Erdäpfel-Maroni-Roulade auf Blattsalat mit Rotkraut

Im Herbst gibt es bei uns oftmals Gerichte mit saisonalen Zutaten wie Maroni und Rotkraut wie die Maronicremesuppe, die Maronikipferl und die gebackenen Rotkrautknödel auf Wildschweinragout sowie die gebratene Entenbrust mit Kürbispüree und Rotkraut. Gerne mache ich auch eine Erdäpfel-Maroni-Roulade auf Blattsalat mit Rotkraut – ein herbstliches Gericht, dass vorzüglich schmeckt.

Maroni-Gerichte lieben wir besonders. Sobald es frische Esskastanien am Markt gibt, muss ich zuschlagen. Die ersten Maroni der Saison esse ich immer ganz klassisch, als Maroni im Backofen. Als Nächstes mache ich dann immer meinen Maronisirup auf Vorrat, denn dieser schmeckt hervorragend in einem Chestnut Latte (Kaffee mit Maronisirup) und in heißem Tee.

Erdaepfel Maroni Roualde mit Rotkraut und Blattsalat serviert nach einem Rezept von Foodbloggerin Verena Pelikan
Leckere Erdaepfel Maroni Roulade mit Blattsalat und Rotkraut serviert nach einem Rezept von Foodbloggerin Verena Pelikan

Warum du die Erdäpfel-Maroni-Roulade auf Blattsalat unbedingt ausprobieren solltest

  • Maroni (Esskastanien) sind eine Nussart. Sie haben aber viel weniger Kalorien und Fette als andere Nüsse. Sie erhalten hochwertiges Eiweiß und sind reich an einfachen und ungesättigten Fettsäuren.
  • Die Erdäpfel-Maroni-Roulade lässt sich unkompliziert zubereiten und ist quasi gelingsicher.
  • Auch als Beilage zu Fleisch- und Wildgerichten schmeckt die Erdäpfel-Maroni-Roulade.
  • Die Maroni-Roulade kann bei Bedarf am Vortag zubereitet werden und kurz vor dem Servieren im Dampfgarer aufgewärmt werden.

Tipps für die Zubereitung

  • Klarsichtfolie: Die Erdäpfel-Maroni-Roulade lässt sich gut mithilfe einer Klarsichtfolie aufrollen.
  • Zubereitung: Durch die Zubereitung im Dampfgarer wird die Erdäpfel-Maroni-Roulade besonders flaumig.
Leckere Erdaepfel Maroni Roulade mit Blattsalat und Rotkraut serviert nach einem Rezept von Foodbloggerin Verena Pelikan

Erdäpfel-Maroni-Roulade

Erdäpfel-Maroni-Roulade Rezept Die Erdäpfel-Maroni-Roulade schmeckt auf Blattsalat mit frischen Rotkohl. Sie schmeckt auch als Beilage zu Fleischgerichten.
5 from 5 votes
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Portionen 4
Gericht Hauptspeise, Vorspeise
Küche Deutschland, Österreich

Zutaten

Erdäpfelteig
  • 500 g Erdäpfel (Kartoffel) mehlig kochend
  • 120 g Mehl
  • 25 g Maisstärke
  • 1 Ei
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Msp Muskatnuss gemahlen
  • 1 EL weiche Butter
Maroni-Fülle
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 200 g Maroni gegart
  • 0.5 TL Thymian getrocknet
  • Salz
  • Pfeffer
Salat
  • 200 g grüner Salat
  • 150 g Rotkraut frisch
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 EL Balsamico-Essig weiß
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Maroni-Fülle

  • Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.
  • Das Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten.
  • Die gegarten Maroni mithilfe einer Gabel grob zerdrücken und in die Pfanne geben. 
  • Mit dem Thymian, Salz und Pfeffer würzen. 
  • Die Maroni-Füllung abkühlen lassen. 

Erdäpfel-Roulade

  • Die Kartoffeln waschen und in reichlich Salzwasser weich kochen. Anschließend abseihen, schälen und mit einem Kartoffelstampfer zerstampfen. 
  • Das Mehl, das Kartoffelmehl und das Ei hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und zu einem glatten Teig verkneten. 
  • Ein befeuchtetes Geschirrtuch auflegen und mit der weichen Butter bestreichen. Den Teig mithilfe eines Nudelholzes darauf zu einem ca. 0,5cm dicken Rechteck ausrollen.
  • Auf dem Teigrechteck die Maroni-Füllung verteilen, dabei die Ränder aussparen. 
  • Mithilfe des Geschirrtuches den Kartoffelteig von der Längsseite eng aufrollen, an den Enden zubinden.
  • In leicht gesalzenem Wasser 20-30 Minuten auf kleiner Flamme ziehen lassen. 

Fertigstellung

  • Den Blattsalat waschen und trocken schleudern. 
  • Das Rotkraut in dünne Streifen schneiden und in eine Schüssel geben. Das Rotkraut mit 1 TL Salz würzen und mit den Händen gut durchkneten. Anschließend 15 Minuten ziehen und noch einmal durchkneten. 
  • Für das Dressing das Olivenöl mit dem weißen Balsamico-Essig vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Den Salat mit dem Rotkraut und dem Dressing in einer Schüssel gut vermengen und anschließend sofort auf vier Teller aufteilen.
  • Die fertige Erdäpfel-Maroni-Roulade aus dem Dampfgarer bzw. aus dem Topf nehmen nehmen (ggf. das Geschirrtuch entfernen) und in ca. 1,5cm dicke Scheiben schneiden.
  • Je 2 Scheiben Erdäpfel-Maroni-Roulade auf das Salatbett legen und sofort servieren 

Tipp

Zubereitung im Dampfgarer
1. Den Teig mithilfe eines Nudelholzes auf einer Frischhaltefolie zu einem ca. 0,5cm dicken Rechteck ausrollen.
2. Auf dem Teigrechteck die Maroni-Füllung verteilen, dabei die Ränder aussparen.
3. Mithilfe der Frischhaltefolie den Kartoffelteig von der Längsseite eng aufrollen. Die Enden einschlagen.
4. Das gelochte Blech eines Dampfgarers mit Butter bestreichen, die Kartoffel-Pilz-Roulade darauflegen und bei 95 Grad 20 Minuten dämpfen.
Keyword Erdäpfel-Maroni-Roulade
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @sweetsandlifestyle oder tagge #sweetsandlifestyle!
Kartoffel-Kastanien-Rolle Rezept auf Blattsalat mit Rotkraut nach einem Rezept von Foodbloggerin Verena Pelikan
Erdaepfel Maroni Roulade serviert auf Blattalat mit Rotkraut nach einem Rezept von Foodbloggerin Verena Pelikan

Dieses Rezept und die dazugehörigen Bilder sind in Zusammenarbeit mit Nah&Frisch entstanden. Sie wurden auch im Grias di-Magazin, Ausgabe Nummer 26 im Herbst 2022, veröffentlicht.

Alles Liebe,
Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung