Herzkuchen – Kuchen mit Herz im Inneren

Zum Valentinstag (und Muttertag) gehören Herzen einfach dazu. Der Herzkuchen, ein einfacher Rührkuchen mit Herz im Inneren, ist eine nette Geste für einen geliebten Menschen. Mit etwas Geduld ist es ganz einfach einen Kuchen mit Herz im Inneren zu backen. Wenn man noch Zeit und Lust hat, kann man den Herzkuchen noch mit einer Zuckerglasur oder einer Schokoglasur verzieren. Ich habe mich bei diesem Kastenkuchen mit Herz für eine Zuckerglasur und bunte Zuckerstreusel als Dekoration entschieden. Der Herzkuchen aus einfachem Rührteig schmeckt aber auch ganz ohne Dekoration oder einfach mit etwas Staubzucker bestreut.

Gerne backe ich auch zu Ostern einen Kuchen mit Motiv im Inneren, wie den Osterhasen Kuchen.

Hast du noch Lust auf weitere Rezeptideen für den Valentinstag? Dann lege ich dir die Erdbeerpralinen, das Mousse au Chocolat, die Herz Mille Feuille sowie den Granatapfel Gin Tonic ans Herz.

Kuchenrezept mit Herz im Inneren von Foodbloggerin Verena Pelikan von Sweets & Lifestyle®
Einfacher Kuchen mit Herz im Inneren perfekt fuer den Valentinstag und Muttertag nach einem Rezept von Foodbloggerin Verena Pelikan
Rezept fuer einen Kuchen mit Herz im Inneren von Foodbloggerin Verena Pelikan

Herzkuchen – Kuchen mit Herz im Inneren

Herzkuchen Rezept Einfacher Kastenkuchen mit Herzform in Inneren. Der Herzkuchen ist der perfekte Kuchen für den Valentinstag und Muttertag.
4 from 4 votes
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 2 Stunden 15 Minuten
Portionen 15
Gericht Kuchen, Rührkuchen
Land & Region Deutschland, Österreich

Das solltest du haben

Klicke auf die Bilder für meine Produktempfehlung. (Affiliate-Links. Mehr dazu hier unter Datenschutz)

Zutaten

Rührkuchen rot (für die Herzen)
  • 150 g Butter zimmerwarm
  • 150 g Kristallzucker
  • 1 Prise Salz
  • 10 g Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 220 g Naturjoghurt
  • 300 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 EL Kakaopulver
  • Lebensmittelpastenfarbe rot
Rührkuchen
  • 150 g Butter zimmerwarm
  • 150 g Kristallzucker
  • 1 Prise Salz
  • 10 g Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 220 g Naturjoghurt
  • 300 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
Glasur
  • 150 g Staubzucker
  • 2-3 TL Zitronensaft alternativ: Wasser
  • Zuckersteusel

Zubereitung

Rührkuchen rot (für die Herzen)

  • Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Kastenform (25x13cm) fetten und mit Backpapier auslegen.
  • Die zimmerwarme Butter mit dem Kristallzucker, dem Vanillezucker und der Prise Salz cremig rühren.
  • Die Eier hinzugeben.
  • Das Mehl mit dem Kakaopulver und dem Backpulver mischen und abwechselnd mit dem Naturjoghurt hinzugeben.
  • Rote Lebensmittelpastenfarbe hinzugeben und einrühren. So viel Lebensmittelfarbe verwenden, bis der gewünschte Farbton erreicht ist.
  • Die Teig in die vorbereitete Kastenform geben und im vorgeheizten Backofen ca. 50 – 55 Minuten backen. Stäbchenprobe durchführen.
  • Den fertig gebackenen Kuchen aus dem Backofen nehmen, abkühlen lassen und anschließend aus der Form lösen. Vollständig auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  • Den ausgekühlten Kuchen in ca. 1 – 1,5cm cm dicke Stücke schneiden.
    Roter Ruehrkuchen wird in Scheiben geschnitten fuer die Herstellung der Herzen fuer den Herzkuchen nach einem Rezept von Foodbloggerin Verena Pelikan
  • Aus den Kuchenscheiben Herzen ausstechen.
    Herz wird aus roten Ruehrkuchen fuer die Herstellung vom Herzkuchen nach einem Rezept von Foodbloggerin Verena Pelikan ausgestochen

Rührkuchen

  • Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Kastenform (25x13cm) fetten und mit Backpapier auslegen.
    Backform gefettet und mit Backpapier ausgelegt fuer die Herstellung vom Herzkuchen nach einem Rezept von Foodbloggerin Verena Pelikan
  • Die zimmerwarme Butter mit dem Kristallzucker, dem Vanillezucker und der Prise Salz cremig rühren.
  • Die Eier hinzugeben.
  • Das Mehl mit dem Backpulver mischen und abwechselnd mit dem Naturjoghurt hinzugeben.
  • Den Teig in einen Spritzbeutel füllen. Diesen an der Spitze mit einer Schere aufschneiden und eine Teigschicht am Boden der Kastenform verteilen. Auf den Kurzen Seiten der Form noch eine weitere Teigschicht verteilen.
    Eine Schicht Teig am Boden der Kuchenform auf die die ausgestochenen Herzen gesetzt werden
  • Die ausgestochenen Herzen eng aneinander mittig in die Form, auf den Teig, stellen.
    Ausgestochene Herzen werden in die Kastenform geschichtet fuer die Herstellung vom Herzkuchen von Foodbloggerin Verena Pelikan
  • Den restlichen Teig mit dem Spritzbeutel neben und auf die Herzen geben.
    Herzen und Leerraeume im Herzkuchen mit Teig abgedeckt
  • Den Herzkuchen für ca. 50 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. Stäbchenprobe durchführen. Dem Kuchen aus dem Backofen nehmen und in der Backform abkühlen lassen. Danach aus der Backform nehmen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Fertigstellung

  • Den Staubzucker durch ein Haarsieb sieben und mit dem Zitronensaft (oder dem Wasser) zu einer zähflüssigen Masse verrühren.
  • Den Zuckerguss über den ausgekühlten Herzkuchen gießen und mit Zuckerstreuseln verzieren.
    Fertiger Herzkuchen wird mit Zuckerglasur uebergossen und anschliessend mit Zuckerstreusel verziert

Tipp

Kuchenreste Die übrig gebliebenen Reste vom roten Rührkuchen können für Cakepops, Desserts im Glas etc. verwendet werden. 
Keyword Herzkuchen, Kuchen mit Herz im Inneren
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Erwähne @sweetsandlifestyle oder tagge #sweetsandlifestyle!
Roter Ruehrkuchen in Scheibe geschnitten mit Herzausstecher fuer den Herzkuchen von Foodbloggerin Verena Pelikan
Herz wird aus roten Ruehrkuchen fuer die Herstellung vom Herzkuchen nach einem Rezept von Foodbloggerin Verena Pelikan ausgestochen
Aus rotem Ruehrkuchen ausgestochenes Herz fuer die Herstellung vom Herzkuchen von Foodbloggerin Verena Pelikan
Einfacher Kuchen mit Herz und Zitronenglasur fuer den Valentinstag nach einem Rezept von Foodblooggerin Verena Pelikan von Sweets & Lifestyle®
Kuchen mit Herzmotiv im Inneren perfekt fuer den Valentinstag und den Muttertag nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle®
Herzkuchen fuer den Valentinstag und den Muttertag nach einem Rezept von Foodbloggerin Verena Pelikan

Alles Liebe,
Verena

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung