DIY Hufeisen Gluecksbringer fuer Silvester nach einer Idee von Sweets and Lifestyle

Glücksschweine aus Mürbteig

Silvester Glücksbringer Hufeisen aus Mürbteig verziert mit Fondant Rezept Glücksbringer selber machen Silvester 2018 Glückshufeisen als Neujahrsglücksbringer Glücksbringer backen Selbst gemachte Glücksbringer Mürbteighufeisen als Glücksbringer
5 von 1 Bewertung
Drucken
GerichtKekse
Zubereitungszeit40 Minuten
Portionen30

Zutaten

Mürbteig

  • 150 g glattes Mehl
  • 100 g kalte Butter
  • 50 g Staubzucker
  • 1 Dotter
  • 1 Prise Salz

Verzierung

  • 30 g Marmelade
  • 150 g grauer Fondant
  • 40 g grüner Fondant
  • 10 g roter Fondant
  • 15 g weißer Fondant
  • 10 g rosa Fondant
  • Maizena für die Arbeitsfläche

Zubereitung

Mürbteig

  • Die kalte Butter mit einem Messer zügig in kleine Stücke schneiden.
  • Anschließend die Butter gemeinsam mit allen anderen Zutaten zu einem Teig verkneten. Ich verwende dafür immer meine Küchenmaschine.
  • Sobald der glatt ist, diesen in eine Frischhaltefolie wickeln und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank geben.
  • Das Backrohr auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Die Arbeitsfläche leicht mit Mehl bestäuben, den Teig mithilfe eines Nudelwalkers auswalken und miit einem Hufeisen-Keksausstecher die Hufeisen ausstechen.
  • Die Hufeisen Kekse auf die mit Backpapier ausgelegten Backbleche legen. Die Kekse für ca. 12 Minuten backen auf mittlerer Schiene im Backrohr backen.
  • Nach ca. 10 Minuten Backzeit Sichtkontakt zu den Keksen halten. Sobald die Ränder der Kekse dunkel werden, diese aus dem Backrohr nehmen und auskühlen lassen.

Verzierung

  • Die Marmelade erhitzen, sodass sie flüssig ist.
  • Die Oberfläche eines jeden Hufeisen mit der erhitzen Marmelade dünn bestreichen.
  • Den Fondant – jede Farbe einzeln – gut durchkneten.
  • Den Fondant einzeln auf der mit Maizena bestreuten Arbeitsfläche ca. 2mm dick ausrollen.
  • Aus dem grauen Fondant die Hufeisen ausstechen und auf die mit Marmelade bestrichenen Glückshufeisenkekse legen und leicht andrücken.
  • In den grauen Fondant auf den Hufeisen „Löcher“ mithilfe einer dünnen Stricknadel stechen.
  • Aus dem grünen Fondant Kleeblätter (Ø 1 cm) ausstechen. Die Blätter der Kleeblätter ggf. mit einem schwarfen Messer leicht einritzen, sodass ein Muster entsteht. Die Kleeblätter nach Belieben auf dem mit grauen Fondant verzierten Hufeisen befestigen. Am Einfachsten geht dies, indem man mit einem kleinen Pinsel ein Tröpfchen Wasser auf der Stelle verteilt, an dem das Kleeblatt angebracht werden soll und dieses dann leicht andrückt.
  • Aus dem roten Fondant mithilfe des Pilzausstechers (Ø 1 cm) die Pilze ausstechen, den Stängel abschneiden. Aus dem weißen Fondant mit dem Pilzausstecher ebenfalls Pilze ausstechen und den roten Teil des Pilzes auf den weißen oberen Teil setzten und leicht andrücken.Die Pilze nach Belieben auf den Kleeblättern verteilen. 
  • Aus dem rosa Fondant Schweinchen (Ø 1 cm)ausstechen und diese nach Lust und Laune auf die Kleeblätter setzen.

Tipp

Anzahl der Hufeisen Das Rezept reicht für ca. 15 große (Ø 6,5 cm) od. 30 kleine (Ø 4,5 cm) Hufeisen.
Marzipan Anstatt Fondant kann natürlich auch Marzipan verwendet werden. Dieses gibt es bereits eingefärbt (zumindest in den Standardfarben) zu kaufen. Andernfalls lässt es sich mit Lebensmittelfarbe einfach und unkompliziert einfärben.