Bratapfelsirup

Wer mich kennt weiß, dass ich sehr gerne Sirupe einkoche. Im Frühling, Sommer und Herbst koche ich viele Blüten von den Bäumen und Obst aus unserem Garten zu Sirup ein. Meine Siruprezeptesammlung reicht vom Holunderblütensirup, über Himbeersirup, Marillensirup, Brombeersirup bis hin zum Quittensirup. Man kann aber auch im Winter köstliche Sirupe herstellen, wie den Bratapfelsirup.

Ich verschenke den Bratapfelsirup in diesem Jahr als Geschenk aus der Küche. Der Bratapfelsirup ist vielseitig verwendbar. Er eignet sich zum Aufspritzen mit kaltem Mineralwasser als Erfrischung. Der Bratapfelsirup kann aber auch zum Verfeinern von (Schwarzem) Tee verwendet werden – einfach 2 EL Bratapfelsirup bzw. nach Belieben in den heißen Tee einrühren. Ich verwende den Sirup aber auch gerne zur Zubereitung von Bratapfeltiramisu – dafür verwende ich bei meinem Apfeltiramisu anstatt dem Apfelsaft verdünnten Bratapfelsirup. So bekommt das Apfeltiramisu einen weihnachtlichen Geschmack.

 Bratapfelsirup Rezept von Sweets & Lifestyle®

Bratapfelsirup Rezept von Sweets & Lifestyle®

Bratapfelsirup

Bratapfelsirup Rezept Köstlicher Selbst gemachter Bratapfelsirup darf bei uns zu Weihnachten als Geschenk aus der Küche nicht fehlen.

Gericht Sirup
Zubereitungszeit 15 Minuten
Portionen 8 Flaschen à 250ml
Autor Verena

Zutaten

  • 1500 g Äpfel
  • 750 ml Wasser
  • 2 Zitronen
  • 1000 g Sirupzucker für Beeren & Steinobst von Wiener Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 3-4 Zimtrinden
  • 4 Tropfen Bittermandelaroma

Zubereitung

  1. Die gewaschenen Äpfel in kleine Stücke schneiden und mit dem Wasser und dem Zitronensaft in einen Topf geben. So lange kochen bis die Apfelstücke weich sind. Diese anschließend mithilfe eines Stabmixers pürieren. Das entstandene Püree in ein Haarsieb, welches mit einem Mulltuch ausgelegt ist geben und über Nacht im Kühlschrank in einen Topf abseihen. 

  2. Den entstandenen Apfelsaft mit dem Sirupzucker in einen Topf geben.

  3. Die Vanilleschoten aufschneiden, das Mark herauskratzen und zu den Zutaten in den Topf geben. Die Vanilleschote selbst auch hinzugeben.

  4. Die Zimtrinden und den Sternanis ebenfalls in den Topf geben.

  5. Bei mittlerer Hitze die Zutaten zum Kochen bringen und ca. 10 Minuten köcheln lassen.

  6. Den Topf vom Herd ziehen und vorsichtig das Bittermandelaroma hinzugeben.

  7. Den heißen Bratapfelsirup sofort in vorbereitete, sauberer Flaschen füllen.

Tipp

Apfelsaft Es kann auch 1500ml ungesüßter Apfelsaft verwendet werden.

Sirupzucker Ich verwende für den Bratapfelsirup den Sirupzucker für Beeren & Steinobst von Wiener Zucker.

FLASCHEN STERILISIEREN Um die Flaschen zu sterilisieren, diese mit kochend heißem Wasser füllen. Dieses kurz vor dem Befüllen mit dem Bratapfelsirup ausleeren und sofort den Sirup einfüllen. Die sauberen Deckel mit Alkohol spülen und sogleich die gefüllten Flaschen damit verschließen.

HALTBARKEIT Kühl und dunkel gelagert hält sich der Sirup ca 6 Monate. Angebrochene Flaschen im Kühlschrank lagern und binnen weniger Tage verbrauchen.

Flaschen: Eine große Auswahl an schönen Flaschen findet man bei Müller Glas. Ich habe für den Bratapfelsirup die 250ml myRex Bügelverschlussflasche (myREX 4YOU)  verwendet.

Bratapfelsirup Rezept von Sweets & Lifestyle®

Bratapfelsirup als Geschenk aus der Küche von Sweets & Lifestyle®

Selbst gemachter Bratapfelsirup von Sweets & Lifestyle®

 

 

 

Seid ihr noch an weiteren Sirup-Rezepten interessiert? Folgende Sirupe befinden sich bereits in meinem Sirup-Rezepte- Repertoire:

  • Holunderblütensirup: Der Holunderblütensirup ist der Klassiker unter den Sirupen. Er eignet sich zum Aufspritzen mit Wasser, aber auch für die Zubereitung des Kult-Getränkes „Hugo“ und der „No Bake Hugo Torte„.
  • Veilchensirup: Der herrliche Sirup verleiht eisgekühltem Mineralwasser eine ganz besondere Veilchennote. Aber auch gekühlter Wein und Sprudel lassen sich hervorragend damit „pimpen“ – dann ist es ein Veilchenspritzer.Ich könnte stundenlang auf der Terrasse sitzen, Zeitung lesen und dabei Veilchenspritzer trinken.
  • Fliederblütensirup:
  • Rhabarber Himbeer Sirup: Ein erfrischender Sirup, perfekt an heißen Sommertagen.
  • Kirschensirup: zum Aufspritzen mit Wasser, aber auch für die Verfeinerung von Desserts und Torten wie der Schwarzwälder Kirsch Torte geeignet.
  • Lavendelsirup: Der Lavendelsirup sollte ob seines intensivem Geschmacks sparsam dosiert werden. Am besten kommt der Geschmack in gut gekühltem Frizzante zur Geltung.
  • Erdbeersirup: Der Erdbeersirup eignet sich gut zum Spritzen mit Mineralwasser, aber auch zur Zubereitung von Gin Tonic mit Erdbeeren
  • Marillensirup: Der fruchtige Marillensirup schmeckt natürlich lecker verdünnt mit Wasser. Er Sirup macht sich aber auch gut im Marillen Spritzer.
  • Himbeersirup: Mit kaltem Sprudelwasser aufgespritzt erfrischt der Himbeersirup. Er kann aber auch zur Zubereitung von Desserts, wie dem Panna Cotta verwendet werden.
  • Zitronenmelissensirup: Der Zitronenmelissensirup besticht durch zartes Aroma und eignet sich hervorragend zum Aufspritzen mit kaltem Mineralwasser und zur Verfeinerung von trockenem Sekt.
  • Brombeersirup: Der Beerensirup erfrischt wenn er mit kaltem Mineralwasser aufgespritzt wird, er kann aber auch zur Verfeinerung von Desserts verwendet werden.
  • Pfirsichsirup: Der Pfirsichsirup besticht nicht nur mit seiner Farbe, sondern auch mit seinem fruchtigen Geschmack. Dafür müssen aber unbedingt vollreife Pfirsiche verwendet werden.
  • Apfelsirup: Der Apfelsirup, aufgespritzt mit Sodawasser, ist ein willkommenes Erfrischungsgetränk im Herbst. Er kann aber auch zur Zubereitung von Apfeltiramisu verwendet werden.
  • Rosensirup: Der Rosensirup zeichnet sich durch seine feinen Rosentöne ab. Er eignet sich perfekt zum Verfeinern von einem trockenen Sekt als Aperitif.
  • Kaffeesirup: Der Kaffeesirup ist perfekt für die Zubereitung von Iced Coffee und zur Verfeinerung von der Kaffeeroulade und den Kaffee Cupcakes

Alles Liebe,
Verena

Der Beitrag entstand in freundlichen Zusammenarbeit mit Wiener Zucker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.