Grünes Thai Curry mit Reisnudeln

Ein leckeres Thai Curry ist immer eine gute Idee. Ich koche uns ein grünes Thai Curry mit Reisnudeln meist dann, wenn ich nur wenig Zeit zum Kochen habe. Denn das vegetarische grüne Thai Curry kocht sich im Kenwood Cooking Chef nämlich fast von selbst. Man braucht bloß gelegentlich ein paar Zutaten hinzugeben. Und binnen 30 Minuten hat man ein köstliches, sättigendes Essen am Tisch stehen.

Leckeres Grünes Thai Curry Rezept von Sweets & Lifestyle®
Leckeres Grünes Thai Curry Rezept von Sweets & Lifestyle®

Grünes Thai Curry

Grünes Thai Curry mit Reisnudeln Rezept Schnelles Thai Curry mit Reisnudeln. Das Grüne Thai Curry kann mit Pak Choi, Mangold und Blattspinat gemacht werden.
5 von 2 Bewertungen
Drucken
GerichtHauptspeise
Land & RegionAsien, Deutschland, Österreich
KeywordGrünes Thai Curry
Vorbereitungszeit10 Minuten
Zubereitungszeit20 Minuten
Portionen2

Zutaten

  • 3 Frühlingszwiebel
  • 1 mittelgroße Zucchini
  • 200 g Pak Choi oder Mangold oder Blattspinat (alternativ: Mangold oder Blattspinat)
  • 20 g grüne Currypaste
  • 1 cm Ingwer
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 200 ml Kokosmilch
  • 250 ml Gemüsesuppe
  • 1 Limette Bio! (Saft)
  • 1 EL Fischsauce
  • 100 g Reisnudeln
  • 1 Chilischote (optional)

Zubereitung

  • Die Frühlingszwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden.
  • Die Zucchini und die Karotten waschen und in dünne Streifen schneiden.
  • Den Knoblauch und den Ingwer schälen und fein hacken.
  • Den Pak Choi waschen und gut abtropfen lassen, den Strunk entfernen und anschließend
    in dünne Scheiben schneiden.
  • Den Knoblauch schälen und fein hacken.
  • Ausreichend Wasser in die Kenwood Cooking Chef Edelstahlschüssel geben, die Temperatur auf 90 Grad einstellen.
  • Die Reisnudeln dazugeben, den Timer auf 5 Minuten einstellen. Anschließend die
    Reisnudeln abseihen und mit kaltem Wasser übergießen.
  • 50ml Kokosnussmilch gemeinsam mit der grünen Currypaste, sowie dem Knoblauch und den Ingwer in die Kenwood Cooking Chef Edelstahlschüssel geben. Das Koch-
    Rührelement anbringen, die Temperatur auf 140 Grad einstellen und ca. 4 Minuten
    köcheln lassen.
  • Anschließend die restliche Kokosmilch sowie die Gemüsebrühe hinzugeben und die
    Temperatur auf 100 Grad reduzieren.
  • Die Karotten und die Hälfte der Frühlingszwiebeln ebenfalls hinzugeben und diese ca. 4
    Minuten bei Intervallstufe 2 mitkochen.
  • Die Zucchinistücke hinzugeben und weitere 2 Minuten mitkochen.
  • Mit dem Limettensaft und der Fischsauce abschmecken.
  • Den Pak Choi dazugeben und mit Intervallstufe 1 vorsichtig unterrühren.
  • Die vorgekochten Reisnudeln hinzugeben das Thai Curry auf 2 große Teller aufteilen und
    mit den übrig gebliebenen Frühlingszwiebeln garnieren.
  • Den Koriander waschen, trocken schütteln und ebenfalls fein hacken.

Tipp

Reisnudeln Wer die Reisnudeln nicht gleich in das Thai Curry geben mag, sondern extra servieren mag, kocht diese insgesamt 10 Minuten.
Vegetarisches grünes Thai Curry mit Mangold nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle®
Schnelles grünes Thai Curry als leckeres schnelles Abendessen nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle®
Grünes Thai Curry mit Pack Choi oder Mangold gemacht nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle®

Alles Liebe,
Verena

PS: Der Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Kenwood Austria.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung