Donuts selber machen – ohne Backform

Donuts selber machen ist ganz einfach. Die typisch amerikanischen Donuts kannst du ganz einfach zu Hause selber backen und nach Lust und Laune verzieren. Ob Zuckerguss, Streusel oder Schokoladenüberzug – beim Verzieren der kleinen Leckerbissen sind dir keine Grenzen gesetzt! Mit meinem Rezept kannst du ganz einfach, ganz ohne Donut Backform und Donut Maker Donuts selber machen.

Mir schmecken die „Original Donuts“, also in Fett ausgebackenen Donuts, am allerbesten. In Amerika komme ich an keinem Donuts Geschäft vorbei. Früher waren bei uns Donut- und Cupcakes-Geschäfte eine Seltenheit. Mittlerweile kann man die aus Amerika bekannten Süßigkeiten wie Cookies, Donuts oder Cupcakes auch bei uns überall kaufen.

Donuts selber machen ist einfach großartig. Für mich hat das Herstellen und Ausstechen von Germteig etwas Meditatives. Heute waren zum ersten Mal meine neuen Kitchen Produkte von ROBER AUER im Einsatz. Den Germteig habe ich in meiner neuen Rührschüssel zubereitet. Vorab habe ich Mehl, Zucker & Co in die durchsichtigen Vorratsbehälter gefüllt. Somit hatte ich mit jedem Griff die richtige Zutat für den Germteig parat.

Ich freue mich jedes Mal wie ein kleines Kind wenn die Kringel im Fett schön aufgehen und ihren typischen weißen Rand bekommen. Und zum Schluss kommt dann noch das Allerbeste: das Verzieren von dem Fettgebäck. Auch mit Kindern verziere ich gerne Donuts – die leuchtenden Augen während dem Verzieren, die beim Verkosten noch mehr leuchten, sind einfach unbeschreiblich schön. Mit etwas größeren Kinder und Jugendliche backe ich die Donuts auch selbst. Donuts sind somit auch perfekt für einen Kindergeburtstag und eine Faschingsparty geeignet.

Selbst gemachter Donut mit Schokoglasur und bunten Streuseln
Selbst gemachte Donuts ohne Backform gemacht nach einem Rezept von Verena Pelikan
Selbst gemachte Donuts mit bunten Streuseln fuer den Kindergeburtstag gemacht nach einem Rezept von Verena Pelikan

Womit Donuts aus dem Teig ausstechen?

Du kannst die Donuts mit zwei verschieden großen Gläsern oder zwei verschieden großen Keksausstechern ausstechen. Wenn du magst, kannst du dir aber auch einen Donut-Keksausstecher zu legen.

Kann man Donuts im Backofen machen?

Ja, man kann die Donuts auch im Backofen machen. Jedoch erhalten sie durch das Ausbacken in Fett den typischen Donut-Geschmack. Für meine Donuts aus dem Backofen verwende ich lieber einen Rührteig.

Wie glasiert man Donuts am besten?

Die Kuvertüre oder den Zuckerguss in eine kleine Schüssel – die etwas größer als die Donuts ist – füllen. Die ausgekühlten Donuts vorsichtig seitlich an der Unterseite festhalten und die Donuts bis zur Hälfte in eintunken. Anschließend abtropfen lassen und vorsichtig umdrehen.

Die Donuts können aber mit Kuvertüre oder Zuckerguss besprenkelt werden. Dafür etwas Kuvertüre oder Zuckerguss auf einen Teelöffel geben und in Zick-Zack-Bewegungen über den Donuts verteilen.

Eine weitere Möglichkeit Donuts zu glasieren ist das Auftragen der Glasur mithilfe eines Küchenpinsels.

Mit was kann ich Donuts verzieren?

Deiner Fantasie sind beim Verzieren der Donuts keine Grenzen gesetzt. Du kannst einen Zuckerguss oder Schokoladenglasur verwenden. Wenn du magst, kannst du die Hefeteig-Kringel auch einfach nur mit Staubzucker bestreuen.

Wenn du einen Zuckerguss oder eine Schokoladenglasur zum Verzieren deiner Donuts verwendest, kannst du sie anschließend noch mit bunten Streuseln, zerbröselten Cookies, gehackte Nüsse, Kakaonibs, Kokosflocken etc. verzieren.

Wie lange können Donuts aufbewahrt werden?

In einem verschlossenen Gefrierbeutel oder in einem luftdicht verschließbaren Behälter können Donuts bei Zimmertemperatur einen Tag aufbewahrt werden.

Können Donuts eingeforen werden?

Ganz frisch schmecken Donuts am allerbesten. Du kannst sie aber auch für mehrere Wochen einfrieren. Entweder als Rohling- ohne Glasur, Guss und Füllung – oder fertig dekoriert.

angebissener selbst gemachter Donut mit Streuseln auf Marmorfliese
Selbst gemachte Donuts gemacht nach einem Rezept von Verena Pelikan mit bunten Streuseln bestreut

Donuts selber machen – ohne Backform

Typisch amerikanische Donuts einfach selber machen. Ob Schokoglasur, Zuckerguss oder Streusel – beim Verzieren sind keine Grenzen gesetzt.
5 from 5 votes
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 30 Minuten
Portionen 22
Gericht Fettgebäck, Fingerfood, Gebäck
Küche Amerika

Das solltest du haben

Klicke auf die Bilder für meine Produktempfehlung. (Affiliate-Links. Mehr dazu hier unter Datenschutz)

Zutaten

Germteig
  • 250 ml Milch lauwarm
  • 1 Stück Ei
  • 2 Stück Eigelb
  • 500 g Mehl Weizen- oder Dinkelmehl
  • 50 g Kristallzucker
  • 2 Pkg Trockengerm alternativ: 1 Würfel Germ
  • 60 g Butter zimmerwarm
  • 1 EL Rum
  • 1 TL Salz
  • 1000 g Butterschmalz alternativ: neutrales Pflanzenöl
Verzierung
  • 400 g Vollmilchkuvertüre
  • 100 bunte Streusel

Zubereitung

  • Die lauwarme Milch mit den Eigelben und dem Ei vermengen.
  • Die zimmerwarme Butter in Stücke schneiden und dazugeben.
  • Mehl, Kristallzucker, Trockengerm, Salz sowie den Rum hinzugeben und alle Zutaten zu einem homogenen Teig verkneten. Diesen rund 10 Minuten kneten. Anschließend 40 Minuten abgedeckt gehen lassen.
  • Den Germteig auf einer bemehlter Arbeitsfläche noch einmal gut durchkneten und nochmal 20 Minuten gehen lassen.
  • Den Teig noch einmal durchkneten und mithilfe eines Nudelwalkers zu einem 1cm dicken Rechteck ausrollen.
  • Aus dem Teig Donuts ausstechen – entweder mit zwei verschieden großen Keksausstecher oder Gläsern, oder mit einem Donut-Ausstecher
  • Die ausgestochenen Donuts mit etwas Abstand zueinander weitere 20 Minuten abgedeckt gehen lassen.
  • Das Butterschmalz in einen Topf geben und auf ca. 160 Grad (höchstens 170 Grad) erhitzen.
  • Je 1-2 Teigstücke mit der Oberseite nach unten in das heiße Butterschmalz geben. Deckel auf den Topf geben und 3 Minuten ausbacken.
  • Die Donuts wenden und weitere 2 Minuten ohne Deckel ausbacken.
  • Die fertigen Donuts auf ein mit Küchenpapier ausgelegtes Teller legen.

Verzierung

  • Die Kuvertüre langsam im Wasserbad schmelzen.
  • Die ausgekühlten Donuts in die Kuvertüre tunken und nach Belieben mit bunten Streuseln verzieren.
Keyword Donuts
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @sweetsandlifestyle oder tagge #sweetsandlifestyle!

Seit Kurzem sind bei mir im SchlossStudio Produkte von ROBERT AUER eingezogen. Die Kitchen Produkte von ROBERT AUER sind vielseitig einsetzbar – zur Aufbewahrung, als Küchenhelfer und für Unterwegs. Mich freut es, dass die Produkte ausschließlich in Deutschland produziert werden und zudem 100% recylebar sind.

Ich mag es, dass die Boxen, Dosen und Behälter perfekt zueinander passen. Sie lassen sich ineinander und aufeinander stapeln. Dadurch, dass sie sich ineinander stapeln lassen, entfällt das lästige Suchen von Deckeln in den Küchenkästen, man hat alles beisammen. Die Behälter sind zudem lebensmittelecht, spülmaschinengeeignet und rutschfest.

Die Küchenhelfer wie das Messlöffel-Set und das Trichterset bestechen durch ihre Form und ihre Stapelbarkeit. Das Messlöffel-Set ist magnetisch, somit bleiben die Messlöffel immer ineinander gestapelt beisammen. Die Küchenhelfer sind durchdacht – magnetisch, rutschsicher und kombinierbar.

Bei mir sind nun alle Lebensmittel in den Schüttgutbehältern von ROBERT AUER aufbewahrt. Die Behälter sind nämlich lebensmittelecht, spülmaschinengeeignet und aromdicht. So haben auch Lebensmittelmotten keine Chance. Außerdem finde ich die Durchsichtigkeit der Behälter super, so sieht man am ersten Blick was in welchem Behälter gelagert wird. Die Behälter haben alle 2 unterschiedliche Öffnungen, in einer der Öffnungen ist ein Sieb integriert.

Zutaten fuer die selbst gemachten Donuts aus Germteig
Rum kommt zu den anderen Zutaten in den Topf fuer die Herstellung vom Germteig fuer die Donuts
aufgegangener Hefeteig in Ruehrschuessel von Robert Auer
aufgegangener Germteig in Ruehrschuessel von Robert Auer
Teigkugel vor dem Ausrollen und Ausstechen von den Donuts auf Arbeitsflaeche in der Kueche
innerer Kreis wird aus dem Teig fuer den Donut mit einem runden Keksausstecher ausgestochen
Donuts werden mit runden Keksausstechern aus dem Germteig ausgestochen
aeusserer Kreis vom Donut wird mit rundem Keksausstecher aus Germteig ausgestochen
aus Germteig ausgestochene Ringe fuer Donuts auf Arbeitsflaeche in der Kueche
Butterschmalz schmelzen zum Ausbacken der selbst gemachten Donuts ohne Backform
Temperatur vom Butterschmalz messen bevor die Donuts darin ausgebacken werden
selbst gemachte Donuts im heissen Fett schwimmend
in Schokoladeglasur getunkter Donut vor dem Verzierung mit bunten Streuseln
Selbst gemachter in Schokolade getunkter Donut wird mit Streuseln bestreut

Zum Transportieren der Donuts habe ich den runden Kuchenbehälter von ROBERT AUER verwendet. In dem Transportbehälter lassen sich nämlich Donuts, Kuchen & Torten ganz wunderbar transportieren. Wie alle anderen Produkte ist auch der Kuchenbehälter lebensmittelecht, aromadicht und kann in der Spülmaschine gereinigt werden. Mit gefällte auch der angenehm weiche Griff gut, so kann man auch den Behälter mit einer schwereren Torte über längere Zeit angenehm in der Hand tragen ohne das sich der Griff einschneidet.

Selbst gemachte Donuts im runden Kuchenbehaelter von Robert Auer gelagert und transportiert
Selbst gemachte Donuts mit Streusel serviert im Kuchenbehaelter von Robert Auer
Selbst gemachte Donuts transportiert und serviert im Robert Auer Kuchenbehaelter

Alles Liebe,
Verena

Der Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit ROBERT AUER.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung