Lavendelsirup

Lavendel ist nicht nur für seinen betörenden Duft und seine lila Blüten bekannt, sondern auch für seinen kulinarischen Einsatz. Der süße und aromatische Lavendelblütensirup ist ein beliebtes Getränk und eine köstliche Zutat für Desserts und Cocktails. Schon eine geringe Menge reicht aus, um Speisen und Gerichten eine angenehme Lavendelnote zu verleihen.

Lavendelblütensirup wird aus den duftenden Blüten des Lavendelstrauchs gewonnen. Die Blüten werden mit Wasser und Zucker zu einem Sirup gekocht, der sich durch seinen süßen und floralen Geschmack auszeichnet. Lavendelblütensirup ist ein erfrischendes Getränk und verleiht auch Desserts und Cocktails eine besondere Note.

Der Lavendelblütensirup kann auf verschiedene Arten genossen werden. Verdünnt mit Wasser oder Mineralwasser, ergibt er ein erfrischendes Getränk. Er kann auch zum Verfeinern von Tee verwendet werden. Der Lavendelblütensirup ist auch eine beliebte Zutat für erfrischende Drinks wie den Lavendelspritzer oder den Lavendel-Martini, denn in Sekt oder Prosecco sowie im Martini ergibt er ein ausgefallenes Getränk für Gäste. Der lila Sirup eignet sich auch hervorragend zum Aromatisieren von Desserts wie Eiscreme, Pudding oder Joghurt. Auch Tortenböden und Tortencremen kann man mit den Sirup aromatisieren. Selbst in herzhaften Gerichten macht der Lavendelblütensirup eine gute Figur – zum Beispiel in Salatdressings.

Der Sirup ist ein nettes Mitbringsel und kann somit als Geschenk aus der Küche sowie als Gastgeschenk bei Hochzeiten verschenkt werden. Dafür den Sirup in kleine Fläschchen füllen und diese mit Etikett inklusive Verwendungstipps versehen.

Wann erntet man die Lavendelblüten für den Lavendelblütensirup?

Die beste Zeit um Lavendel für die Herstellung von Lavendelblütensirup zu ernten, ist die Zeit während der Hochblüte. Das ist die Zeit, in der bereits fast alle Blüten des Lavendels vollständig geöffnet sind. Während der Hochblüte ist der Ölgehalt der Pflanze am höchsten, dadurch ist wiederum das Aroma der ätherischen Öle besonders intensiv. Die Lavendelpflanzen blühen je nach Art von Juni bis August.

Kann man getrocknete Lavendelblüten für die Herstellung von Lavendelblütensirup verwenden?

Getrocknete Lavendelblüten sind intensiver im Geschmack als frische Blüten. Wenn man getrockneten Lavendel für den Lavendelsirup verwendet, benötigt man nur 1/3 der Menge von frisch geernteten Lavendel. Denn ein Esslöffel getrocknete Blüten entfaltet in etwa so viel Aroma wie die zwei- bis dreifache Menge frischen Lavendels.

Welche Lavendelart eignet sich für den Lavendelsirup?

Am besten eignet sich der „Echte Lavendel“ für die Herstellung von Lavendelsirup.

Selbst gemachter Lavendelsirup hergestellt nach einem Rezept von Verena Pelikan
Lavendelspritzer mit selbst gemachten Lavendelsirup gemacht nach einem Rezept von Verena Pelikan
Selbst gemachter Lavendelsirup hergestellt nach einem Rezept von Verena Pelikan

Lavendelsirup

Lavendelsirup ist einfach selbst herzustellen und eignet sich zur Verfeinerung von Desserts und Getränken.
5 from 5 votes
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Portionen 2200 ml Sirup
Gericht Getränke, Sirup
Küche Deutschland, Österreich

Das solltest du haben

Klicke auf die Bilder für meine Produktempfehlung. (Affiliate-Links. Mehr dazu hier unter Datenschutz)

Zutaten

  • 2 l Wasser
  • 1000 g Kristallzucker
  • 15 g Zitronensäure
  • 3 Stück Zitrone Bio!
  • 1 Handvoll Lavendelblüten frisch, ungespritzt

Zubereitung

  • Die Zitronen heiß waschen, abtrocknen und in Scheiben schneiden.
  • DIe Lavendelblüten gut ausschütteln und so von Ungeziefer befreien.  Die abgerebelten Lavendelblüten in einen Topf geben, den Kristallzucker und die Zitronenscheiben hinzugeben.
  • Mit dem warmen Wasser übergießen und anschließend über Nacht an einem kühlen Ort ziehen lassen.
  • Den Topf mit einem Geschirrtuch abdecken und für 1-2 Tage an einen kühlen Ort stellen. 
  • Den Lavendelsirup durch ein mit einem Mulltuch ausgelegtes Haarsieb gießen und anschließend 5 Minuten köcheln lassen.
  • Sofort in saubere Flaschen füllen.
  • Kühl und dunkel lagern.

Tipp

FLASCHEN STERILISIEREN Um die Flaschen zu sterilisieren, diese mit kochend heißem Wasser füllen. Dieses kurz vor dem Befüllen mit dem Himbeersirup ausleeren und sofort den heißen Sirup einfüllen. Die sauberen Deckel mit Alkohol spülen und sogleich die gefüllten Flaschen damit verschließen.
Haltbarkeit Kühl und dunkel gelagert hält sich der Sirup ca. 6 Monate. Angebrochene Flaschen im Kühlschrank lagern und alsbald verbrauchen.
Verwendung Mit Mineralwasser verdünnt kommt der Lavendelgeschmack am meisten zur Geltung. Der Lavendelsirup verleiht aber auch einem Prosecco oder Weißwein das gewisse Etwas.
Keyword Lavendelsirup
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @sweetsandlifestyle oder tagge #sweetsandlifestyle!
Bluehender Lavendel als Zutat fuer den selbst gemachten Lavendelsirup von Verena Pelikan
Leckerer Lavendelsirup gemacht nach einem Rezept von Verena Pelikan

Dieses und viele – um genau zu sein 56 – weitere Rezepte für selbst Gemachtes im Glas findest du auch in meinem Buch „Einkochen – Rezept für selbstgemachte Köstlichkeiten im Glas„.

Ob Marmelade für den Frühstückstisch, Sirup für den Aperitif, Likör als Geschenk für Weihnachten oder als Geschenk aus der Küche, köstliche Sauce für die Grillparty oder Chutney für das Käsebrett – in meinem Buch findest du vielfältige Rezeptideen die inspirieren, kombiniert mit wertvollen Praxistipps zum Einkochen und zur Verwendung.

Es ist das ideale Buch für alle, die saisonales Obst und Gemüse zu selbst gemachten Köstlichkeiten verarbeiten wollen und ihrer Kreativität dabei freien Lauf lassen möchten. In diesem Buch findest du für jeden Anlass das ideale Rezept mit zahlreichen Tipps und Schritt-für-Schritt Anleitungen.

Buch Einkochen Rezepte für selbstgemachte Köstlichkeiten im Glas von Verena Pelikan
Leckere Siruprezepte im Buch Einkochen Rezepte für selbstgemachte Köstlichkeiten im Glas von Verena Pelikan
Leckere Rezepte für Liköre im Buch Einkochen Rezepte für selbstgemachte Köstlichkeiten im Glas von Foodbloggerin Verena Pelikan

Alles Liebe,
Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




2 + 19 =