Vanillekipferl

Jeder hat irgend ein Rezept für Vanillekipferl zu Hause. Mein Rezept habe ich von meiner Mama bekommen. Die hat es wiederum vor Jahrzehnten von ihrer Tante bekommen. Wir in unserer Familie sind uns einig, es sind die besten Vanillekipferl überhaupt.

Zu Beginn der Adventszeit beginnt bei uns das Backen für Weihnachten. Schon seit ich denken kann werden als ersten bei meiner Mutter die Vanillekipferl gebacken. Und ich muss gestehen, dies habe ich übernommen. Es ist quasi eine Tradition geworden – die Vanillekipferl läuten bei uns die Weihnachtszeit ein.

Selbst gemachte Vanillekipferl nach einem Familienrezept von Sweets and Lifestyle

Ich finde ja es gibt nichts Besseres als gemütlich im Wohnzimmer zu sitzen und einen Tee oder Punsch zu trinken und ein paar Vanillekipferl zu essen. Das ist Glückseligkeit pur für mich in der stressigen Adventszeit. Denn egal wie sehr ich mir auch vornehme mir nicht zu viele Christkindlmarkt-Treffen mit Freunden zu vereinbaren, die Geschenke rechtzeitig (also nicht erst um den 20. herum) zu besorgen und nur ein paar verschiedene Kekssorten zu backen – (wer soll denn die Unmengen an süßem Zeug das gebacken wird essen?) – irgendwie gelingt mir das kein Jahr so recht.

Zahlreiche Treffen an verschiedensten Christkindlmärkten in und um Wien sind schon im Kalender eingetragen. Weihnachtsfeiern sind ebenso schon notiert… tja, und heuer kommt dann auch noch eine Rechtprüfung am 18. Dezember dazu… (Prüfungstermine so kurz vor Weihnachten habe ich in der Schule auch immer heiß geliebt)

Umso besser, das ich heuer bereits eine Woche vor dem ersten Advent mit dem Backen für Weihnachten begonnen habe. Die Vanillekipferl sind bereits in einer Keksdose verstaut und warten drauf nach und nach rausgeholt zu werden.

Vanillekipferl

Rezept für 2 Backblech
Zubereitungszeit: 20 Minuten (exkl. Kühlzeit)

Vanillekipferl-Teig:
110g Mehl
1 Prise Salz
90g kalte Butter
35g geriebene Walnüsse
25g Zucker
1 Dotter
Vanillezucker:
125g Staubzucker
2 Pkg. Vanillezucker
  1. Alle Zutaten zu einem Teig verkneten.
  2. Diesen mindestens eine halbe Stunde an einem kühlen Ort rasten lassen.
  3. Das Backrohr auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  4. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  5. Kleine Stückchen vom Teil zupfen, in der Hand zu einem Strang rollen und zu Kipferl formen.
  6. Die Kipferl auf das mit Backpapier belegte Backblech legen und rund 12 Minuten backen.
  7. Den Staubzucker und die 2 Pkg. Vanillezucker vermischen und durch ein Sieb sieben.
  8. Das Backblech aus dem Backrohr nehmen.
  9. Die noch heißen Vanillekipferl in die Vanillezucker-Mischung geben und darin wälzen.

Die Vanillekipferl müssen noch heiß sein, wenn sie in der Vanille-Staubzucker-Mischung gewälzt werden. Dadurch bleibt die Mischung an den Kipferl haften und gleichzeitig kann diese auch noch leicht karamellisieren.
Alternativ kann man die Vanille-Staubzucker-Mischung auch durch ein Sieb direkt auf die heißen, sich noch am Backblech befindlichen Vanillekipferl, streuen (so verbrennt man sich nicht die Finger).

Selbst gemachte Vanillekipferl nach einem Familienrezept von Sweets and Lifestyle

Selbst gemachte Vanillekipferl nach einem Familienrezept von Sweets and Lifestyle

Herrlich mürbe Vanillekipferl nach einem Familienrezept von Sweets and Lifestyle

Zur Weihnachtszeit gehören mürbe Vanillekipferl nach einem Familienrezept bei Sweets and Lifestyle einfach dazu

Köstliche Vanillekipferl nach einem alten Familienrezept bei Sweets and Lifestyle

Die Vanillekipferl schmecken herrlich mürbe und zergehen regelrecht auf der Zunge. Besonders schön finde ich auch, dass bei unserem Familienrezept Walnüsse verwendet werden. Oftmals findet man nämlich Vanillekipferlrezepte mit Mandeln. Da wir im Weinviertel viele alte Walnussbäume haben, passt die Verwendung dieser Nüsse perfekt.

Walnüsse habe ich eigentlich immer zu Hause um auch mal spontan eine Nussstrudel oder Nussschnecken zu backen. Ich bekomme sie nämlich von meiner Mutter geliefert – ein Teil gemahlen, ein Teil halbiert. Das ist ein nettes Service 😉

Seid ihr schon im Weihnachtsstimmung?
Womit beginnt für euch die Weihnachtszeit?

Alles Liebe,
Verena