Schokolikör

Ein Likörchen in Ehren kann niemand verwehren. Oder? 🙂 Dieser Spruch trifft bei uns nicht nur berufsbedingt, aber doch auch, ganz besonders in der Weihnachtszeit zu. Meine bessere Hälfte ist für die „härteren Getränke“, sprich Edelbrände zuständig. Mein Metier sind eher die Liköre. Wobei, auch mein Freund stellt köstliche Liköre wie den Weichsel, Marille-, Weingartenpfirsich- und Rotweinlikör her. Um ehrlich zu sein beschäftige ich mich lieber mit den cremigen Likören wie Eierlikör, Lebkuchen– oder Schokolikör.

An dem Schokolikör habe ich einige Zeit getüftelt. Oftmals war er mir zu süß, dann wiederum zu scharf usw. Jetzt wage ich mir zu behaupten, dass ich meine persönliche Schokolikör Rezeptur gefunden habe.

  Selbst gemachter Schokolikör, dem niemand widerstehen kann, als selbst gemachtes Weihnachtsgeschenk von Sweets and Lifestyle

Schokolikör

Rezept für ca. 1 Liter Schokolikör
Zubereitungszeit: 20 Minuten

90g Vollmilchkuvertüre
30g Zartbitterkuvertüre
40g Kakaopulver
60g Staubzucker
100ml Wasser
500ml Schlagobers
40g Honig
350ml Rum

  1. Die Kuvertüren klein hacken und in einer Schüssel über warmen Wasserbad schmelzen.
  2. Den Kakao und den Staubzucker in eine Schüssel geben – das Wasser unter ständigem Rühren dazu leeren. So lange Rühren bis ein Brei entstanden ist.
  3. Das Schlagobers in einen Topf geben und einmal aufkochen lassen. Sobald das Schlagobers einmal aufgekocht ist, dieses vom Herd ziehen.
  4. Unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen den Kakao-Staubzucker-Brei einrühren.
  5. Die geschmolzene Kuvertüre und den Honig ebenfalls unter ständigen Rühren in das heiße Schlagobers einrühren.
  6. Die Masse vollständig auskühlen lassen.
  7. Den Rum in die ausgekühlte Masse geben und diese mit einem Mixstab für ca. eine halbe Minute durchmischen.
  8. Vorbereitete Flaschen mit etwas Rum ausspülen und den Schokolikör mithilfe eines Trichters einfüllen.
  9. Die Verschlüsse ebenso mit Rum ausspülen und damit die Flaschen verschließen.
  10. Den Schokolikör kühl aufbewahren. (aber nicht im Kühlschrank!)

Gewürz: Wer dem Schokolikör eine weihnachtliche Note geben mag, gibt einfach 1/2 TL Zimt zum Schluss dazu.

Glasflaschen: Schöne Flaschen (zu moderaten Preisen) findet man bei Müller Glas oder aber ich stöbert in diversen Deko-Geschäften. Diese haben derzeit auch viele Artikel für die Herstellung von Geschenken aus der Küche im Sortiment.

Köstlicher selbst gemachter Schokolikör mit Rum nach einem Rezept von Sweets and Lifestyle

Koestlicher selbst gemachter Schokolikör nach einem Rezept von Sweets and Lifestyle

Wunderbar cremiger, selbst gemachter Schokolikör nach einem Rezept von Sweets and Lifestyle

Selbst gemachter Schokolikör nach einem Rezept von Sweets and Lifestyle

Wenn ich meinen Plan für Weihnachten nicht noch drei Mal über den Haufen werfe wird es den Schokolikör vor oder nach dem Weihnachtsdessert, dem Vanillekipferl Parfait, geben. Einige Flaschen des Schokolikörs werde ich aber auch zu Weihnachten, ebenso wie die selbst gemachten Mozartkugeln, die Brownie Backmischung und die Cookies Backmischungen,  als selbt gemachtes Weihnachtsgeschenk verschenken.

Alles Liebe,
Verena

Hinterlasse deine Meinung zu: “Schokolikör

  1. Liebe Verena!
    Ich habe gerade deine Instagram Seite besucht und bin sehr begeistert. Wunderschöne Fotos und tolle Rezepte. Dein Schokolikör sieht richtig lecker aus und ich möchte das Rezept ausprobieren. Ich habe eine Frage. Was ist Schlagobers? Ich hoffe,daß es eine ganz normale Backzutat ist und ich es hier in Toronto habe.
    Eine frohe und schöne Weihnachtszeit wünsche ich dir!??
    Liebe Grüsse
    Bettina

    1. Liebe Bettina!

      Vielen Dank! Es freut mich, dass dir meine Fotos und Rezepte gefallen!

      Schlagobers = Sahne. Die gibt es also bestimmt auch in Toronto. 😉
      Hach, da wäre ich auch gern mal wieder. Ist bei mir schon wieder drei Jahre her das ich dort war.

      Wünsche dir ebenfalls eine wunderschöne Adventzeit!

      Liebe Grüße,
      Verena

      1. Liebe Verena!

        Haha,ja die gibt es hier?!Ich habe Schlagobers noch nie gehört,auch als ich noch in Deutschland(Wuppertal) gewohnt hab‘. Jetzt muß ich aber rein in die Küche,um das leckere Likör zu machen.
        Wenn du mal wieder in Toronto bist,melde dich doch bei mir. Dann können wir ja Kaffee trinken gehen!!
        Vielen Dank Verena!!??
        Liebe Grüsse
        Bettina

  2. Liebe Verena. Ich habe deinen Schokolikör nachgemacht. Was soll ich sagen , teuflisch gut ist das Gesöff, und einfach zumachen. Werde noch ein paar machen und zu Weihnachten verschenken. Danke für das Rezept. Wünsche dir frohe Weihnachten und ein besinnliches fest. Glg. -:) ❄?

    1. Es freut mich sehr zu hören, dass dir der Schokolikör so gut schmeckt!
      Ich muss mich immer „zusammenreißen“ – könnte ihn trinken wie Wasser 😉

      Wünsche dir frohe Weihnachten und ein schönes Fest mit deinen Liebsten !

      Liebe Grüße,
      Verena

  3. Hallo Verena,

    Ich habe deinen Likör zu unserem Faschingsumzug gemacht. Was soll ich sagen, er war gigantisch und hat den Zug nicht überlebt. 😉 Es kamen auch immer wieder Leute auf mich zu, die den Likör sehr gelobt haben!!!
    Jetzt aber meine Frage, wie lange ist dieser Likör haltbar, wenn man ihn für längere Zeit lagern will???
    Werde ihn nämlich jetzt öfter machen.

    Danke nochmal für das tolle Rezept!

    Eine schöne Zeit wünscht

    Barbara

    1. Hallo Barbara,

      es freut mich sehr, dass dir der Likör so gut geschmeckt hat und das er so gut angekommen ist! 😉

      Ich habe ihn auch schon nach fünf Wochen (kühler) Lagerung getrunken. Aber wie lange er so generell hält, kann ich dir leider nicht sagen. Wenn du ihn länger aufbewahrst bekommt er „Schichten“ da sich die Zutaten voneinander trennen, daher unbedingt gut schütteln vor dem Trinken.

      Sorry, dass ich dir keine aussagekräftigere Antwort geben kann 🙁

      Liebe Grüße,
      Verena

      1. Hallo Verena
        Vielen lieben Dank für deine schnelle Rückmeldung! Mit deiner Aussage habe ich aber wenigstens schon mal einen Anhaltspunkt! Dann werde ich es mal ausprobieren, wie lange er sich hält, falls er es überhaupt überlebt! 😉

        Liebe Grüße,
        Babsi

  4. Hallo Verena, ich finde deine Rezept immer super toll… verfolge jetzt schon einige Zeit deinen Blog, jetzt musste ich auch mal Kommentieren. Wie du dir immer diese Deko einfallen lässt.. naja das ist eine echte Gabe die du da hast.
    lg Christian
    würd mich auch über einen Besuch auf meiner neuen Webseite freuen.. vielleicht schreibst du ja mal was zum Thema Einhörner.
    http://einhornwelten.de

    1. Lieber Christian,

      vielen lieben Dank für dein Kompliment!
      Ich werde auch gleich mal zu dir rüberschauen 🙂

      Liebe Grüße,
      Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.