Grüne Shakshuka mit Spinat

Bei uns wird auch am Frühstückstisch für Abwechslung gesorgt. Daher gibt es diesmal nicht die klassische Shakshuka bei der pochierte Eier in einer würzigen Sauce aus Tomaten, Paprika und Zwiebeln serviert werden. Ich serviere diesmal eine grüne Shakshuka mit Spinat. Ich verfeinere die Shakshuka gerne mit Feta, dieser kann aber auch weggelassen werden. Die grüne Shakshuka passt sowohl optisch als auch geschmacklich hervorragend zum Osterbrunch.

Leckere grüne Shakshuka mit Spinat nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle®
  • Hervorragende Hitzeerhaltung: Die Gusspfanne von Navaris hält die Hitze hervorragend und ermöglicht ein außergewöhnliches Kocherlebnis. Genieße großartige Ergebnisse auf dem Herd, im Ofen oder sogar über dem Lagerfeuer.
  • Eingebrannt: Die Pfanne ist mit Sojabohnenöl eingebrannt und erhält dadurch eine natürliche Oberfläche, die mit der Zeit nur noch besser wird. Sie ist ideal für Eintöpfe, zum Braten von Steaks, zum Backen von Pizza oder Kuchen oder auch zum Grillen.
  • Leichte Handhabung: Ein Handgriff auf einer Seite und ein Schlaufengriff auf der anderen Seite erleichtern das Handling der Pfanne. Zwei Seitenlippen sorgen für präzises Ausgießen und weniger Aufwand beim Abwaschen.
  • Langlebiges Kochgeschirr: Befolge die Reinigungs- und Pflegehinweise in der Produktbeschreibung und die Gusseisen-Pfanne wird mit dem Alter nur noch besser. Die große Gusseiserne Pfanne kann mit der richtigen Pflege jahrzehntelang halten.
  • Handhabung und Pflege: Die Gußeisenbratpfanne von Navaris ist nicht spülmaschinenfest. Diese daher bitte nur von Hand mit Wasser abwaschen. Weitere Hinweise zur Nutzung der Eisenguss Bratpfanne entnimmst Du aus der Beschreibung.
38,99 €
Grüne Shakshuka mit Spinat für den Osterbrunch von Sweets & Lifestyle®

Grüne Shakshuka

Grüne Shakshuka Rezept Der israelische Klassiker Shakshuka mal anders: Grüne Shakshuka mit Spinat und pochierten Eiern serviert mit Pitabrot zum Frühstück.
4.09 from 12 votes
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Portionen 2
Gericht Frühstück
Land & Region Israel

Zutaten

  • 1 mittelgroße Zwiebel weiß
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 0.5 Bund Petersilie
  • 500 g Blattspinat
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kreuzkümmel
  • 80 g Feta (optional)
  • 3 Eier
  • Chilischote (optional)

Zubereitung

  • Die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und fein würfeln.
  • Die Petersilie waschen, trocken schleudern (oder schütteln). Ein paar Petersilienblätter zum Garnieren zur Seite legen, die Rest fein hacken.
  • Den Blattspinat waschen und trocken schleudern.
  • Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Zwiebelstücke und die Knoblauchstücke darin andünsten.
  • Den Blattspinat und die Petersilie hinzugeben und zusammenfallen lassen. Ggf. etwas Wasser hinzufügen damit nichts anbrennt.
  • Mit Salz, Pfeffer und dem Kreuzkümmel würzen.
  • Das Backrohr auf 190 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Wer Feta mag, kann ihn kleine Stücke schneiden und hinzugeben.
  • Drei Mulden in die Spinatmasse drücken. Die Eier einzeln aufschlagen und je eines in jede Mulde geben. Das Eiweiß vorsichtig in die Sauce rühren, dabei darauf achten, dass das Eigelb nicht verletzt wird.
  • Anschließend die grüne Shakshuka für 7-10 Minuten auf die mittlere Schiene ins vorgeheizte Backrohr stellen bis die Eier stocken.
  • Die grüne Shakshuka mit den pochierten Eiern aus dem Backrohr nehmen, mit Petersilie und ggf. mit Chiliflocken bestreuen und servieren.

Tipp

Beilage Zur grünen Shakshuka mit Spinat passt gut selbst gemachtes Pitabrot oder ein frisches Baguette.
Keyword Grüne Shakshuka
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @sweetsandlifestyle oder tagge #sweetsandlifestyle!
Grüne Shakshuka mit Spinat nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle®
Grüne Shakshuka mit Spinat nach dem einfachen und leckeren Rezept von Sweets & Lifestyle®
Leckere grüne Shakshuka mit Spinat für den Osterbrunch nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle®
Grüne Shakshuka mit Spinat zum Frühstück serviert von Sweets & Lifestyle®

Alles Liebe,
Verena

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung