Zupfbrot mit Kräuterbutter

Im Sommer wird bei uns oft gegrillt. Als Beilage gibt es bei uns oft das einfache Zupfbrot mit Kräuterbutter zum Gegrillten, welches ich in einer Kastenform backe. Das Zupfbrot mit selbst gemachter Kräuterbutter ist super einfach zu machen und es schmeckt köstlich, daher gibt es das Zupfbrot auch oft als Partybrot und als Fingerfood bei Festen mit Freunden.

Das pikante Zupfbrot mit Kräuterbutter schmeckt warum und kalt.

Leckeres Zupfbrot mit Kräuterbutter nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle®
Pikantes Zupfbrot mit selbst gemachter Kräuterbutter verfeinert als Beilage zum Grillen oder als Partybrot nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle®
Leckeres Zupfbrot mit Kräuterbutter nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle®

Zupfbrot mit Kräuterbutter

Zupfbrot mit Kräuterbutter Rezept Das herzhafte Zupfbrot mit Kräuterbutter ist einfach und schnell gemacht. Das Zupfbrot passt gut als Beilage zum Grillen.
3.87 von 15 Bewertungen
Drucken
GerichtBeilage, Brot
Land & RegionÖsterreich
KeywordZupfbrot mit Kräuterbutter
Portionen8

Zutaten

Germteig – Hefeteig

  • 600 g glattes Mehl
  • 2 Pkg Trockenhefe (alternativ: 1 Pkg frische Germ/Hefe)
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Kristallzucker
  • 1 EL Salz
  • 30 ml Olivenöl

Kräuterbutter

  • 175 g zimmerwarme Butter
  • 0.5 TL Salz
  • eine Prise Pfeffer
  • 1 Handvoll frische Kräuter zB Basilikum, Rosmarin, Petersilie, Schnittlauch

weitere Zutaten optional

  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 g geriebener Käse

Zubereitung

Germteig – Hefeteig

  • Das Mehl in eine Schüssel geben. In der Mitte eine Mulde formen.
  • In diese Mule die Trockenhefe geben (oder die frische Germ hineinbröseln, den Kristallzucker hinzugeben und das lauwarme Wasser dazugießen. Etwas Mehl von der Seite darüberstreuen und anschließend ca. 15 Minuten mit einem Geschirrtuch abgedeckt stehen lassen. In dieser Zeit müssen sich mittig Blasen gebildet haben.
  • Das Salz und Olivenöl hinzugeben und die Zutaten zu einem glatten Germteig verkneten. Anschließend den Teig mit einem Geschirrtuch abgedeckt an einem warmen Ort mind. 45 Minuten gehen lassen, bis er das doppelte bis dreifache Volumen hat.

Kräuterbutter

  • Während der Germteig geht, die zimmerwarme Butter schaumig schlagen.
  • Die Kräuter waschen, trocken schütteln und fein hacken. Die gehackten Kräuter gemeinsam mit dem Salz und dem Pfeffer unter die schaumig geschlagene Butter rühren.
  • Ggf. die Knoblauchzehe schälen, pressen und ebenfalls zur Kräuterbutter geben.

Fertigstellung vom Zupfbrot mit Kräuterbutter

  • Eine Kastenform oder eine Springform mit 26cm Durchmesser fetten oder mit Backpapier auslegen.
  • Den Germteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 0,5cm dick zu einem Rechteck ausrollen.
  • Mit der Kräuterbutter bestreichen und ggf. mit dem gerieben Käse bestreuen.
  • Den bestrichenen Teig in ungefähr 8×8 cm große Stücke schneiden. Die Stücke jeweils zu einem W zusammenlegen und aufgestellt in die Kastenform stellen. Danach abgedeckt für ca. 30 Minuten gehen lassen.
  • Das Backrohr auf 190 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Das Zupfbrot mit Kräuterbutter im vorgeheizten Backrohr ca. 40 – 45 Minuten backen. Stäbchenprobe durchführen.

Tipp

Abdecken Das Zupfbrot nach Hälfte der Backzeit mit Backpapier abdecken sodass die Oberfläche nicht zu dunkel wird.
Haltbarkeit Das Zupfbrot mit Kräutern schmeckt auch noch am zweiten und dritten Tag. Es sollte aber kühl gelagert werden.
Pikantes Zupfbrot mit Kräuterbutter nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle®
Leckeres Zupfbrot Rezept verfeinert mit selbst gemachter Kräuterbutter nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle®
Einfaches Zupfbrot mit Kräuterbutter als Beilage zu Gegrilltem nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle®

Alles Liebe,
Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.