Ofenkürbis mit Feta und Gemüse

Heuer im Frühjahr verkostete ich bei unserem Standnachbar auf der Kulinar Tulln, dem Genusskoarl (Karl Severin Traugott), sein Produkt: Wiener Würze. Der herzhafte, salzige Geschmack der biologischen Würzsauce erinnerte mich an Sojasauce. Dabei ist in der Wiener Würze Würzsauce gar kein Soja enthalten. Denn die Wiener Würze besteht ausschließlich aus Lupinen, Hafer, Salz und Wasser. Die Rohstoffe für die biologische Würzsauce stammen alle aus Österreich. Daher ist die sojafreie Würzsauce der perfekte Ersatz für – die oft weit transportierte – Sojasauce.

Die Wege vom Genusskoarl und mir haben sich bei weiteren Märkten noch des Öfteren gekreuzt. Schließlich haben wir eine Betriebsbesichtigung vereinbart bei der mir der Erfinder der Wiener Würze genau die Herstellung der Würzsauce erklärte. Ich bin seit dem ersten Verkosten begeistert von der Wiener Würze und verwende sie zum Verfeinern von Suppen, Saucen, Salaten aber auch zur Zubereitung von Wok-Gemüse mit Huhn und Reis und zum Würzen vom Ofenkürbis mit Feta und Gemüse.

Der Ofenkürbis mit Kartoffeln, Feta und weiterem Gemüse ist schnell und einfach gemacht und für mich das perfekte Herbstgericht.

Herbstlicher Ofenkürbis mit Kartoffeln und Feta nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle®
Herbstlicher Ofenkürbis mit Feta nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle®

Ofenkürbis mit Feta und Gemüse

Ofenkürbis mit Feta Rezept Ofenkürbis mit Feta und Gemüse als Herbstgericht. Der Ofenkürbis ist mit Wiener Würze als Ersatz für Sojasauce gewürzt.
4.15 von 14 Bewertungen
Drucken
GerichtHauptgericht
Land & RegionÖsterreich
KeywordOfenkürbis mit Feta und Gemüse
Vorbereitungszeit5 Minuten
Zubereitungszeit25 Minuten
Portionen2

Zutaten

  • 250 g Erdäpfel (Kartoffel)
  • 500 g Hokkaido-Kürbis (ohne Kerne)
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 roter Paprika
  • 1 Zucchini
  • 100 g Feta
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 EL Wiener Würze Würzsauce
  • 1 EL Zitronensaft
  • Rosmarin

Zubereitung

  • Die Erdäpfel waschen und in kochendem Wasser ca. 10 Minuten vorgaren.
  • Den Hokkaido-Kürbis waschen, halbieren, entkernen und anschließend in ca. 0,5cm dicke Streifen schneiden.
  • Die Zwiebel schälen und in grobe Stücke schneiden.
  • Den roten Paprika und den Zucchini waschen und in Stücke schneiden.
  • Das Backrohr auf 190 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Die Eräpfelabseihen und halbieren. Größere Erdäpfel ggf. vierteln.
  • Das Gemüse in eine ofenfeste Form geben, das Olivenöl und Rosmarinnadeln dazugeben und anschließend die Zutaten gut durchmischen.
  • Das Ofengemüse für ca. 25 Minuten im vorgeheizten Backrohr weich garen.
  • Die Wiener Würze Würzsauce mit dem Zitronensaft vermengen und ca. 10 Minuten vor Ende der Backzeit über dem Ofengemüse verteilen.
  • Anschließend den Feta zerbröseln und über dem Ofengemüse verteilen. Sobald der Feta leicht braun wird, den Ofenkürbis mit Kartoffeln aus dem Backrohr nehmen und sofort servieren.

Tipp

Eine ofenfeste Form verwenden, dadurch benötigt man kein Backpapier.
Schnelles Ofengemüse bestehend aus Ofenkürbis mit Kartoffeln, Zwiebeln, Zucchini und Paprika mit Feta nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle®
Ofenkürbis mit Gemüse und Feta gewürzt mit Wiener Würze Würzsauce als Sojasaucen-Ersatz
Wiener Würze Würzsauce verwendet als sojafreier Ersatz für Sojasauce von Sweets & Lifestyle®

Die Wiener Würze hat 2018 als das „Bio-Produkt des Jahres“ von Biorama ausgezeichnet. Im selben Jahr war die vegane Würzsauce auch „vegan.at Winner im Bereich Food“.

Kürbis-Kartoffel-Gemüse aus dem Ofen nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle®
Herbstlicher Ofenkürbis mit Kartoffeln und Feta nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle®

Alles Liebe,
Verena

PS: Der Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Wiener Würze .

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse deine Meinung zu: “Ofenkürbis mit Feta und Gemüse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.