Maronikipferl

Als großer Maroni-Fan sind für mich zur Maronizeit Maroni aus dem Backrohr als Snack sowie mein Chestnut Latte mit selbst gemachtem Maronisirup als leckeres Kaffeegetränk Pflicht. Zum Dessert gibt es im Herbst und im Winter auch gerne die Maroniknödel aus Topfenteig. Auch die Maronikipferl aus Germteig (Maronihörnchen aus Hefeteig) sind in der Maronisaion ein Muss für mich. Ich backe die Maronikipferl gerne für den Nachmittagskaffee. Meiste mache ich gleich die Doppelte Menge von den Kastanienkipferl, sodass wir sie am nächsten Tag auch als Frühstück essen können.

   Maronikipferl Rezept mit Germteig von Sweets & Lifestyle®️

Kastanienkipferl nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle®️

Kastaniekipferl Rezept von Sweets & Lifestyle®️

Maronikipferl

Maronikipferl Rezept Leckere Maronikipferl aus Germteig dürfen in der Maronisaison nicht fehlen. Marionikipferl gefüllt mit selbst gemachtem Maronipüree.

Gericht Dessert, Hefegebäck
Länder & Regionen Österreich
Keyword Maronikipferl
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten
Portionen 8
Autor Verena

Zutaten

Germteig

  • 250 g Mehl
  • 50 g Kristallzucker
  • 20 g frische Germ (Hefe)
  • 100 ml Milch
  • 90 g zimmerwarme Butter
  • 1 Eigelb

Maronipüree

  • 150 g gegarte Maroni
  • 30 ml Milch
  • 15 g Staubzucker
  • 1 EL Rum

Fertigstellung

  • 1 Ei
  • 1 EL Milch

Zubereitung

Germteig

  1. Die Milch lauwarm erhitzen.

  2. Das Mehl mit dem Zucker in eine Schüssel geben. 

  3. Eine Mulde formen und die lauwarme Milch hinein leeren, die Germ hinein bröseln.

  4. Anschließend die zimmerwarme Butter in kleine Stücke schneiden und hinzugeben.

  5. Alle Zutaten ca. 10 Minuten zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

  6. Den Germteig anschließend mit einem sauberen Geschirrtuch abgedeckt an einem warmen Ort ca. 25 Minuten gehen lassen.

Maronipüree

  1. Für das Maronipüree die gegarten Maroni mit der Milch, dem Rum und dem Staubzucker gemeinsam in einen Mixbehälter geben und mit einem Stabmixer pürieren.

  2. Sollte das Maronipüree zu fest sein, noch etwas Milch hinzugeben.

Fertigstellung

  1. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

  2. Nach der Gehzeit den Germteig noch einmal gut durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 0.5cm dick kreisrund auswalken.

  3. Den Teig in 8 Dreiecke schneiden. Die kurze Seite mittig ca. 0,5 cm einschneiden. Dadurch lassen sich die Kipferl besser formen.

  4. Auf jedem der Dreiecke mittig 1,5 EL Maronipüree verteilen.

  5. Anschließend die Kipferl von der kurzen Seite her aufrollen, die Enden leicht biegen und auf das vorbereitete Backblech legen.

  6. Mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und weitere 20 Minuten gehen lassen.

  7. In der Zwischenzeit das Backrohr auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und das EI mit der Milch verquirlen.

  8. Die Maronikipferl mit dem verquirlten Ei bepinseln und anschließend ca. 20 - 25 Minuten goldbraun backen.

  9. Aus dem Backrohr nehmen und auskühlen lassen.

Tipp

Einfrieren Die Maronikipferl lassen sich gut einfrieren. Einfach einige Stunden bevor man sie essen mag aus dem Gefrierschrank nehmen und bei Zimmertemperatur auftauen lassen. Anschließend bei 100 Grad Ober- und Unterhitze ca. 5 - 10 Minuten aufbacken.

 

Maronikipferl aus Germteig nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle®️

Leckere Maronikipferl nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle®️

Leckere Maronikipferl nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle®️

Alles Liebe,
Vereni

Hinterlasse deine Meinung zu: “Maronikipferl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.