Gebiss Cookies

Halloween steht vor der Tür. Ich persönlich bin jetzt nicht ein großer Fan von Halloween. Jedoch möchte ich den Kindern, die verkleidet an der Tür klopfen und „Süßes, sonst gibt’s Saures“ schreien doch eine Kleinigkeit geben. Voriges Jahr habe ich für die Kinder ein „Kürbiseis mit Schimmel“  gemacht und „Hallween-Kekse“ gebacken.

Heuer sind wir außerdem zu einer kleinen, privaten Halloweenparty eingeladen. Da möchte ich ebenfalls eine Kleinigkeit mitnehmen. Mir ist aber wichtig das sie zum Motto passt und gut schmeckt.

Es ist also an der Zeit sich etwas für Halloween zu überlegen. Als ich mich im Sommer intensiv mit der Cookies-Herstellung beschäftigt habe (die, die auf meiner Facebook-Seite Fans sind wissen bereits warum) fiel mir ein, dass ich mal auf Pinterest „Gebiss Cookies“ gesehen habe und das ich mir damals gedacht habe, dass diese die perfekte Kleinigkeit für Kinder zu Halloween wären. Ich beschloss mir diesen Einfall bis Oktober zu merken. Damit das auch sicher so war, habe ich mir eine Erinnerung in mein Handy eingespeichert. Ohne solche Erinnerung wäre ich wirklich aufgeschmissen…

Als unlängst mein Handy die Erinnerung „Gebiss Cookies für Halloween“ anzeigte, war ich sehr froh das ich mir die Idee eingespeichert habe. Ich hätte wohl ewig gegrübelt und es wäre mir wohl genau am 31.10 oder kurz danach wieder eingefallen.

Gebiss Cookies für Halloween sind ideal als Kleinigkeit für die Gespenster die zu Halloween an der Tür klopfen von Sweets and Lifestyle

Gestern machte ich mich auf die Suche nach den Cookie-Rezepten die ich im Sommer kreiert habe (bald mehr dazu). Ich entschied mich für die Gebiss Cookies das Rezept für die „Cookies mit Schokostücken“ zu verwenden. Beim Wochenendeinkauf wanderten dann noch Marshmallows und Mandelstifte in den Einkaufskorb. Somit waren alle Zutaten im Haus und ich konnte mit der „Probe-Bastelei“ für Halloween beginnen.

Die Cookies selbst sind schnell und einfach gemacht. Für die Dekoarbeit sollte man sich aber Zeit nehmen. Sonst kann es sehr schnell passieren das man aufgibt 😉 Ein bisschen Geduld und Fingerspitzengefühl ist nämlich gefragt. Aber keine Sorge, wenn man nicht im Stress ist, ist das Zusammensetzen des Gebisses keine Hexerei.

Gebiss Cookies für die Halloween von Sweets and Lifestyle

Gebiss Cookies

Die Gebiss Cookies kommen nicht nur bei Kindern gut an. Auch Erwachsenen schmeckt die Kombination aus Cookies mit Schokostücken, Marshmallows und Zuckerguss.

Drucken
Gericht Dessert, Snack
Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 9 Gebiss Cookies
Autor Verena

Zutaten

Cookies mit Schokostücken

  • 110 g weiche Butter
  • 150 g Kristallzucker
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 50 g Zartbitterkuvertüre

Zuckerguss

  • 1 Eiweiß
  • 180 g Staubzucker
  • rote Lebensmittelfarbe (Paste)

Fertigstellung

  • 5 Marshmallows
  • 18 Mandelstifte

Zubereitung

Cookies mit Schokostücken

  1. Das Backrohr auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

  2. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

  3. Die Butter, den Zucker, den Vanille­zucker und das Salz schaumig rühren.

  4. Das Ei hinzufügen.

  5. Das Mehl und das Backpulver mischen und zur Buttermischung geben und gut verrühren.

  6. Die Zartbitterkuvertüre in kleine Stücke hacken und unter den Teig rühren.

  7. Mithilfe eines Löffels ca. 12 Teighäufchen auf die Backbleche verteilen. Auf genügend Abstand achten.

  8. Die Cookies ca. 10 Minuten backen.

  9. Sobald die Ränder goldbraun sind die Cookies aus dem Backrohr nehmen und auf dem Blech abkühlen lassen.

Zuckerguss

  1. Den Staubzucker und das Eiweiß zu einem dickflüssigen, klumpenlosen Guss verrühren.

  2. Die rote Lebensmittelfarbe hinzugeben – die Menge ist abhängig davon wie stark man das Eiweiß eingefärbt haben möchte.

Fertigstellung

  1. Die Marshmallows mit einem scharfen Messer vierteln.

  2. Die Viertel in 3 in etwa gleich große Teile schneiden. Zum Schluss sollten 60 Zähne entstanden sein.

  3. Die Cookies mit einem scharfen Messer halbieren.

  4. Jede Cookiehälfte mit dem roten Zuckerguss bestreichen – am vorderen Rand etwas mehr Zuckerguss auftragen als am Rest der Cookies.

  5. Den Zuckerguss für einige Minuten antrocknen lassen.

  6. Auf eine Cookiehälfte jeweils 6 Marshmallow-Zähne legen (wenn ein Cookie größer sein sollte, 1-2 Zähne mehr verwenden) und diese leicht andrücken.

  7. Die zweite Cookiehälfte vorsichtig darauflegen und leicht andrücken.

  8. Jeweils einen Mandelstift auf der rechten und einen auf der linken Seite als Vampirzähne zwischen zwei Zähnen in den Zuckerguss drücken.

  9. Die Gebiss Cookies einige Stunden trocknen lassen.

Gebiss Cookies für Halloween sind ideal als Kleinigkeit für die Gespenster die zu Halloween an der Tür klopfen von Sweets and Lifestyle

Halloween Gebiss Cookies für die Party am 31.10. von Sweets and Lifestyle

Jetzt muss ich mir nur noch überlegen, ob ich mich für die Halloween-Party verkleide oder casual hingehe. Ich finde ja Verkleiden nicht sonderlich toll, nicht mal im Fasching. Selbst da setze ich mir nur Mickey Mouse Ohren, die ich vor Jahren im Disneyland Paris gekauft habe, auf. Aber natürlich mag ich auch nicht als Einzige ohne Verkleidung bei der Halloween Party erscheinen.

Mir wird wohl nichts anderes übrig bleiben als zu googeln und nach einem „easy“ Halloween-Make Up Ausschau zu halten. Das ist hoffentlich nicht sehr aufwändig aufzumalen. Mein Plan ist ja, dass dieses Make-up durch schwarze Kleidung gut zur Geltung kommt und ich somit „verkleidet“ genug bin.

Nachtrag: Auf die Gebiss Cookies ist der ORF aufmerksam geworden und hat mich zu Hause besucht. Daher kann ich euch eine Schritt-für-Schritt – Anleitung für die Herstellung der Cookies zeigen.

Wie handhabt ihr das? Verkleidet ihr euch wenn ihr auf eine Halloween-Party geht?

Über Tipps für schnelles Halloween Make-up wäre ich sehr dankbar 😉

Alles Liebe,
Verena

Veröffentlicht in Rezepte

Hinterlasse deine Meinung zu: “Gebiss Cookies

  1. Die Cookies und der Hintergrund sehen super gruslig aus.

    Ich bin auch kein Halloween Fan, aber auch kein Muffel (so wie beim V-Day zB). Dieses Jahr habe ich noch nicht mal was für Halloween gebacken. Bin aber gar nicht da…dieses Jahr bin ich zu Halloween in Mexico…bin gespannt was auf mich zukommt 😀

    LG, Diana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.