Hefe selber machen – Hefewasser

Nahezu überall ist im Moment Hefe bzw. Germ wie sie bei uns in Österreich heißt ausverkauft. Viele haben deshalb Panik, weil sie Angst haben in nächster Zeit kein Brot mehr selber backen zu können. Und auch Ostern naht, wo der Österreicher gerne ein süßes Hefegebäck wie einen Osterstriezel (Osterzopf), einen Kärntner Reindling oder ein Osterbrot genießt.

Man braucht aber nun wirklich nicht in Panik zu verfallen weil in den Supermärkten die Hefe bzw. Germ knapp geworden ist. Man kann Hefe einfach selbst machen! Und zwar als als Hefewasser.

Für die Herstellung von Hefewasser benötigt man nur drei Zutaten: Wasser, Zucker und Trockenobst wie zum Bespiel getrocknete Datteln, Zwetschken (Pflaumen), Marillen (Aprikosen) etc. Das Trockenobst soll ungeschwefelt sein.

Aus was besteht selbst gemachte Hefe?

Die selbst angesetzte Hefe (Germ) besteht aus drei Zutaten:

  • Wasser
  • Trockenobst (zB getrocknete Datteln, Marillen (Aprikosen)…)
  • Kristallzucker

Die gibt man in eine luftdicht verschließbare Flasche (zB Flasche mit Bügelverschluss oder eine Schraubflasche) mit mindestens 750ml Fassungsvermögen.

Hefewasser selber machen als Ersatz für gekaufte Hefe ist ganz einfach nach der Anleitung von von Sweets & Lifestyle®

Wie verwende ich Hefewasser?

Hefewasser ersetzt die im Hefeteig-Rezept angegebene Flüssigkeit (also Milch oder Wasser). Man verwendet einfach anstatt im Rezept angegebenen Milch oder dem angegeben Wasser Hefewasser.

Wie lange muss ein Teig mit Hefewasser gehen?

Ein Hefeteig (Germteig) der mit Hefewasser gemacht wurde, muss länger gehen als ein Teig mit gekaufter Germ. Der Teig soll sich in der Gehzeit an einem warmen Ort verdoppeln, so lange sollte man also Geduld haben. In etwas benötigt der Teig mit Hefewasser die doppelte bis dreifache Zeit zum Gehen als ein Teig mit gekaufter Hefe.

Wie lange ist das Hefewasser haltbar?

Im Kühlschrank hält sich das Hefewasser ca. eine Woche. Es muss nach Hefe (Germ) riechen. Sollte das Hefewasser verdorben riechen oder Schimmel angesetzt haben, muss dieses entsorgt werden.

Hefewasser als Ersatz für gekaufte Hefe nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle®
Wilde Hefe selber machen als Ersatz für gekaufte Hefe nach einer Anleitung von von Sweets & Lifestyle®

Hefe selber herstellen – Hefewasser

Hefewasser Rezept Hefe (Germ) selber herstellen ist ganz einfach. Das Hefewasser "Wilde Hefe" ist in ca. 1 Woche fertig und ersetzt gekaufte Hefe.
4.34 von 3 Bewertungen
Drucken
Land & RegionDeutschland, Österreich
KeywordHefe selber machen, Hefewasser, Wilde Hefe
Vorbereitungszeit5 Minuten

Zutaten

  • 500 ml Wasser lauwarm
  • 50 g Trockenobst ungeschwefelt!
  • 1 EL Kristallzucker

Zubereitung

  • Eine große Flasche mit mindestens 750ml Fassungsvermögen mit kochend heißem Wasser ausspülen.
  • Das lauwarme Wasser einfüllen, das Trockenobst und den Kristallzucker hinzugeben.
  • Die Flasche luftdicht verschließen und gut schütteln.
  • Die Flasche an einen warmen, dunkeln Ort stellen und zwei Mal täglich schütteln. Einmal täglich die Flasche öffnen um entstehende Gase entweichen zu lassen.
  • Nach ungefähr 6 – 8 Tagen ist das Wasser trüb und hat viele Bläschen. Dann ist das Hefewasser fertig.
  • Die Trockenfrüchte entfernen und das Hefewasser anstatt dem Germwürfel verwenden.
  • Wenn das Hefewasser verdorben reicht oder Schimmel angesetzt hat, diese unbedingt wegschütten!

Tipp

Anwendung Hefewasser Das Hefewasser kann für jedes Rezept mit Hefe (Germ) verwendet werden. Dafür einfach die im Rezept angegebene Flüssigkeit (Wasser oder Milch) mit dem Hefewasser ersetzen.
Gehzeit Der Hefeteig (Germteig) der mit Hefewasser angesetzt wurde, braucht wesentlich länger zum Gehen als Teige mit gekaufter Germ. Daher unbedingt mindestens die doppelte bis dreifache Zeit zum Gehen vom Teig einkalkulieren.
Haltbarkeit Hefewasser Das Hefewasser ist im Kühlschrank ca. eine Woche haltbar. Solange es den typischen Hefegeruch hat, kann es verwendet werden.
Vermehrung vom Hefewasser Das Hefewasser kann man binnen zwei bis drei Tagen vermehren. Dafür nimmt man ca. 200ml vom Hefewasser, entfernt die alten Trockenfrüchte und gibt die gleich Menge neue Trockenfrüchte und Kristallzucker wie beim ersten Mal hinzu. Zum Schluss füllt man noch 300ml lauwarmes Wasser hinzu . Anschließend schüttelt man die Flasche wieder und stellt sie an einen warmen Ort. Die Flasche muss wieder zwei mal täglich gut geschüttelt und ein mal täglich geöffnet werden. 
Wilde Hefe selber machen als Ersatz für gekaufte Hefe nach einer Anleitung von von Sweets & Lifestyle®
Hefe selber machen mit nur wenigen Zutaten ist ganz einfach wie Verena Pelikan von Sweets & Lifestyle® zeigt
Hefe selber machen ist ganz einfach mit nur drei Zutaten

Alles Liebe
Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.