Schwedische Zimtschnecken – Kanelbullar

Ab und zu überkommt mich einfach der Gusto nach Hefegebäck. Da kann es schon mal spontan passieren das Nussschnecken, Apfel Zimt Schnecken aber auch eine Nussstrudel gebacken werden. Jetzt – wo es draußen bitterkalt ist – passt Hefegebäck nach einem ausgiebigen Spaziergang an der frischen Luft einfach perfekt zu einer heißen Tasse Kaffee, Kakao oder Tee. Damit wir uns so richtig auf das Heimkommen nach dem Spaziergang durch den Schnee freuen,  habe ich Schwedische Zimtschnecken (Kanelbullar) gebacken.

Warme Schwedische Zimtschnecken serviert zum Nachmittagskaffee nach einem Rezept von Sweets and Lifestyle

Schwedische Zimtschnecken – Kanelbullar

Rezept für ca. 25 Stück Schwedische Zimtschnecken
Zubereitungszeit: 75 Minuten (inkl. Gehzeit des Teiges)

Germteig:
170ml Milch
17g Germ
50g Butter
350g Mehl
1/2 TL gemahlener Kardamom
1 Prise Salz
50g Staubzucker

Füllung:
25 g Butter
35g brauner Zucker
1 TL Zimt

Fertigstellung:
1 Ei
Hagelzucker

  1. Die Milch lauwarm erhitzen, die Germ hinzugeben und darin auflösen.
  2. Die Butter schmelzen und zur warmen Milch hinzugeben.
  3. Das Mehl, den Kardamom, das Salz und den Staubzucker hinzugeben und die Zutaten zu einem Teig verkneten. (der Teig ist relativ feucht, sollte er zu feucht sein – etwas Mehl hinzugeben)
  4. Den Teig mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort (ich gebe ihm immer in das Backrohr bei 50 Grad Heißluft) ca. 45 Minuten gehen lassen.
  5. Den aufgegangenen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals durchkneten.
  6. Den Teig in zwei Teile teilen.
  7. Jeweils eine ca. 3 mm dicke, rechteckige Form mithilfe eines Nudelwalkers ausrollen.
  8. Die Butter schmelzen und die Rechtecke damit bestreichen.
  9. Den braunen Zucker mit dem Zimt vermengen und gleichmäßig auf die ausgerollten Teige verteilen.
  10. Die Teig von der Länge her aufrollen.
  11. Jeweils ca. 3 cm dicke Scheiben von den Teigrollen abschneiden und mit der Schnittseite nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech legen.
  12. Die Zimtschnecken mit einem Geschirrtuch abdecken und nochmals ca. 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  13. Das Backrohr auf 250 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  14. Das Ei verquirlen.
  15. Die aufgegangenen Zimtschnecken mit dem verquirlten Ei bestreichen und mit dem Hagelzucker bestreuen.
  16. Auf mittlerer Schiene ca. 7 Minuten backen.
  17. Aus dem Backrohr nehmen und abkühlen lassen.

Germteig: Die Milch darf wirklich nur lauwarm sein, wenn sie zu heiß ist, geht der Teig nicht auf da heiße Milch die Hefe abtötet.

Kanelbullar typisch schwedische Zimtschnecken nach einem Rezept von Sweets and Lifestyle

Leckere Schwedische Zimtschnecken nach einem Rezept von Sweets and Lifestyle

Am Besten schmecken die Zimtschnecken frisch aus dem Ofen, nur etwas abgekühlt sodass sie lauwarm sind. Sie können natürlich auch als süßes Frühstück gegessen werden – hierbei empfiehlt es sich sie einige Minuten ins Backrohr bei 150 Grad Ober- und Unterhitze zu geben.

Die Zimtschnecken können aber auch eingefroren werden und portionsweise aufgetaut werden. Dafür gibt man die gefrorenen Kanelbullar in das kalte (also nicht vorgeheizte) Backrohr und lässt sie bei 175 Grad Ober- und Unterhitze rund 10 Minuten auftauen.

Schwedische Zimtschnecken - Kanelbullar - serviert zum Nachmittagskaffee nach einem Rezept von Sweets and Lifestyle

Koestliche Schwedische Zimtschnecken aus Hefeteig und Zucker Zimt Mischung von Sweets and Lifestyle

Mit den Schwedischen Zimtschnecken sind auch Urlaubserinnerung an Stockholm aufgetaucht. Wir verbrachten vor einigen Jahren wunderschöne letzte Herbsttage in der schwedischen Hauptstadt. Die Sonnenstrahlen tauchten die Stadt in ein wunderschönes Licht und das bunt gefärbte Laub sorgte für eine tolle Farbenvielfalt. Damals beschlossen wir bald eine Schwedenrundreise zu machen. Tja, die Zimtschnecken haben uns nun wieder an unser Vorhaben erinnert. Es ist höchste Zeit wieder Kanelbullar in deren Heimat zu genießen.

Einstweilen machen wir’s uns daheim mit den selbst gemachten Schwedischen Zimtschnecken gemütlich.

Ihr habt bestimmt auch Speisen die euch an einen (oder mehrere) wunderbare Urlaube erinnern –
welche sind denn das?

Alles Liebe,
Verena

Veröffentlicht in Rezepte

Hinterlasse deine Meinung zu: “Schwedische Zimtschnecken – Kanelbullar

  1. Oh, die sehen ja echt lecker aus. Da bekommt man gleich wieder Hunger ^^.
    Selber habe ich schon ewig nicht mehr gebacken, aber ich muss unbedingt mal wieder. Ist bestimmt schon ein Jahr her, als ich ein Rezept von anderen Bloggern ausprobiert habe.
    Danke fürs Teilen. Muss ich mal meiner Mama zeigen. Die probiert auch immer gerne neue Rezepte aus.

    Alles liebe
    Nicole von http://himmelsblume.com/

  2. Die sehen super aus! Ich hab mal schwedische Hefekringel, aber ohne ohne Zimt probiert, deine sind so schön aufgegangen, schaut nach einem tollen Teig aus! Schön, dass ich dir hier entdeckt habe! Ich muss glaub ich meine Kringel nochmals adaptieren wenn ich die hier sehe!

    LG vom Wörthersee,
    Catrin von http://www.cookingcatrin.at/

    1. Hallo Catrin!

      Vielen Dank 😉 Ja, ich war auch ganz begeistert von dem fluffigen Teig. Du solltest unbedingt Zimt verwenden – der verleiht den gewissen Pfiff.

      Liebe Grüße,
      Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.