Mitbringsel zur Hauseinweihung – selbst gemachtes Bärlauchsalz und Karotten-Hirse-Dinkelbrot

Gestern waren wir zu einer Housewarming-Party eingeladen. Es gibt den alten Brauch, Brot und Salz beim Einzug in ein neues Haus oder in eine neue Wohnung zu überreichen. Wie ihr wisst, finde ich Bräuche oftmals sehr schön, aber ich wollte etwas Selbstgemachtes zum Einzug ins neue Haus überreichen.
So habe ich mit dem letzten Bärlauch der Saison ein Bärlauchsalz selbst hergestellt und ein saftiges  Karotten-Hirse-Dinkelbrot gebacken.
Selbst gemachtes Bärlauchsalz und Karotten-Hirse-Dinkelbrot als Mitbringsel zur Hauseinweihung von Sweets and Lifestyle

Den allerletzten Bärlauch der Saison habe ich von meinen Eltern bekommen. Danke! Schade, dass die Bärlauchsaison schon wieder vorbei ist. Aber wie ihr vielleicht schon auf Instagram gesehen habt, erfreue ich mit mittlerweile schon sehr an der Spargel- und Erdbeersaison. Also, es gibt einen Trost für mich.
Frischer Bärlauch aus dem selbst gemachtes Bärlauchsalz gemacht wird bei Sweets and Lifestyle
Das Rezept für das Bärlauchsalz habe ich bei Yvonne von Freude am Kochen, einem richtigen Bärlauch-Junkie, gefunden.
Ich habe, typisch für mich, das Rezept noch ein bisschen verändert.
Bärlauchsalz 
(Rezept für ca. 500g Bärlauchsalz) 
500 g Meersalz (ohne Rieselhilfe!)
1 Bund frischer Bärlauch, gewaschen

 

1 kleine Zwiebel od. mehrere Frühlingszwiebel
frisch gemahlener Pfeffer
Die Bärlauchblätter gut abtrocknen bzw. mithilfe einer Saltschleuder trocken schleudern. Die Zwiebel schälen und in grobe Stücke schneiden. Den Bärlauch, die Zwiebel, das Salz sowie eine großzügige Prise frisch gemahlenen Pfeffer in einen Blender geben oder so lange zerkleinern, bis alles klitzeklein ist.
Die Mischung in eine verschließbare Dose geben und bei Zimmertemperatur 24-36 Stunden durchziehenlassen. Ab und zu durchschütteln.
Die Salzmischung auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen und bei 50 Grad ca. 2,5 Stunden trocken lassen. Während dem Trocken einen Kochlöffel in die Backofentür klemmen und   immer wieder umrühren.
Wenn man sich nicht sicher ist, ob das Salz schon ganz getrocknet ist, einfach länger im Ofen lassen.
Das getrocknete Salz nochmal in den Blender geben und für einige Sekunden zerkleinern. Dadurch lösen sich die entstanden Klumpen auf und man hat ein feines Salz, welches man in Gläser abfüllen kann.
Wenn man das Salz länger aufbewahren möchte, sollte man es in dunkle Gläschen füllen, damit es die schöne grüne Farbe behält.
Köstliches selbst gemachtes Bärlauchsalz als Mitbringsel zur Hauseinweihung von Sweets and Lifestyle
Karotten-Hirse-Dinkel-Brot
(Rezept für 1 Kastenform-Brot)
 
150g Hirse
250ml Wasser
1 Prise Salz
300g Karotten
1 Würfel Germ
400g Dinkelvollkornmehl
100g Weizenvollkornmehl
1 gestrichener EL Salz
2 TL Brotgewürz
350ml lauwarmes Wasser
Die Hirse mit 250ml Wasser und einer Prise Salz aufkochen und für ca. 15 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen.
Die Karotten fein raspeln. Die Germ in 350ml lauwarmen Wasser auflösen.
Dinkel- und Weizenvollkornmehl mit dem Salz und dem Brotgewürz vermischen. Das lauwarme Wasser mit der aufgelösten Germ, die Hirse und die geraspelten Karotten hinzufügen und zu einem Teig verkneten. Achtung: der Teig ist recht flüssig, das gehört so.
Die Schüssel mit dem Teig ca. 45 Minuten an einem warmen Ort (zB Backrohr bei 50 Grad) gehen lassen.
Anschließend den Teig in eine gefettete und bemehlte Kastenform geben.
Im vorgeheizten Backrohr bei 220 Grad Ober- und Unterhitze ca. 60 Minuten backen. Unbedingt die Stäbchenprobe machen!
Aus der Form geben und auf einem Gitterrost auskühlen lassen.
Selbst gemachtes Karotten-Hirse-Dinkelbrot als Mitbringsel zur Hauseinweihung von Sweets and Lifestyle
Selbst gemachtes Bärlauchsalz und saftiges Karotten-Hirse-Dinkelbrot als Mitbringsel zur Hauseinweihung von Sweets and Lifestyle
Welches Mitbringsel bringt Ihr zu Housewarming-Partys mit?
Alles Liebe,
Verena

Hinterlasse deine Meinung zu: “Mitbringsel zur Hauseinweihung – selbst gemachtes Bärlauchsalz und Karotten-Hirse-Dinkelbrot

  1. Super Idee mit dem Salz und das werde ich mal ausprobieren, wenn ich wieder frischen Bärlauch da habe. Auch das Rezept für das Dinkelbrot klingt sehr lecker und das Brot sieht richtig gut aus.Ich werde es mal komplett mit Dinkelmehl versuchen, da ich in letzter Zeit kaum noch Weizenmehl nutze. Die Idee mit Karotten und Hirse gefällt mir und ich habe beides bisher noch nie in meinen Dinkelbroten verwendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.