Gebratenes Zanderfilet auf Kürbispüree

Lange Jahre mochte ich Fisch gar nicht. Bis mich ein Bekannter überredet hat mal einen selbst gefischten Zander zu probieren. Seitdem Zeitpunkt esse ich Zander und mittlerweile auch Wels sehr gerne. Vor allem einem gebratenem Zanderfilet kann ich nicht wiederstehen. Zur Kürbissaison serviere ich gerne ein gebratenes Zanderfilet auf Kürbispüree.

Gebratenes Zanderfilet auf Kürbispüree nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle®

Gebratenes Zanderfilet auf Kürbispüree

Gebratenes Zanderfilet auf Kürbispüree Rezept Gebratenes Zanderfilet mit Weißweinschaum auf cremigem Kürbispüree, ein schmackhaftes Festessen.
5 von 3 Bewertungen
Drucken
GerichtHauptspeise
Land & RegionÖsterreich
KeywordGebratenes Zanderfilet auf Kürbispüree
Vorbereitungszeit10 Minuten
Zubereitungszeit40 Minuten
Portionen4

Zutaten

Kürbispüree

  • 500 g Kürbisfruchtfleisch (Hokkaido, Butternut oder Muskatkürbis)
  • 200 g Erdäpfel (Kartoffeln)
  • 120 ml Milch
  • 2 EL Butter
  • Salz
  • 1 Prise Muskatnuss

Gebratenes Zanderfilet

  • 2 EL Olivenöl
  • 4 Zanderfilets
  • Salz
  • Pfeffer

Weißweinschaum

  • 100 ml Gemüsesuppe
  • 150 ml Schlagobers
  • 150 ml Weißwein

Fertigstellung

  • Salbeiblätter
  • 2 EL Olivenöl
  • Salbei

Zubereitung

Kürbispüree

  • Den Kürbis ggf. schälen und anschließend das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden.
  • Die Erdäpfel ebenfalls schälen und in Würfel schneiden.
  • Die Kürbis- und Erdäpfelstücke in reichlich Salzwasser für ca 15 Minuten kochen. Sie sollten weich sein, aber nicht gleich zerfallen.
  • Das Kochwasser weggießen und die Gemüsewürfel mit der Flotten Lotte pürieren.
  • Die Milch und die Butter lauwarm erhitzen und hinzugeben.
  • Die Zutaten gut miteinander vermengen.
  • Mit Sal und Muskatnuss würzen.

Gebratenes Zanderfilet

  • Rund 10 Minuten vor dem Fertigwerden des Kürbisrisottos die Fischfilets kalt abspülen und trocken tupfen.
  • Die Haut je zweimal einritzen und die Zanderfilets mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Zanderfilets mit der Hautseite nach unten in das heiße Öl legen und bei mittlerer Hitze ca. 4 Minuten braten, bis die Haut knusprig ist.
  • Anschließend wenden und weitere 1 bis 2 Minuten fertig braten. 
  • Die Gemüsesuppe gemeinsam mit dem Weißwein aufkochen lassen und etwa so lange köcheln, bis sie auf 2/3 einreduziert ist.

Weißweinschaum

  • Dann die Schlagobers dazu gießen und bei niedriger Temperatur weiter köcheln lassen, bis das Kürbispüree und das Zanderfilet fertig sind.
  • Mit Salz und Pfeffer würzen.

Fertigstellung

  • Das Öl erhitzen und 2/3 der Salbeiblätter darin knusprig braten. Anschließend auf einem Küchenpapier abtropfen lassen. Die restlichen Salbeiblätter fein hacken.
  • Das Kürbispüree auf 4 Tellern anrichten.
  • Je ein gebratenes Zanderfilet auf das Kürbispüree legen.
  • Den Weißweinschaum auf den Tellern verteilen.
  • Die knusprigen Salbeiblätter auf den Zanderfilets verteilen. Den gehackten Salbei über das Kürbispüree streuen.
  • Sofort servieren.

Tipp

Kürbis Den Hokkaido-Kürbis muss man für die Verarbeitung nicht schälen, die anderen Kürbissorten hingegen schon.
Gebratenes Zanderfilet auf Kürbispüree serviert nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle®
Gebratenes Zanderfilet auf Kürbispüree serviert als Weihnachtsessen nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle®
Zanderfilet auf Kürbispüree mit Weißweinschaum als Festtagsessen nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle®

Alles Liebe,
Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.