Hamburger mit Käse und Speck

Einen Burger kann man immer essen, oder? Auch ich liebe Burger, am liebsten mag ich einen selbst gemachten Hamburger mit Käse und Speck. Dazu gibt es dann Pommes und viele verschiedene Saucen.

Daher hat es mich sehr gefreut, als mich Rebel Meat gefragt hat, ob ich ihre Rebel Meat Bio Burger-Patties ausprobieren mag. Ich habe schon mal von Rebel Meat gehört, aber ausprobiert habe ich das Produkt noch nicht. Rebel Meat hat Bio Burger-Patties aus Bio-Rindfleisch & Edelpilzen entwickelt. Die Patties bestehen aus knapp 50% Fleisch und 30% heimischen Kräuterseitlingen sowie aus Hirse, Wasser, Speisesalz und Gewürzen. Es sind keine Zusatstoffe oder Geschmacksverstärker zugesetzt.

Das Rebel Meat Team möchte damit den Fleischkonsum reduzieren und somit Treibhausgase, Wasser und landwirtschaftliche Flächen einsparen. Mit ihren Bio-Burger Patties möchten sie es uns einfach machen, weniger Fleisch zu essen.

Ich war wirklich sehr gespannt wie die Burger-Patties auf Bio-Rindfleisch und Edelpilzen schmecken. Und auch auf die Konsistenz der Patties war ich neugierig. Nach dem Ausprobieren kann ich sagen, die Patties sind wirklich eine gute Alternative zu den reinen Rindfleisch-Patties. Am ersten Blick merkt man ihnen fast keinen Unterschied im Burger an. Geschmacklich schmecken die Patties nach Rindfleisch mit „dem gewissen Etwas“. Da beim Fotografieren ein Burger kalt geworden ist und ich ihn dann kalt probiert habe, kann ich auch berichten wie die Patties kalt schmecken. Im ausgekühlten Zustand kommt für mich der Pilzgeschmack wesentlich stärker raus als bei den heißen Patties.

Nach dem Ausprobieren kann ich sagen, dass es bei uns jetzt öfter mal einen Hamburger mit Käse und Speck und Rebel Meat Bio-Burger Patties geben wird. Damit für Abwechslung gesorgt ist, serviere ich den Hamburger dann mit verschiedenen Saucen und Ketchup mit Rezepten aus meinem Buch „Einkochen – Rezepte für selbstgemachte Köstlichkeiten im Glas.“

Leckerer Cheeseburger nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle®
Leckerer Cheeseburger nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle®

Hamburger mit Käse und Speck

Hamburger Rezept Selbstgemachter klassischer Hamburger mit Käse und Speck, einfach und schnell selbst gmacht. Dazu gibt es selbst gemachte Saucen.
3.8 von 10 Bewertungen
Drucken
GerichtFingerfood, Hauptspeise
Land & RegionAmerika, Deutschland, Österreich
KeywordCheeseburger, Hamburger mit Käse und Speck
Vorbereitungszeit10 Minuten
Zubereitungszeit10 Minuten
Portionen2

Zutaten

  • 2 Brioche Burger Buns
  • 1 Zwiebel rot
  • 2 EL Bread & Butter Pickles
  • 1 Tomate
  • 4 Scheiben Bauchspeck
  • 2 Scheiben Schmelzkäse
  • 1 Pkg Bio Burger-Patties von Rebel Meat
  • 2 Blätter Blattsalat
  • Cocktailsauce

Zubereitung

  • Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden.
  • Die Tomate waschen und in Scheiben schneiden.
  • Die Brioche Burger Buns aufschneiden und mit den Schnittflächen auf einen Plattgriller legen. Alternativ in eine beschichte Pfanne geben.
  • Die Bio-Burger Patties von Rebel Meat nach Packungsanweisung braten.
  • Den Speck in einer beschichteten Pfanne ohne Fett knusprig braten.
  • Auf jede Burger Bun Unterseite 1,5 TL Cocktailsauce verteilen und ein Salatblatt darauf legen.
  • Anschließend die Tomatenscheiben und die gut abgetropften Bread & Butter Pickles darauf verteilen.
  • Auf die gebratenen Bio-Burger Patties in der Pfanne den Schmelzkäse legen und ca. 1 Minute mitbraten, bis der Käse leicht zu schmelzen beginnt. Anschließend die Patties auf das Gemüse legen.
  • Den gebratenen Speck darauf verteilen.
  • Die Brioche Burger Bun Deckel auf die Hamburger setzen und diese sofort servieren.

Tipp

Beilage Als Beilage zum Hamburger serviere ich gerne knusprige Pommes aus dem Backofen mit einer Knoblauchsauce. 
Sauce zum Hamburger Zum Hamburger passt auch gut eine rauchige BBQ-Sauce.
Selbst gemachter Cheeseburger mit Rebel Meat Bio Burger Patties nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle®
Klassischer Cheeseburger gemacht mit Rebel Meat Bio Burger Patties nach einem Rezept von Sweets & Lifestyle®

Alles Liebe,
Verena

PS: Die Rebel Meat Bio Burger-Patties wurden mir zum Verkosten zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung