Kardinalschnitte

Die Kardinalschnitte ist so wie die Wiener Apfelstrudel und die Donauwellen ein Klassiker der österreichischen Mehlspeisenküche. Es gibt glaube ich keine Konditor die die Kardinalschnitte nicht in ihrer Vitrine hat. Nach einigen nicht ganz zufrieden stellenden Versuchen habe ich nun ein für mich gelingsicheres Rezept für Kardinalschnitten gefunden.

Wenn man sich genau ans Rezept hält und sauber arbeitet, gelingt die Kardinalschnitte. Wichtig ist, dass man sich Zeit nimmt und sowohl die Baisermasse als auch die Biskuitmasse für die Kardinalschnitte ausreichend lange mit der Küchenmaschine mixt.

Kardinalschnitte nach einem gelingsicheren Rezept von Sweets & Lifestyle®

Kardinalschnitte nach einem gelingsicheren Rezept von Sweets & Lifestyle®

Kardinalschnitte

Kardinalschnitte Rezept Die Kardinalschnitte ist ein Klassiker der österreichischen Mehlspeisenküche. Traditionell wird die Kardinalschnitte mit Marillenmarmelade gefüllt Die Kardinalschnitten nach meinem gelingsicheren Rezept fülle ich gerne mit Marmelade und Schlagobers oder mit einer Kaffeecreme.
4.43 von 28 Bewertungen
Drucken
GerichtBlechkuchen, Kuchen, Torte
Zubereitungszeit40 Minuten
Portionen15

Zutaten

Baiser

  • 6 Eiweiß
  • 200 g Kristallzucker
  • 1 Spritzer Essig oder Zitronensaft

Biskuit

  • 6 Eigelb
  • 1 Ei
  • 80 g Kristallzucker
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 0.5 Bio-Zitrone (Abrieb)
  • 1 Prise Salz
  • 80 g Mehl
  • Staubzucker zum Bestreuen

Fertigstellung der Kardinalschnitte

  • 350 ml Schlagobers
  • 20 g Staubzucker
  • 100 g Marmelade, Sorte nach Belieben

Zubereitung

Vorbereitung

  • Das Backrohr auf 160 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

Baiser

  • Das Eiweiß schaumig schlagen. Anschließend den Kristallzucker hinzugeben und ca. 10 Minuten zu einer steifen Baisermasse schlagen. Zum Schluss einen Spritzer Essig oder Zitronensaft hinzufügen und weitere 2 Minuten rühren. 
  • Die Baisermasse in einen Spritzsack mit Lochtülle füllen und auf den mit Backpapier ausgelegten Backblechen jeweils 2x3 Streifen mit einem Abstand von ca. 2 cm zwischen den Baiserstreifen aufdressieren. In dies jeweils zwei Zwischenräume zwischen den 3 Baiserstreifen kommt später die Biskuitmasse.

Biskuit

  • Für die Biskuitmasse die Eigelbe, mit dem Ei, dem Kristallzucker, dem Vanillezucker und dem Zitronenabrieb schaumig schlagen. Ich lasse dafür die Küchenmaschine ca. 10 Minuten mixen.
  • Das Mehl sieben und anschließend nach und nach hinzugeben und unterheben.
  • Die Biskuitmasse in einen weiteren Spritzsack mit Lochtülle füllen und in die Zwischenräume der Baiserstreifen spritzen.
  • Etwas Staubzucker auf die gespritzen Streifen sieben und anschließend für ca. 25 Minuten auf mittlerer Schiene backen.
  • Nach der Backzeit die Biskuit-Baiser-Streifen sofort auf ein mit Staubzucker bestreutes Backpapier stürzen und das mitgebackene Backpapier vorsichtig abziehen. Auskühlen lassen.

Fertigstellung der Kardinalschnitte

  • Das Schlagobers steif schlagen und den Staubzucker einrühren.
  • Die Marmelade auf zwei der Biskuit-Baiser-Streifen verteilen. 
  • Auf der Marmeladeschicht anschließend das steif geschlagene Schlagobers verteilen und jeweils die nicht bestrichenenen Biskuit-Baiser-Streifen vorsichtig drauf setzen. Dabei darauf achten, dass die Streifen möglichst exakt übereinander liegen.

Tipp

Spritzsack Für das Aufdressieren der Baiser und Biskuitmasse verwende ich gerne Einwegspritzbeutel. Diese befülle ich mit der Masse und schneide an die Spitze (so groß wie ich sie möchte) ab sodass ich die Masse direkt aus dem Spritzbeutel, ohne Tülle, aufdressiere. So läuft auch während dem Einfüllen der Masse nichts aus dem Spritzbeutel aus.
Marmelade Diesmal habe ich die Erdbeer-Rhabarber-Marmelade zum Füllen verwendet. 
Kaffeecreme Zum Füllen der Kardinalschnitte mit Kaffeecreme verwende ich immer das Kaffeecreme-Rezept von meiner Kaffeeroulade.

Köstliche Kardinalschnitte mit Marmelade gefüllt von Sweets & Lifestyle®

Kardinalschnitte nach dem Rezept von Sweets & Lifestyle®

Kardinalschnitte Rezept von Sweets & Lifestyle®

Alles Liebe,
Verena

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.