenseits der 30 Grad sind, wird bei uns entweder gegrillt, oder es gibt Salat. Wenn wir Salat essen, dass muss dieser das gewisse Etwas haben, wie der Mediterrane Nudelsalat, der Reissalat mit Chili, Wassermelone und Tomate, die Salad Bowl mit Couscous, Grillkäse und Pfirsich, der Spinatsalat mit Himbeeren, Feta und Pinienkernen oder eben diese Tabouleh mit Marillen. Die Marillen harmonieren perfekt mit der Petersilie und der Minze und verleihen dem Salat eine fruchtige Süße.

Leckere und zugleich erfrischende Tabouleh mit Marillen von Sweets and Lifestyle

Für die Zubereitung der Tabouleh mit Marillen habe ich wie auch schon beim Paprika Pfirsich Dip das Twist & Shake it – Duo von Tupperware® verwendet, welches mir zur Verfügung gestellt wurde. Ihr könnt die Tabouleh natürlich auch ohne diese Helferlein zubereiten. Solltet ihr aber gerne so ein Duo euer eigen nennen, dann sollten ihr auf alle Fälle bei der Verlosung mitmachen. Mehr Informationen sowie die Teilnahmebedingungen findet ihr am Ende des Artikels zum Paprika Pfirsich Dip 😉

Leckere Tabouleh mit frischen Marillen von Sweets and Lifestyle

Tabouleh mit Marillen

Tabouleh mit Marillen Rezept Couscoussalat mit Petersilie, Minze, Tomaten und frischen Marillen, kann als Vorspeise und als Hauptspeise gegessen werden.

Drucken
Gericht Hauptgericht, Vorspeise
Zubereitungszeit 20 Minuten
Portionen 2
Autor Verena

Zutaten

  • 150 g Couscous (alternativ: Bulgur)
  • 30 g Pinienkerne
  • 1 Bund Petersilie
  • Minze nach Belieben
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 2 Tomaten, groß
  • 2 Marillen
  • 1/2 Salatgurke
  • 1 Bio-Zitrone
  • 50 ml Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Zubereitung mit dem Twist & Shake von Tupperware®

  1. Couscous mit der 1,5-fachen Menge kochenden Wasser einer Schüssel verrühren und zugedeckt nach Packungsangabe ziehen lassen.

  2. Die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Öl goldbraun rösten. Danach zur Seite stellen.

  3. Die Frühlingszwiebeln putzen und in Stücke schneiden. Die Gurke schälen, entkernen und in grobe Stücke schneiden. Die Tomaten und die Marillen waschen, abtrocknen und ebenfalls in grobe Stücke schneiden. Die Zutaten in den Speedy Boy von Tupperware® geben und hacken. Anschließend die gehackten Zutaten den Shake it geben.

  4. Die Petersilie und die Minze waschen und trocken schleudern. Die Blätter abzupfen und im Speedy Boy klein hacken. Danach zu den anderen Zutaten in den Shake it geben. 

  5. Die Zitrone auspressen und gemeinsam mit dem Olivenöl, dem Salz und dem Pfeffer zu den anderen Zutaten in den Shake it geben und alle Zutaten gut miteinander durchschütteln. 

  6. Den Couscous in eine große Schüssel geben und mit den Zutaten aus dem Shake it vermengen. Kurz ziehen lassen und anschließend gemeinsam mit den gerösteten Pinienkernen servieren.

Zubereitung ohne Twist & Shake von Tupperware®

  1. Couscous mit der 1,5-fachen Menge kochenden Wasser einer Schüssel verrühren und zugedeckt nach Packungsangabe ziehen lassen.

  2. Die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Öl goldbraun rösten. Danach zur Seite stellen.

  3. Die Frühlingszwiebeln putzen und in kleine Stücke schneiden. Die Gurke schälen, entkernen und klein schneiden. Die Tomaten und die Marillen waschen, abtrocknen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden. 

  4. Die Petersilie und die Minze waschen und trocken schleudern. Die Blätter abzupfen und klein hacken. Danach zu den anderen klein geschnittenen Zutaten geben.

  5. Die Zitrone auspressen und mit dem Olivenöl, dem Salz und dem Pfeffer zu einem Dressing verrühren.

  6. Den Couscous in eine große Schüssel geben und mit klein geschnittenen und gehackten Zutaten sowie mit dem Dressing vermengen. Kurz ziehen lassen und anschließend gemeinsam mit den gerösteten Pinienkernen servieren.

Tipp

Marillen Sollten keine frischen Marillen verfügbar sein, können stattdessen auch 50g getrocknete Marillen verwendet werden.

Leckere Tabouleh mit frischen Marillen von Sweets and Lifestyle

Der ideale Sommersalat ist die Tabouleh mit Marillen von Sweets and Lifestyle

Alles Liebe,
Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.