Tiramisu ohne Ei

Tiramisu – ein Dessert Klassiker. Es schmeckt gut, ist einfach herzustellen, kann super vorbereitet werden… hach, es gäbe noch einige Vorteile von Tiramisu gegenüber anderen Dessert aufzuzählen. Mein Tiramsiu hat aber gegenüber vielen anderen Rezepten noch einen wesentlichen Vorteil – es wird ohne Ei hergestellt. Somit können auch Schwangere und Kinder (sofern man den Rum weglässt) ohne weiteres das Dessert genießen.

Mein Freund und ich sind weder Kinder, noch (bin ich) schwanger. Da uns das Tiramisu aber beiden gut schmeckt, wird es in die engere Auswahl für das heurige Valentinstags-Dessert kommen. Aber wer die Wahl hat, hat die Qual – es stehen nämlich noch das Mousse au Chocolate (das es auch im Vorjahr gab), die Cupcakes mit Herzen, der Schokoladen-Lavakuchen und die Herz Hand Pies zur Auswahl.

Leckeres Tiramisu ohne Ei mit Herzen obendrauf zum Valentinstag von Sweets and Lifestyle

 

Leckeres Tiramisu ohne Ei nach einem Rezept von Sweets and Lifestyle Titelbild

Tiramisu ohne Ei

Das klassische italienische Dessert, Tiramisu, kann auch ohne Ei zubereitet werden. 

Drucken
Gericht Dessert
Zubereitungszeit 15 Minuten
Portionen 6
Autor Verena

Zutaten

Tiramisucreme

  • 150 ml Schlagobers
  • 100 g Mascarpone
  • 125 g QimiQ Classic Vanille
  • 3 EL Staubzucker (bzw. nach Belieben)

Fertigstellung

  • 125 ml Kaffee (ausgekühlt)
  • 1 Schuss Rum od Amaretto
  • 1/2 Pkg Biskotten
  • Kakao

Zubereitung

Tiramisucreme

  1. Das Schlagobers steif schlagen.

  2. Das Mascarpone mit dem QimiQ Classic Vanille und dem Staubzucker in eine Schüssel geben und miteinander verrühren.

  3. Das steif geschlagene Schlagobers unterheben.

Fertigstellung

  1. Zwei Esslöffel Kaffee unter die Tiramisucreme rühren.

  2. Den Espresso mit dem Rum in einen tiefen Teller geben.

  3. Die Biskotten in den Kaffee tunken und eine Keramikform (24cm x 18cm) oder 2 Herzformen mit jeweils ca. 250ml Fassungsvermögen damit auslegen.

  4. Eine Schicht Creme darauf verteilen.

  5. Anschließend wieder eine in Espresso getunkte Schicht Biskotten auflegen und darauf Creme verteilen.

  6. Auf die abschließende Tiramisucremeschicht Kakao mithilfe eines Siebes streuen.

  7. Das Tiramisu für einige Stunden (am besten über Nacht) im Kühlschrank durchziehen lassen.

Tipp

SERVIERVORSCHLAG Tiramisu lässt sich auch toll in kleinen Gläsern schichten, sodass man es als Dessert im Glas servieren kann. Hierzu empfiehlt es sich die Tiramisucreme mithilfe eines Spritzbeutels auf die Biskotten aufzutragen.

VERZIERUNG Mit Schablonen kann man nette Motive auf das Tiramisu (oder auf das Teller) anbringen. Einfach Kakao oder Staubzucker durch ein Sieb auf die Schablone sieben um auf die Oberfläche das gewünscht Motive zu bekommen.

 

Einfaches Tiramisu Rezept von Sweets and Lifestyle

Tiramisu ohne Ei mit Herzen nach einem Rezept von Sweets and Lifestyle

Ich bin ein absoluter Fan von unkomplizierten, aber köstlichen Desserts. Das ist der Grund wieso ich viele Desserts wie das Schoko Maroni Mousse und die Himbeer-Pfirsich-Creme im Glas, in kleinen Schüsseln und/oder Kermamikformen serviere. Noch dazu braucht man die Gläser nur auf den Sweet Table stellen oder servieren. Das oftmals kritische Anschneiden (samt zittern, dass die Stücke schön aus der Form gehen) erspart man sich dadurch auch gleich. ?

Köstliches Tiramisu ohne Ei als Dessert zum Valentinstag von Sweets and Lifestyle

Wisst ihr schon was ihr eurem Schatz zum Valentinstag kredenzen werdet?

Alles Liebe,
Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.