Birnenkuchen mit Walnüssen – einfach gemacht, saftig & lecker

Manchmal darf es ein echter Klassiker sein, wie Omas Birnenkuchen mit Walnüssen. Der saftigen Birnenkuchen versüßt jeden grauen Herbsttag! Durch Walnüsse wird der Rührteig besonders saftig.

Birnen haben es neben Äpfeln wahrlich nicht leicht. Es gibt viele Rezeptkreationen mit Äpfeln, neben diesen sie oft übersehen werden. Ich muss gestehen, dass ich grundsätzlich mehr mit Äpfeln backe als mit Birnen. Ein Apfelkuchen mit Streusel, Omas gedeckter Apfelkuchen aus Mürbteig und die schnellen Apfeltaschen aus Blätterteig sind einfach köstlich. Doch der schnelle Birnenkuchen ist ebenfalls großartig.

Am liebsten esse ich dir Birnen direkt vom Baum, aber in Kombination mit dem saftigen Walnuss-Rührteig schmecken sie einfach himmlich! Der Birnenkuchen schmeckt wunderbar fruchtig-saftig. Den einfachen Birnen-Walnuss-Kuchen backe ich gerne für die Nachmittagskaffee-Runden im Herbst sowie für Kindergeburtstage und spontane Einladungen. Am liebsten verwende ich Birnen aus dem eigenen Garten, denn die Birnen sollten reif und nicht steinhart sein, wie es oft im Supermarkt der Fall ist. Dickbauchige, kleine Sorten haben meist mehr Geschmack als die großen. Im Spätherbst verfeinere ich den Rührteig noch mit Zimt und Nelken, oder mit etwas selbst gemachten Pumpkin Pie Spice Gewürz – diese Gewürze passen hervorragend zu Omas Birnenkuchen-Rezept und verleihen ihm eine angenehm herbstliche Note.

Saftiger Birnenkuchen mit Walnuessen gemacht nach einem einfachen Rezept von Verena Pelikan
Saftiger Birnenkuchen gemacht nach einem einfachen Rezept von Verena Pelikan auf dem Teller

Birnenkuchen mit frischen Birnen

Wenn die Birnen gerade Saison haben, verwende ich frische, reife Birnen für den Birnen-Walnuss-Kuchen. Außerhalb der heimischen Birnensaison greife ich für den Kuchen gerne auf mein Birnenkompott sowie auf Birnen aus der Dose zurück.

Wie wird es ein schöner Springform-Birnenkuchen?

Wie kommt das Obst am besten in den saftigen Birnenkuchen? Es gibt verschiedene Möglichkeiten: Du kannst die Birnen halbieren, sie halbieren und in Fächer schneiden oder in feinen Spalten schneiden und in die Teigoberfläche geben. Oder du schneidest kleine Stückchen und hebst diese unter den Teig. Ich habe mich diesmal für das Halbieren und Fächern der Birnen entschieden, weil dadurch der Kuchen sehr fruchtig wird.

Was tun damit die Birnen am Kuchen nicht gräulich werden?

Damit die Birnen beim Backen nicht gräulich werden, habe ich sie vorher mit Zitronensaft beträufelt. Für zusätzlichen Glanz der Birnen beim Servieren des Birnenkuchens sorgt Marillenmarmelade. Diese erhitzen und die noch warmen Birnen auf dem fertig gebackenen Kuchen damit bepinseln.

Wie kann man testen ob der Kuchen fertig ist?

Die Stäbchenprobe ist eine einfache und gebräuchliche Garprobe, die für Rührkuchen und Muffins am besten geeignet ist. Man sticht mit einem Holzspieß an der dicksten Stelle in die Mitte des Kuchens hinein. Kleben beim Herausziehen noch Teigreste am Holzstäbchen, muss der Kuchen noch weiter backen. Die Stäbchenprobe sollte nach weiteren 5-10 Minuten wiederholt werden. Ist das Stäbchen beim Rausziehen aus dem Kuchen sauber, ist der Kuchen fertig.

Ein Stueck saftiger Birnenkuchen mit Walnuessen am Teller

Warum du den saftigen Birnen-Nuss-Kuchen unbedingt ausprobieren solltest

  • Einfachheit: Der Birnenkuchen ist einfach zu backen und gelingt immer.
  • Dinkelmehl: Anstatt mit Weizenmehl kannst du den Rührteig auch mit Dinkelmehl herstellen.
  • Haltbarkeit: Der Rührkuchen mit Birnen lässt sich gut vorbereiten. Der saftige Kuchen mit Birnen hält sich über Tage frisch und lässt sich auch super in einer Kuchenbox transportieren.

Tipps für die Zubereitung vom Rührteig mit Walnüssen

Damit der Birnenkuchen saftig und fluffig wird, habe ich hier ein paar Geling-Tipps fürs Rührkuchen backen für dich, die du beachten solltest:

  • Temperatur der Zutaten: Die Butter und die Eier sollten zimmerwarm sein. So lässt sich die Butter schön cremig rühren und die Eier lassen sich dann gut mit den übrigen Zutaten des Teiges vermengen.
  • Mehl mit Backpulver vermengen: Das Mehl in einer Schüssel mit Hilfe von einem Löffel mit dem Backpulver gut vermengen. So kann das Backpulver als Backtriebmittel gut im Rührkuchenteig arbeiten.
  • Kurz rühren: Das mit dem Backpulver vermengte Mehl und die gemahlenen Walnüsse nur kurz unterrühren. Es soll nur so lange gerührt werden, bis sich die Masse verbunden hat. Du solltest auf keinen Fall länger als 30 Sekunden die Masse mixen, nur so bleibt der Rührkuchenteig locker beim Backen. Wenn du zu lange rührst, wird der Teig kompakt.
  • Kuchenform vorbereiten: Du bereitest am besten die Kuchenform schon vor dem Beginn der Teigherstellung vor. Du fettest eine Spring- oder Kastenform und streust diese anschließend noch mit Mehl aus. Alternativ kannst du die Kuchenform auch mit Backpapier auslegen.
  • Birnenkuchen mit frischen Birnen: Am besten verwendest du vollreife, weiche Birnen. Die Birnen kannst du mit oder ohne Schale verwenden. Ich schäle sie meist, denn ich finde der Kuchen sieht dann besser aus.
  • Birnenkuchen mit Birnen aus der Dose oder Birnenkompott: Wenn du Birnen aus Dose oder Birnenkompott verwendest, gieße die Birnen samt Saft in ein Haarsieb und lasse sie gut abtropfen. Anschließend kannst du sie wie frische Birnen verarbeiten.
Saftiger Birnenkuchen gemacht nach einem einfachen Rezept von Verena Pelikan auf dem Teller

Saftiger Birnenkuchen

Saftiger Birnenkuchen mit Walnüssen – schnell gemacht, aber lecker. Der Kuchen ist einige Tage haltbar.
5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 50 Minuten
Portionen 16
Gericht Kuchen
Küche Deutschland, Österreich

Das solltest du haben

Klicke auf die Bilder für meine Produktempfehlung. (Affiliate-Links. Mehr dazu hier unter Datenschutz)

Zutaten

Zutaten Birnenkuchen
  • 250 g Butter zimmerwarm
  • 160 g Kristallzucker
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Stück Ei
  • 300 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 100 g Walnüsse gemahlen
  • 1000 g Birnen
  • 40 ml Zitronensaft
Zutaten Fertigstellung

Zubereitung

  • Den Boden einer Springform (26cm Durchmesser) fetten und mit Mehl bestäuben.
  • Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Die Birnen schälen, halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Die geschälten Birnen in eine Schüssel legen und mit Zitronensaft beträufeln.
  • Die Butter mit dem Kristallzucker, dem Vanillezucker und einer Prise Salz cremig rühren.
  • Die Eier einzeln hinzugeben.
  • Das Mehl mit dem Backpulver vermengen und einrühren.
  • Die gemahlenen Walnüsse unterheben.
  • Den Teig in die vorbereitete Form geben und gleichmäßig verteilen.
  • Die Birnenhälften in Fächer schneiden und nebeneinander auf den Teig legen.
  • Den Birnenkuchen für ca. 30 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.
  • Stäbchenprobe durchführen, den Kuchen aus dem Backofen nehmen.
  • Die Marillenmarmelade erhitzen und die noch warmen Birnen damit bestreichen.
  • Den Nusskuchen mit Birnen vollständig in der Form auskühlen lassen.
  • Vor dem Servieren mit dem Staubzucker bestreuen.
Keyword Birnenkuchen mit Walnüssen
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @sweetsandlifestyle oder tagge #sweetsandlifestyle!
Schneller Nusskuchen mit frischen Birnen gemacht nach einem Rezept von Verena Pelikan
Saftiger Birnenkuchen gemacht nach einem einfachen Rezept von Verena Pelikan auf dem Teller
Schneller saftiger Birnenkuchen mit frischen Birnen gemacht nach einem Rezept von Verena Pelikan

Alles Liebe,
Verena

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




3 × 3 =