Gebackener Rosenkohl

Früher konnte ich Rosenkohl nicht ausstehen, er war mir einfach zu bitter. Das hat sich auf einer Hochzeit in Deutschland, zu der wir eingeladen waren, geändert. Denn da gab es als Beilage einen köstlichen gebackenen Rosenkohl. Mittlerweile serviere ich den gebackenen Rosenkohl gerne als Beilage zu Fleischgerichten und als Beilage zu meinem saftigen vegetarischen Nussbraten.

Im Backofen gebackener Rosenkohl nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle® als leckere Beilage zu Fleischgerichten

Gebackener Rosenkohl

Gebackener Rosenkohl Rezept Der gebackene Rosenkohl ist eine köstliche Beilage zu Fleischgerichten um dem saftigen vegetarischen Nussbraten.
0 von 0 Bewertungen
Drucken
GerichtBeilage
Land & RegionDeutschland, Österreisch
KeywordGebackener Rosenkohl
Vorbereitungszeit5 Minuten
Zubereitungszeit25 Minuten
Portionen6

Zutaten

  • 500 g Rosenkohl
  • 50 ml Olivenöl
  • 30 g Honig (für die vegane Variante: Agavendicksaft)
  • 30 g süßen Senf
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  • Das Backrohr auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Den Rosenkohl waschen und putzen. Ggf. gelbe Blätter entfernen.
  • Den geputzten Rosenkohl halbieren und gemeinsam mit dem Olivenöl, dem Honig, dem Senf sowie dem Salz und dem Pfeffer in eine Schüssel geben und alle Zutaten gut miteinander vermengen.
  • Den marinierten Rosenkohl in eine hitzebeständige Auflaufform geben und ca. 40 Minuten backen, alle 10 Minuten wenden.

Tipp

Herben Geschmack lindern Um den herben Geschmack des Rosenkohls zu verringern, diesen nach dem Putzen kurz in Salzwasser blanchieren und anschließend eiskalt abschrecken. Danach Marinieren und im Backofen backen.
Gebackener Rosenkohl nach einem Rezept von Gebackener Rosenkohl nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle® als leckere Beilage zu Fleischgerichten
Gebackener Rosenkohl nach einem Rezept von Gebackener Rosenkohl nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle® als Beilage zum vegetarischen Nussbraten als Festtagsgericht
Gebackener Rosenkohl nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle®

Alles Liebe,
Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.