Zimtschnecken – einfach selbstgemacht, fluffig & saftig

Wenn ich früher in einer Bäckerei Zimtschnecken entdeckt habe – und das passiert quasi immer – dann musste ich mir immer eine kaufen. Mit den Briochekipferl ging es mir übrigens ähnlich. Mit meinem Zimtschnecken Rezept backe ich nun klassische Zimtschnecken einfach selbst. Die saftigen Zimtschnecken sind mit Hagelzucker ein Genuss. Du kannst sie aber auch ohne Hagelzucker oder mit Zuckerguss zubereiten.

Klassische Zimtschnecken mit einer Zimt-Zucker-Füllung müssen wunderbar fluffig und saftig schmecken sowie eine angenehmen Zimtnote haben. Genau so schmecken meine. Daher sind sie bei meinen kleinen und großen Gästen gleichermaßen beliebt.

saftige Zimtschnecken gemacht nach einem einfachen Rezept von Verena Pelikan
Leckeres Zimtschnecken Rezept mit Trockenhefe von Verena Pelikan

Wie bewahrt man Zimtschnecken am besten auf?

Zimtschnecken schmecken am allerbesten frisch aus dem Ofen. Sie lassen sich aber auch problemlos aufbewahren, sodass sie noch nach ein paar Tagen richtig gut schmecken. Hier gibt es ein paar Punkte zu beachten.

  • Zimtschnecken nach dem Backen vollständig auskühlen lassen: Das ist wichtig, damit sich beim Verpacken kein Kondenswasser bildet und die Schnecken aufweicht.
  • Luftdichte Verpackung: Verpacke sie möglichst luftdicht in einer Plastikdose oder einem Gefrierbeutel. Du kannst sie alternativ auch gut in Frischhaltefolie packen.
  • Amm besten luftdicht verpackt bei Zimmertemperatur lagern. Alternativ kannst du sie auch im Kühlschrank aufbewahren.

Wie lange sind Hefegebäck haltbar?

Zimtschnecken sind richtig gelagert 2 – 3 Tage haltbar.
Solltest du sie erst später essen wollen, frierst du sie m besten ein.

Kann man Zimtschnecken noch einmal aufwärmen?

Wenn deine Zimt-Schnecken keinen Zuckerguss oder Frischkäsefrosting haben, kannst du sie im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Ober- und Unterhitze einmal aufwärmen.

Kann man Zimtschnecken einfrieren?

Ja, du kannst sie bis zu 6 Monate einfrieren. So hast du immer wenn du Lust drauf hast, saftige Zimt-Schnecken da. Es gibt 2 Möglichkeiten zum Einfrieren der von Hefegebäck:

Zimtschnecken roh vor dem Backen einfrieren:

Dafür legst du am besten die Rohlingen nebeneinander auf einen Teller oder ein Backblech und lässt sie ca. 1,5 Stunden gefrieren. Anschließend kannst du die gefrorenen Rohlinge in einen Gefrierbeutel oder eine Dose umfüllen.

Zimtschnecken nach dem Backen ohne Hagelzucker und ohne Glasur einfrieren:

Dafür lässt du das Gebäck vollständig auskühlen und gibst es dann portionsweise in einen Gefrierbeutel oder eine gefriergeeignete Dose und frierst es ein.

Zimtschnecken auftauen und aufbacken

Wenn du Lust auf die süßen Dinger bekommst, kannst du die gewünschte Menge auftauen und aufbacken. Je nachdem, ob du rohe oder bereits gebackene Zimtschnecken eingefroren hast, gehst du wie folgt vor:

Fertig gebackene Zimtschnecken auftauen und aufbacken:

Die fertig gebackenen Zimt-Schnecken kannst du über Nacht bei Zimmertemperatur oder im Kühlschrank auftauen. Wenn du magst, kannst du die Schnecken nach dem Auftauen noch bei 150 Grad Ober- und Unterhitze ca. 5 Minuten erwärmen. Sie schmecken dann wie frisch aus dem Ofen! Danach kannst du sie noch – wenn du magst – mit Zuckerguss verzieren.

Rohe Zimtschnecken auftauen und aufbacken:

Lasse die rohen Zimtschnecken bei Zimmertemperatur auftauen. Bedecke sie anschließend mit einem sauberen Geschirrtuch und lasse sie an einem warmen Ort 30 Minuten gehen. Danach bestreiche die Rohlinge mit einem verquirlten Ei (und bestreue sie ggf. mit Hagelzucker) und backe sie im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober- und Unterhitze für ca. 20 Minuten.

klassische Zimtschnecke selbst gemacht mit Germteig mit Trockenhefe

Warum du den Zimtschnecken unbedingt ausprobieren solltest

  • Saftig: Sie schmecken wunderbar saftig, auch noch am 3 Tag.
  • Keine Kühlung notwendig: Sie muss nicht gekühlt werden.
  • Einfrieren: Sie können roh, aber auch fertig gebacken eingefroren werden. Dafür die Zimtschnecken einzeln, mit Abstand zueinander, auf ein Backblech legen und für ca. 1,5 Stunden einfrieren. Anschließend kannst du sie gefroren gemeinsam in einen Gefrierbeutel geben und einfrieren.

Tipps für die Zubereitung

  • Kardamom: In die Zimt-Fülle kannst du nach Lust und Laune auch etwas gemahlenen Kardamom geben.
  • Kakaopulver: Du kannst die Zimt-Fülle auch ohne Kakaopulver zubereiten. Man erkennt dann nur nicht so schön die Fülle. Also das Kakaopulver hat in dem Rezept rein optische Zwecke.
  • Zuckerguss: Die Zimtschnecken schmecken ganz ohne Verzierung, mit Hagelzucker oder mit Zuckerguss verziert.
Leckeres Zimtschnecken Rezept mit Trockenhefe von Verena Pelikan

Zimtschnecken (Cinnamon Rolls)

Leckere, saftige Zimtschnecken wie vom Bäcker. Die fluffigen Zimtschnecken passen als süßer Snack zu Kaffee & Tee.
5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 15 Minuten
Portionen 14 Stück
Gericht Hefegebäck, Snack
Küche Amerika, Deutschland, Österreich

Das solltest du haben

Klicke auf die Bilder für meine Produktempfehlung. (Affiliate-Links. Mehr dazu hier unter Datenschutz)

Zutaten

Germteig
  • 500 g Mehl Weizen- oder Dinkemehl
  • 1 Pkg Trockenhefe
  • 250 ml Milch lauwarm
  • 70 g brauner Zucker
  • 70 ml Pflanzenöl neutral, zB Sonnenblumenöl
  • 0.5 TL Zimt gemahlen
  • 0.5 TL Salz
Zimt-Fülle
  • 45 g brauner Zucker
  • 50 g Butter
  • 1 EL Zimt gemahlen
  • 2 TL Kakaopulver
  • 45 g Walnüsse gemahlen; optional
Garnierung
  • 1 Stück Ei
  • 40 g Hagelzucker

Zubereitung

Germteig

  • Die lauwarme Milch in eine Schüssel geben und die Trockenhefe sowie 1 EL braunen Zucker darin auflösen.
  • Die restlichen Zutaten hinzugeben und zu einem glatten Teig kneten. Diesen mit einem sauberen Geschirrtuch bedecken und an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen. (In dieser Zeit sollte der Teig sein Volumen verdoppelt haben.)

Zimt-Fülle

  • Die Butter langsam schmelzen und den braunen Zucker, den gemahlenen Zimt, das Kakaopulver und ggf. die gemahlenen Walnüsse hinzugeben und die Zutaten miteinander vermengen.

Fertigstellung

  • Den Germteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch einmal durchkneten und anschließend mithilfe eines Nudelholzes zu einem ca. 1cm dicken Rechteck ausrollen.
  • Die Zimt-Fülle gleichmäßig auf dem Teig verteilen, dabei einen ca. 1cm Rand freilassen. Den Teig von der langen Seite aufrollen und in 2-3cm dicke Scheiben schneiden. 
  • Die Zimtschnecken auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und für weitere 30 Minuten gehen lassen. 
  • Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Das Ei verquirlen und die Zimtschnecken damit bestreichen. Anschließend mit Hagelzucker bestreuen und für ca. 20 Minuten im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene backen.
Keyword Zimtschnecken
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @sweetsandlifestyle oder tagge #sweetsandlifestyle!
Fluffige Zimtschnecken gemacht nach einem Rezept von Verena Pelikan
Saftige selbst gemachte Zimtschnecken die wunderbar fluffig und saftig sind
Einfaches und leckeres Zimtschnecken Rezept von Verena Pelikan
Saftige Zimtschnecke mit Hagelzucker auf Teller

Alles Liebe,
Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




fünf − drei =